Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

In unseren Herzen brennst du niemals ab, Europapark! 11 Liebesmomente

28.05.18, 16:04 29.05.18, 09:47
Marius Notter, Max Biederbeck
Marius Notter
Marius Notter

Max Biederbeck
Max Biederbeck

Es ist schon später Abend, als eine alte Freundin sich auf dem Handy unseres Autoren Max meldet. Die Nachricht kommt aus den Tiefen des Saarlandes nach Berlin: Der Europapark brennt. Das Internet zeigt schon die ersten Bilder des Grauens.

Auch unserem Marius geht es am anderen Ende der Stadt ähnlich. Schrecksekunden, unsere Autoren verfallen in Schnappatmung. Wochenende im Arsch.

Hier könnt ihr das Geschehen noch einmal nachlesen:

Der Europapark hat, so stellte sich Stück für Stück heraus,  eine seiner ältesten und schönsten Bahnen verloren. Warum die "Piraten von Batavia" Feuer fingen, ist noch nicht klar.

Uns, wie so vielen anderen, blutet umso mehr das Freizeitpark-Herz. Wir erinnern uns, an unsere nahezu perfekten Reisen

Ein prototypischer Tag im Europa-Park für Max und Marius hatte ungefähr diese 11 Punkte. Garantiert nicht neutral, garantiert mit Fanboy-Charakter:

Die Reise ist das erste tolle Fahrgeschäft

Wir sind uns ziemlich sicher, der Erfinder des Spruchs "Vorfreude ist die schönste Freude" war gerade auf dem Weg in den Europapark.

Viele Besucher fahren über Frankreich nach Rust. Es geht einfach schneller. Auf dem Weg gibt es auch den obligatorischen Stopp bei einem dieser riesigen französischen Supermärkte. Süßigkeiten, Panaché, Sommer!

Dann taucht er in der Ferne auf, der Park, und plötzlich ist man wieder 8 Jahre alt.

Auf einem riesigen Parkplatz steigt man aus dem Auto aus, von oben trällern die Schreie von der Silverstar-Achterbahn herunter – Gänsehaut. Vorfreude. Massenhaft angereiste Franzosen. Für die ist der Park schließlich auch die größte Attraktion weit und breit ist. Wir sind Europapark!

Schritt in den Traum

Na gut, der Eintritt war schon immer happig (vor allem während unserer Schulzeit). Aber egal. Von drinnen dringt schon diese romantische Fantasy-Musik an unsere Ohren. Die kleine Straße, die zum Hauptpark führt, ist gesäumt mit den Maskottchen, alles leicht im Mittelalter-Stil. Liebe. Und jetzt geht's los.

Was für eine geile Route!!

First: Lass mich zu meiner Lieblingsbahn rennen

Natürlich ist es wie mit allem. Zwei Profis, drei Meinungen. Man hat ja immer so seine Lieblinge. Marius rennt als erstes zum Alpenexpress, in seiner Familie wird der auch liebevoll der "Grottenblitz" genannt. Max ist Fan der Eurosat, seit er als Kind mal (gefühlt) fast aus dem Sitz in die Dunkelheit der Kugel geplumpst wäre.

Glücksgefühle schon beim Zuschauen:

Video: YouTube/E-Coasters - Parc Attraction et Roller Coaster

Selbes Fahrgeschäft, direkt noch einmal

Wir haben es getan. Unsere Endorphine haben Warp-Geschwindigkeit. Weiter, weiter!  Einfach nochmal? Die nächstbeste Achterbahn? Die Silverstar ist nicht weit weg. Schnell, schnell! Bevor der große Ansturm an Urlaubern ankommt. Weniger denken, mehr fahren! 

Hell Yeah! We are back again!

Video: YouTube/Europa-Park

Das größte Glücksgefühl zu wissen, was jetzt noch alles kommt

Der erste Panaché ist getrunken, zwei Rides hinter uns. Es wird voll. Überall Schlangen. Manchmal kommt einem der unweigerliche Gedanke: "Würde es doch bloß regnen, dann hätten wir das alles hier für uns."

Aber auch das Schlendern ist toll, in Ruhe spazieren wir durch den vertrauten Lärm, riechen das Süßzeug, sehen überall die völlig veralteten mechanischen Puppen und lauschen ihren röhrigen Sound-Sprüchen. Und einen Plan haben wir sowieso.

Weil wir Profis sind

Die beliebten Fahrgeschäfte sind jetzt eh voll, deshalb geht der Profi direkt zum Fjord-Rafting. Und wir sind Profis. Wir haben die perfekte Bewegung raus, um nicht nass zu werden. (Das versichern wir uns jedenfalls jedes Jahr aufs Neue).

Am Ende steht allerdings auf der Brücke doch dieser eine verzogene Bengel, der mit einem roten Knopf eine Wasserfontäne direkt neben uns in die Luft jagd und uns nass macht. (Wenn wir dich erwischen, du kleiner Drecksack!)

Ok... Profis und trotzdem nass. Weiter gehts.

Ein feuchter Traum!

Video: YouTube/Europa Park HD

"Ach, lass mal spontan da rein!"

Jetzt beginnt der harte Schlendermodus. Es ist eh alles zu voll, um sich anzustellen. Aber Moment, da vor dem Fluch der Kassandra ist ja gar nichts los, auch nicht bei Atlantis oder der Dinobahn. Muss was für die Kenner sein. Und ihr erratet schon:

Wir sind die Kenner, ab geht's ins Dunkle. Morgen haben wir alle Schnupfen, weil wir nass in der Kälte hocken:

Video: YouTube/Europa Park HD

Geilste Pause der Welt

Die schwäbische Variante: mitgebrachtes Vesper und Kaffee aus der Thermoskanne bei einer gemütlichen Floßfahrt. Alle anderen (Max spricht hier für die Saarländer): Ab an die Fressstände, Grill und diese geilen Tortellini in Käsesauce. (In der ist gefühlt natürlich gar kein Käse drin). O-Ton Max: "Ei jo, so e Pils wär jetzt achemol langsam gudd."

Wir kommen wieder zu Kräften.

Die dümmste, beste Entscheidung der Geschichte

Der Magen: voll. Die Energie: sehr voll. Bockbarometer: Through the roof. Nach einer halben Stunde Pause schreckt uns das Schild nicht länger, auf dem steht: "Von hier ab 90 Minuten Wartezeit". Wir wollen uns jetzt richtig abschießen lassen: Sehr, sehr hoch!

Auf dem Weg zur Blue Fire gibt es Sonnenbrand wie aus der Hölle. Aber das ist es wert!

Video: YouTube/Europa-Park

Piraten! Tiroler Wildwasserbahn! Märchenbahn!

Nachdem man 1,5 Stunden für eine der Hauptattraktionen angestanden hat, ist die Erwartungshaltung weg. Zeit für die schönen Dinge des Lebens:

Durch die plätschernde, verrückte Welt der Piraten von Batavia cruisen, war die perfekte Erholung vom Adrenalinrausch (jetzt wohl eine erst mal nicht mehr, weil abgebrannt: TRAUER!). Danach die Wildwasserbahn, Geisterbahn (!!) und um die Füße noch einmal etwas hochlegen und die kleinen, feinen und wirklich schönen Details des Parks zu genießen: die Märchenbahn.

Achhh, Europapark! 😭😭😭

Video: YouTube/Theme Park Worldwide

Free Time!

Egal, was zwischen Piraten und dem traurigen Abschied aus dem Park kommt  – es ist gut. Anstehen, quatschen, etwas trinken – und dann im Rausch durch blitzende Grotten oder krasse Höhen rasen. Im Europapark hat man nie das Gefühl, etwas falsch machen zu können! Wir wanken schließlich in Richtung Ausgang. Nächsten Sommer kommen wir wieder! Wenn dann alles noch steht.

Noch mehr Spaß auf watson:

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schluss mit Scham! Lasst uns Vulvalippen statt Schamlippen sagen

Das Wort "Schamlippen" taucht vermutlich zum ersten Mal im Jahr 1789 auf.

Diese Zeilen schrieb damals der Anatom Johann Friedrich Blumenbach in "Anfangsgründe der Physiologie".

Schamlippen. Diesen Begriff gibt es im Jahr 2018 immer noch. So wird ein Teil der weiblichen Geschlechtsteile bezeichnet: Die äußeren und inneren Schamlippen umschließen die Vulva und den Eingang zur Vagina.

Der Begriff leitet sich wie viele medizinische Fachbegriffe aus dem Lateinischen ab, “labium pudendi” …

Artikel lesen