Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
This image released by ABC shows Irish actor Liam Neeson, left, with co-host Robin Roberts on

Neeson im Interview am Dienstag.  Bild: American Broadcasting Companies, Inc./via ap

"Bin kein Rassist": Liam Neeson erklärt seine Mordgelüste an Schwarzen

Der Schauspieler Liam Neeson sorgte am Montag mit Aussagen in einem Interview mit "The Independent" Schlagzeilen. Er erzählte, er sei nach der Vergewaltigung einer Freundin mit Rachegelüsten durch "schwarze Gegenden" gezogen um "einen Schwarzen" zu töten.

Hier die umstrittene Aussage:

Auf Social Media warfen ihm daraufhin verschiedene Schauspielerkollegen und Fans Rassismus vor. Nun äusserte sich Neeson am Dienstagmorgen in der TV-Show "Good Morning America" (GMA) und entschuldigt sich für die Äusserungen.

"Meine eigenen Gefühle schockierten mich", so der 66-Jährige über seinen Zustand vor mehreren Jahrzehnten auf GMA. Und weiter: "Ich bin kein Rassist." Damals habe er "die Ehre" seiner Freundin "verteidigen wollen". Heute schäme er sich dafür.

Er habe sich mittlerweile hilfesuchend an einen Priester gewandt und das Unrecht gestanden, das habe ihm geholfen. Ausserdem bestreitet der "Taken"-Star, er habe aus rassistischen Motiven gehandelt.

"Wenn sie gesagt hätte, es sei ein Ire, ein Schotte, ein Brite oder ein Litauer gewesen, hätte ich genau gleich reagiert", so Neeson auf GMA. "Ich wollte nur Ehre zeigen und für meine Freundin in einer furchtbar mittelalterlichen Art einstehen."

(leo)

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ein Teil meines Gehirns starb" – "GoT"-Star Emilia Clarke über ihre Aneurysmen

Erst letzten Monat überraschte "Game of Thrones"-Darstellerin Emilia Clarke mit der Verkündung, sie sei vor Jahren nicht nur einmal, sondern zweimal am Gehirn operiert worden, nachdem sie zwei schwere Aneurysmen erlitten hatte. In einem Essay für "The New Yorker" erzählte sie davon, dass die erste Hirnblutung sie nach dem Dreh der ersten Staffel "GoT" eiskalt erwischt habe. Zwei Jahre danach folgte die nächste.

Heute geht es ihr gut, und sie ist endlich bereit, über ihre Erfahrung zu sprechen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel