July 3, 2020, Kathmandu, Nepal: An air hostess of Buddha Air wearing a protective suit attends to passengers inside the aircraft during a mock safety drill to make necessary preparations for the resumption of domestic and international flights..Commercial flights to Nepal have been suspended since March 26th due to the risk of coronavirus infection. The government is preparing to open commercial flights as the risk of infection decreases. Kathmandu Nepal - ZUMAs197 20200703zaas197007 Copyright: xPrabinxRanabhatx

Auch im Flugzeug kann der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden – daher: Maske auf! Bild: imago images / ZUMA Wire

Maske verweigert im Flugzeug: Frauen müssen je 1000 Euro Bußgeld zahlen

Das war teuer: Zwei Frauen haben sich geweigert, im Flugzeug eine Maske zu tragen – und deshalb je 1000 Euro Bußgeld gezahlt. Während des Fluges von Budapest nach München habe das Bordpersonal die 37-jährigen Zwillingsschwestern mehrmals aufgefordert, eine Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen, teilte die Polizei am Montag mit.

Laut Aussagen der Flugbegleiter zeigten sie stattdessen dem Kabinenchef den Mittelfinger. Nach der Landung in München am Freitag nahm die Polizei die Schwestern am Flughafen in Empfang. Nachdem die Frauen das Bußgeld bezahlt hatten, durften sie gehen. Allerdings wartet auf sie noch ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

(pcl/dpa)

Analyse

"Wenn man vor einem Flächenbrand steht, experimentiert man nicht herum": Epidemiologe warnt vor "Testen und Bummeln"

"Testen und Bummeln": So abwertend nannte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Interview mit Anne Will Berlins aktuelle Corona-Strategie. Gemeint ist damit von Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Samstag beschlossene Maßnahme, dass in der Hauptstadt ab Mittwoch ein tagesaktueller, negativer Corona-Test vorgelegt werden muss, um einkaufen oder zum Frisör gehen zu dürfen. Supermärkte und Drogerien dürfen weiterhin ohne Test aufgesucht werden.

Die Entscheidung Müllers, trotz steigender …

Artikel lesen
Link zum Artikel