Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ryanair will ab morgen Geld fürs Handgepäck – die 3 wichtigsten Infos

Ab diesem Freitag wird Fliegen mit Ryanair noch komplizierter. Wer kein Priority Boarding bucht, darf nun nur noch eine kleine Tasche mit in den Flieger nehmen. Für einen (Handgepäck-)Koffer müssen Passagiere dann draufzahlen. (Ryanair)

So sieht das im Detail aus:

Image

Bild: screenshot: watson

Will Ryanair dadurch mehr Geld verdienen?

Ryanairs Marketing-Chef Kenny Jacobs bestreitet das. Es würde lediglich darum gehen, das Boarding zu beschleunigen und  Flugverspätungen zu verhindern. 

Was heißt das für bereits gebuchte Flüge?

Die neue Richtlinie gilt laut Ryanair-Angaben für alle Flüge, die nach dem 1. September gebucht werden und für alle Flüge ab dem 2. November. 

Wie groß darf das Handgepäck ab November sein?

Die kleine Tasche, die kostenlos mitgenommen werden darf, darf maximal 40x20x25 Centimeter groß sein. 

Währenddessen hat die italienische Kartellbehörde Ryanair und auch den Billig-Konkurrent Wizz Air daran gehindert, die neuen Gebühren für Handgepäck einzuführen. Handgepäck sei ein "wesentlicher Bestandteil" im Luftverkehr, teilte die Behörde am Mittwochabend mit. Müsse der Reisende dafür extra zahlen, verzerre das nicht nur den realen Preis für die Flugreise, sondern führe den Verbraucher auch in die Irre, argumentierten die Wettbewerbshüter.

Die Behörde forderte Ryanair und Wizz Air auf, vorübergehend alle Aktivitäten auszusetzen, die darauf abzielen, einen Zuschlag für ein "großes Handgepäckstück" zu verlangen. Das Unternehmen teilte per Twitter mit, dass die Umstellung der Abfertigung funktioniere und den Einstiegsprozess an den Flughäfen beschleunigt habe.

Auch mit den deutschen Gewerkschaften liegt das Unternehmen im Streit:

Verdi verlangt von Ryanair deutlich höhere Gehälter. Außerdem dringt die Gewerkschaft darauf, dass Ryanair die Stewardessen und Stewards bei sich und nicht wie bisher überwiegend bei Verleihfirmen anstellt. Ferner sollten in Deutschland beschäftigte Mitarbeiter auch deutsche Arbeitsverträge erhalten und nicht irische, wie bislang. 

(fh)

Das könnte dich auch interessieren:

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: "Sieh uns mit anderen Augen"

Link to Article

National Geographic: Das sind die besten Fotos des Jahres

Link to Article

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link to Article

Hier läuft Derrick Henry den längsten Touchdown der NFL-Geschichte!

Link to Article

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link to Article

Tumblr verbietet Pornos – und die User flippen aus

Link to Article

Sie cancelt ihre Babyparty – weil die Gäste über diesen Babynamen lachten

Link to Article

Wie eine Polizeimeldung aus Greifswald dazu beiträgt, rassistische Stimmung zu schüren

Link to Article

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link to Article

Frau wird bei Videodreh gegen sexuelle Belästigung sexuell belästigt – jetzt spricht sie

Link to Article

Nichts für schwache Nerven: Amerikaner hustet sich Teil der Lunge aus dem Leib

Link to Article

Wird morgen wieder gestreikt? – und 3 weitere Fragen zum Bahn-Chaos

Link to Article

AfD-Abgeordneter will vorschreiben, wer Deutscher ist – und zeigt Nähe zu den Nazis

Link to Article

"Zieh ein schwarzes Kleid an" – dieses Tinder-Date wurde ganz schnell ganz schlimm

Link to Article

Glitzer, Märchen, Lichter – das sind Deutschlands schönste Weihnachtshäuser

Link to Article

Harvard-Professor sagt, wie viele Pommes als Beilage gesund wären (wir fühlen uns mies)

Link to Article

Weil die beliebtesten GIFs des Jahres alle superlangweilig sind – hier die wahren Top 10

Link to Article

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link to Article

Wieso das Rettungsschiff "Aquarius" seine Einsätze im Mittelmeer beendet

Link to Article

"Kleiner Messi" flüchtet vor den Taliban und verliert die Geschenke seines Idols

Link to Article

AKK will mit Merz sprechen und Hartz IV beibehalten – der CDU-Tag im Überblick

Link to Article

Neuer Verfassungsschutz-Präsident will die AfD wohl beobachten lassen

Link to Article

Kampf um CDU-Vorsitz: Merz, AKK, Spahn – wer ist Söders Traum-Match?

Link to Article

Netflix cancelt immer mehr Serien – warum wir uns daran gewöhnen müssen

Link to Article

Diese 6 Dschungelcamp-Kandidaten stehen wohl fest – auch ein Currywurst-Fan ist dabei

Link to Article

AKK suchen, FKK finden – Was die Google-Anfragen über die CDU-Wahl verraten

Link to Article

Wieso jetzt 81.000 Autofahrer den Autokonzern VW verklagen wollen

Link to Article

Generation Merkel – wie sich Deutschland in 18 Jahren verändert hat

Link to Article

Zum Abschied: 9 Stunden mit #Merkel führten mich an den Rand des Wahnsinns

Link to Article

Ich bin für 1,99 Euro zum Ballermann geflogen – ein 24-Stunden-Report

Link to Article

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link to Article

Rapper Lil Pump streamte seine Verhaftung live auf Instagram 

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sprudel 24.08.2018 14:33
    Highlight Highlight Die kleine Tasche, die kostenlos mitgenommen werden darf, darf maximal 42 x 20 x 30 Centimeter groß sein, nicht wie ihr schreibt 35 x 20 x 20cm. Das ist das alte Maß!
    • Felix Huesmann 24.08.2018 14:47
      Highlight Highlight @Leon Broichhaus: Hi leon, danke für den hinweis. Wir hatten da tatsächlich einen Fehler, den haben wir gerader verbessert. Deine Angabe ist aber meinem verständnis nach auch nicht korrekt – sie bezieht sich auf das Gepäckstück, für das künftig acht Euro fällig werden. Die neue Größe für "Small Size Bags" beträgt laut Ryanair-Angabe 40x20x25cm.
    • Sprudel 24.08.2018 14:58
      Highlight Highlight Hi Felix,

      sorry da hast du recht.
      Die Größe des small bags sollte für alle Tarife gleich sein (40x20x25). Korrekt!
      Ich verstehe das so, dass diese Koffer-Test-Box, mit der das Bodenpersonal die Größe des Gepäckstücks überprüfen kann, so groß ist (42x20x30cm). Ryanair erlaubt also in etwa 25% Toleranz (siehe auch Punkt 6 in der Pressemitteilung).

Ich bin für 1,99 Euro zum Ballermann geflogen – ein 24-Stunden-Report

"Das ist doch ekelhaft." Meine Mutter ist entsetzt, als ich ihr von meinem geplanten Ausflug erzähle. "1,99 Euro? Sowas kann doch nicht erlaubt sein – das ist viel zu billig."

Viel zu billig, aber machbar: Vor einigen Wochen bot der Billigflieger Ryanair Flüge von Berlin nach Mallorca für 1,99 Euro an. Strömen wirklich auch Ende November deutsche Party-Touristen an den Ballermann? Und stören sich die Mallorca-Billigflieger nicht vielleicht sogar an den absurd günstigen Preisen? Stichwort …

Artikel lesen
Link to Article