Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Royal-Fans spekulieren: Ist Meghan etwa schon schwanger?

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle war wohl das TV-Event des Jahres. Nicht nur in Großbritannien, sondern weltweit fieberten Fans der Royal Family mit, als sich das königliche Paar das Ja-Wort gab. Die Hochzeit war ein echter Crowdpleaser – doch nun wird schon gemunkelt: Ist Meghan schwanger?

Britain's Prince Harry and his wife Meghan Markle walk down the west steps after their wedding ceremony at St. George's Chapel in Windsor Castle in Windsor, near London, England, Saturday, May 19, 2018. (Ben Stansall/pool photo via AP)

Bald zu dritt? Bild: POOL AFP

Twitter wäre nicht Twitter, wenn nach einem solchen Hochzeits-Event nicht direkt die wildesten Gerüchte verbreitet würden – insbesondere, was die Frage "Ist Meghan schwanger?" angeht (denn seien wir mal ehrlich: Ein Royal Baby der beiden wäre das i-Tüpfelchen ihrer perfekten Lovestory).

Braucht ihr einen Flashback?

Wer jetzt aber direkt die Augen verdreht, dem sei gesagt: Nein, hier geht es nicht (nur) um die herbeigewünschten Andeutungen eines Baby-Bäuchleins, sondern um halbwegs konkrete Indizien, die vor allem mit Meghans Kleiderwahl zu tun haben. Aber sehen wir uns diese "Fakten" doch mal genauer an:

Vermeintliches Indiz #1:
Das Hochzeitskleid

Meghan Markle Prinz Harry

Das Kleid – lockerer als geplant Bild: Jane Barlow/WPA Pool/Getty Images

Während einige von Meghans Hochzeits-Look hin und weg waren, pikierten sich andere darüber, ihr Kleid sei zu schlicht gestaltet gewesen. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten – nicht jedoch darüber, dass sich Meghans Kleid letztlich doch stark vom ursprünglichen Design-Entwurf von Givenchy unterschied (behaupten jedenfalls aufmerksame Royal-Fans). Aber seht selbst:

Das Original-Design sah vor, dass sich der obere Teil des Kleides perfekt an Meghans Silhouette schmiegte. Bei der Hochzeit konnte man aber erkennen, dass Meghan unterhalb der Brust deutlich mehr Freiraum hatte, als die Zeichnung andeutete. Sollte dieser unerwartet lockere Schnitt erste Wölbungen eines Babybauchs verschleiern? Twitter findet: Eindeutig.

Schlecht sitzend oder Platz für ein Baby? Sie ist sich sicher:

Manche beherrschen scheinbar den Röntgenblick:

Vermeintliches Indiz #2: Die Zeremonie

WINDSOR, UNITED KINGDOM - MAY 19:  Prince Harry and Meghan Markle stand at the altar during their wedding in St George's Chapel at Windsor Castle on May 19, 2018 in Windsor, England. (Photo by Jonathan Brady - WPA Pool/Getty Images)

Na, hat da jemand ein kleines Geheimnis? Bild: Jonathan Brady/WPA Pool/Getty Images

Habt ihr während der Zeremonie gut zugesehen? Wenn ihr (wie wir) eher damit beschäftigt wart, eure Tränchen zu trocknen, glaubt uns einfach, dass sich Harry und Meghan ganz rührselig anlächelten (s. Bild), als der Priester davon sprach, dass eine Ehe "der Grundstein des Familienlebens" sei, "in dem Kinder geboren und großgezogen werden".

Fans sind daher der festen Überzeugung, dieses Lächeln müsse bedeuten, dass die beiden an dieser Stelle einen kleinen Schwangerschafts-Insider-Witz miteinander teilten – nach dem Motto: "Wenn die wüssten!" (Stern)

Und auch hier war sich Twitter einig:

Manche vermuten hier den Grund für die kurze Verlobungszeit:

Vermeintliches Indiz #3: Die Umstandsmode

LONDON, ENGLAND - MAY 22:  Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan, Duchess of Sussex attend The Prince of Wales' 70th Birthday Patronage Celebration held at Buckingham Palace on May 22, 2018 in London, England.  (Photo by Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)LONDON, ENGLAND - MAY 22:  Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan, Duchess of Sussex attend The Prince of Wales' 70th Birthday Patronage Celebration held at Buckingham Palace on May 22, 2018 in London, England.  (Photo by Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)LONDON, ENGLAND - MAY 22:  Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan, Duchess of Sussex attend The Prince of Wales' 70th Birthday Patronage Celebration held at Buckingham Palace on May 22, 2018 in London, England.  (Photo by Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)LONDON, ENGLAND - MAY 22:  Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan, Duchess of Sussex attend The Prince of Wales' 70th Birthday Patronage Celebration held at Buckingham Palace on May 22, 2018 in London, England.  (Photo by Dominic Lipinski - Pool/Getty Images)

Seht euch diese Naht an! Bild: Dominic Lipinski/Pool/Getty Images

Als Meghan und Harry am 22. Mai, nur wenige Tage nach der Hochzeit, ihr erstes öffentliches Event als Ehepaar bestritten – Prinz Charles feierte seinen 70. Geburtstag –, wurde insbesondere Meghan natürlich kritisch beäugt und prompt für schwanger befunden. Der Grund: Die ungewöhnliche, geschwungene Naht auf Bauchhöhe ihres Kleides verwende man für gewöhnlich bei Umstandsmode. (OK Magazin)

Für manche ein echter Grund zum Ausrasten!

Naja – wir sind da erstmal skeptisch. Was meint ihr? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Für ein bisschen mehr royalen Lesestoff:

"An Sexismus und Rassismus rausgehauen, was ging" – ZDF erntet Shitstorm

Link zum Artikel

Meghans Mutter war die Heldin der Royal Wedding

Link zum Artikel

Meghan, du bist nicht allein! Das Hochzeitschaos in Patchwork-Familien

Link zum Artikel

Wie man kleine Kinder zum Stillsitzen bringt? So wie der Royal-Wedding-Fotograf

Link zum Artikel

"Liebe Mann, LIEBEEE!" US-Bischof Michael Curry war der heimliche Star der Royal Wedding

Link zum Artikel

Royal-Fans spekulieren: Ist Meghan etwa schon schwanger?

Link zum Artikel

Was ein schöner Start in die Woche: Herzogin Meghan ist schwanger

Link zum Artikel

Wie heißt Meghan nach der Hochzeit? Alle Fun Facts zur Royal Wedding

Link zum Artikel

Die Briten bekommen ein "Brexit"-Baby – und so reagiert das Internet (und die Queen)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"An Sexismus und Rassismus rausgehauen, was ging" – ZDF erntet Shitstorm

Meghan Markle und Prinz Harry traten in der St.-George's-Kapelle in Windsor vor den Traualtar. Dutzende Medien aus aller Welt berichteten von dem nachrichtlichen Großereignis. So auch das ZDF. Doch leider schossen die Kommentatoren weit über das Ziel hinaus und verärgerten die Netzgemeinde. Schnell war von rassistischen und sexistischen Kommentaren die Rede, denn immer wieder bezeichneten die Kommentatoren die Braut als "afroamerikanisch" oder "exotisch".

Im Netz gab es anschließend einiges zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel