Leben
Bild

imago-montage

#Flugscham: Warum immer mehr Schweden nicht mehr fliegen wollen

Die Schweden sind ein Volk der Vielflieger. Sie fliegen siebenmal mehr als der weltweite Durchschnitt. Der CO2-Ausstoss, der durch den Flugverkehr entsteht, ist enorm. 

Doch es gibt eine stark wachsende Gegenbewegung. Immer mehr Schweden stehen dem Fliegen kritisch gegenüber. Allen voran der ehemalige Biathlet und Olympia-Sieger Björn Ferry. Für die anstehende Wintersportsaison hat ihn das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Schweden als Kommentator engagiert. Ferry hat zugesagt. Unter einer Bedingung: Er wird seine Reisen an die Wettkampfstätten in Italien, Slowenien und Norwegen ausschließlich mit dem Zug antreten. Fliegen ist für ihn tabu. 

Was wäre, wenn die Natur uns so behandeln würde wie wir sie?

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Doch es ist nicht nur Ferry, der sich mehr Gedanken über die negativen Folgen des Flugverkehrs und umweltschonendere Alternativen macht. Das schwedische Wort "flygskam" (Flugscham) hat gute Aussichten, in dem skandinavischen Land Wort des Jahres 2018 zu werden. Einer Facebook-Gruppe, in der Empfehlungen über Bahnfernreisen ausgetauscht werden, traten innerhalb kürzester Zeit mehr als 30.000 Menschen bei. Die schwedische Kulturministerin Alice Bah Kuhnke fuhr im Mai für offizielle Termine mit der Bahn nach Paris, Cannes und Berlin

Bei der schwedischen Bahn Statens Järnvägar (SJ) ist die Belegung der innerschwedischen Nachtzüge massiv gestiegen. Zwischen Malmö und Stockholm stieg sie um 100 Prozent, zwischen Südschweden und Lappland um 25 bis 60 Prozent. Das führt im Umkehrschluss dazu, dass immer weniger Schweden das Flugzeug für Inlandflüge benutzen. Von Januar bis September sind die innerschwedischen Charterflüge um drei Prozent gesunken. 

(watson.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Link zum Artikel

Flaute im Bett? Das könnten die Gründe sein, sagt eine Paarberaterin

Link zum Artikel

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Link zum Artikel

Vaterfiguren: "Ich habe meinem Vater gesagt, er soll nicht mehr anrufen"

Link zum Artikel

Deine Eltern hatten doch Recht – diese 12 Beispiele lassen keinen Zweifel daran

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Link zum Artikel

Nachts essen macht nicht dick! Wir entlarven 7 Ernährungsmythen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Songwriterin erzählt, was sie sich von Helene-Fischer-Song leisten kann

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im Juni wurde "The Beach" geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut diese Entscheidung war

Weißer Sand, Palmen und türkisfarbenes Wasser – Maya Bay galt jahrelang als Inbegriff eines paradiesischen Strandes. Doch seit 1999 der Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio in die Kinos kam und der Strand darin die eigentliche Hauptrolle spielte, wurde der einstige Geheimtipp von einer jährlich steigenden Touristenmasse überflutet.

2008 pilgerten im Durchschnitt täglich 171 Besucher an den Traumstrand. Bis 2017 stieg die Zahl auf 3520 – täglich. Das bedeutete auch: täglich dutzende Boote, …

Artikel lesen
Link zum Artikel