Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Warum Harry und Meghan nun William und Kate auf Instagram entfolgt sind

Jeder, der aktiv Instagram nutzt, kennt die Situation wohl:

Man trennt sich vom Partner, zerstreitet sich mit einer Freundin oder hat einfach so gar keinen Bock mehr auf den alten Klassenkameraden, dessen Leben einfach nicht interessiert – und klickt folgerichtig den "Entfolgen"-Button auf Instagram.

Schon müssen wir das unliebsame Gesicht nicht mehr in unserem Feed sehen! Es ist die Lösung für jede gescheiterte Beziehung im 21. Jahrhundert.

Nun fiel treuen Instagram-Royal-Fans auf:

Ausgerechnet Prinz Harry und Herzogin Meghan, die mit @sussexroyal auf der Plattform aktiv sind, sind dem Account von Prinz William und Herzogin Kate, @kensingtonroyal, auf Instagram entfolgt!

Bahnt sich hier etwa das nächste royale Skandälchen an?

Ist an dem vermeintlichen Streit zwischen den beiden königlichen Paaren doch etwas dran und haben die werdenden Eltern nun auf Instagram mit William und Kate Schluss gemacht?!

Mmh, nee. Der royale Instagram-Account setzt ein Zeichen für psychische Gesundheit!

Wir können Entwarnung geben:

Der Account @sussexroyal folgt nun nämlich nur noch 16 Instagram-Profilen. Davon gehört keines der royalen Familie. Alle Accounts beschäftigen sich stattdessen mit dem Thema psychische Gesundheit.

In einem Post erklärt das Paar, was es damit auf sich hat:

"Der Mai ist der Monat der 'Mental Health Awareness' (zu dt. Bewusstsein für psychische Gesundheit) in den USA und vom 13. bis 19. Mai ist in Großbritannien Woche der 'Mental Health Awareness'. Um die unglaubliche Arbeit, die Menschen auf der ganzen Welt in dem Gebiet leisten, zu würdigen, hoffen wir eure Aufmerksamkeit auf einige Instagram-Accounts lenken zu können, die sich auf psychisches Wohlbefinden, psychische Belastbarkeit, Selbstliebe und die Bedeutung von menschlicher Nähe konzentrieren – nämlich darauf, dass wir einander nicht nur hören, sondern auch ZU-hören."

Instagram / @sussexroyal

Das Paar habe daher beschlossen, von nun an diesem Schema zu folgen und jedem Monat nur noch Accounts zu folgen, deren Thematik dem entspricht, wofür sich Meghan und Harry gerade stark machen möchten.

Also doch kein Zeichen für den verbitterten Kampf zwischen den Royals...

Unter den sechszehn Accounts sind unter anderem der von Buchautor Matt Haig, der die Bestseller "Reasons to Stay Alive" und "Notes on a Nervous Planet" zum Thema Depression und Angststörungen geschrieben hat, und der Account "I Weigh" von Moderatorin und Schauspielerin Jemeela Jamil, dessen Botschaft ist, dass alle Menschen schön sind, unabhängig vom Gewicht auf einer Waage.

(jr)

Mehr Royals gefällig? Hier noch einmal die Fotos der Gäste der Royal Wedding!

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

Play Icon

Du bekommst einfach nicht genug von Herzogin Meghan? Dann hier entlang!

Live-Ticker zum Royal-Baby: Kate und William reden erstmals öffentlich über das Baby

Link zum Artikel

Sie narrten uns alle: 5 Traditionen, mit denen Harry und Meghan bei der Geburt brachen

Link zum Artikel

Wie wird das Baby von Meghan und Harry heißen? Nun gibt es eine neue kuriose Spekulation

Link zum Artikel

Bereit für's royale Baby! Die schönsten Momente von Meghan mit Kindern

Link zum Artikel

Warum Harry und Meghan nun William und Kate auf Instagram entfolgt sind

Link zum Artikel

Instagram-User sind sich sicher: So wird das Baby von Meghan heißen😱

Link zum Artikel

Es ist ein Archie! Meghan und Harry geben den Namen ihres Kindes bekannt

Link zum Artikel

Fake-Schwangerschaft und Auswandern: 5 absurde Theorien um Baby Sussex

Link zum Artikel

Monarchie und Feminismus? Warum immer mehr junge Frauen Royal-Fans sind

Link zum Artikel

"An Sexismus und Rassismus rausgehauen, was ging" – ZDF erntet Shitstorm

Link zum Artikel

Was ein schöner Start in die Woche: Herzogin Meghan ist schwanger

Link zum Artikel

Die Briten bekommen ein "Brexit"-Baby – und so reagiert das Internet (und die Queen)

Link zum Artikel

Royal-Fans spekulieren: Ist Meghan etwa schon schwanger?

Link zum Artikel

Meghan, du bist nicht allein! Das Hochzeitschaos in Patchwork-Familien

Link zum Artikel

Wie man kleine Kinder zum Stillsitzen bringt? So wie der Royal-Wedding-Fotograf

Link zum Artikel

Meghans Mutter war die Heldin der Royal Wedding

Link zum Artikel

"Liebe Mann, LIEBEEE!" US-Bischof Michael Curry war der heimliche Star der Royal Wedding

Link zum Artikel

Wie heißt Meghan nach der Hochzeit? Alle Fun Facts zur Royal Wedding

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Queen feiert – und ein Soldat trägt Turban

Tausend Soldaten werden am Samstag an der offiziellen Geburtstagsparade der britischen Queen teilnehmen. Auf einen von ihnen werden dabei besonders viele schauen: Der 22-jährige Charanpreet Singh Lall ist der erste Soldat, der dabei einen Turban statt des traditionellen Bärenfell-Hutes tragen wird.

Der Sikh wurde in Indien geboren, ist aber schon als Baby nach England gekommen, wie die BBC berichtet. (BBC)

Er ist Teil des "Coldstream Guards", eines der fünf Leib-Regimenter der Queen. Das Regiment …

Artikel lesen
Link zum Artikel