Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

18-jähriger Autist bittet das Internet um Sex-Tipps – und erhält die liebsten Antworten

Bild: Getty Images

Flache Witze, Gepöbel am laufenden Band und Diskussionsrunden über den Bauchnabel von Britney Spears: Für solche Dinge steht Reddit.com – selbsternannte Frontpage des Internets und fremdbezeichnetes Troll-Fortbildungszentrum.

Stellt man auf Reddit eine Frage – egal ob persönlicher oder praktischer Natur – mit einem degradierenden Spruch muss immer gerechnet werden. Gerade deshalb überraschen die Antworten, die ein 18-jähriger Junge mit Autismus dort kriegt, enorm. Der Junge outet sich als bisexuelle Jungfrau und fragt nach Sextipps.

"Hallo. Ich bin Autist UND ich weiß schon wie Sex funktioniert. Rein technisch gesehen. ABER wie kommt es dazu?

– Was passiert in der Zeit, bevor man rumknutscht, sich aufs Bett legt und sich auszieht? 
– Wie zeigt man Menschen, dass man sie sexuell anziehend findet?
– Und wie zeigen Menschen, dass sie DICH sexuell anziehend finden?
– Kann mir irgendjemand den sozialen Part vom Bumsen erklären?

Ich bin 18, Jungfrau und bisexuell."

Der Aufruf des verzweifelten Teenagers auf Reddit

Was man über Reddit wissen muss:

Das Onlineforum Reddit gehört zu den größten Diskussionsplattformen im Web. In sogenannten Subreddits stellen die Nutzer anonym Fragen oder erzählen private Geschichten. Für besonders spannende Beiträge können Nutzer Karma bekommen – ein internes Punkte-System, das Nutzern Reputation und Anerkennung verleihen soll. Und das kann zum Problem werden: Denn immer wieder versuchen Menschen mit erfundenen Geschichten besonders viel Aufmerksamkeit bei Reddit zu kriegen. Deshalb lässt sich nicht verifizieren, ob ein Post, der anonym bei Reddit geteilt wurde, auch tatsächlich authentisch ist.

Wer Reddit kennt, würde auf einen solchen Aufruf trollige Kommentare im Stil von "Schon mal in einen Spiegel geschaut?" erwarten. Aber der Junge bekam stattdessen zum größten Teil sehr detaillierte Antworten, die auch für einen absoluten Anfänger wie ihn gut nachvollziehbar sind.

Körpersprache hat auch ein Muster

Herausstechen tut die Antwort einer Reddit-Userin, die sich selbst als "Escort" bezeichnet. Sie erzählt dem Jungen, dass sie ihre autistischen Kunden besonders schätzt und rät ihm, wenn er genügend Geld habe, sich zu überlegen, ob er sein erstes Mal vielleicht auch mit einem Profi erleben will.

Im Übrigen, versichert sie, könne er sich entspannen. Denn bei Jugendlichen in seinem Alter seien die nonverbalen Signale für sexuelles Interesse fast immer dieselben: Man komme sich im Laufe eines Gesprächs näher, blicke sich zufällig lächelnd an und suche nach Möglichkeiten, zu zweit zu sein. Weil es für ihn möglicherweise schwierig sei, solche nonverbalen Signale richtig zu deuten, legt die erfahrene Unbekannte dem unerfahrenen Teenie nahe, er solle ganz besonders darauf achten, dass er mit seinen Interpretationen richtig liege.

Nur beim "Ja" wird's sexy

Reddit-User "Polaritical" steigt sofort darauf ein. Er schreibt:

"Scheiße, ich versteh dich! Sex basiert bei den meisten Menschen fast komplett auf Körpersprache und irgendwelchen verschlüsselten 'sexy Botschaften'. Und genau diese Art von Kommunikation kann dein Hirn nicht verstehen. Meins auch nicht. Ich fühle also mit dir. Meine Tipps: Spiel immer mit offenen Karten. Lerne auf deine eigene Art zu kommunizieren! Sag den Leuten, dass du Autismus hast. Dann musst du auch nicht mit Müh und Not versuchen, dich zu verstellen."

Überhaupt schreit die Community, die sich unter dem Post des 18-jährigen Jungen versammelt hat, vor allem nach mehr Offenheit und klarerer Kommunikation vor und während des Sex. Nicht selten berichten sie dabei von eigenen schlechten und guten Erfahrungen. Eine Person betont zum Beispiel, dass jede Andeutung von Zuneigung noch kein "Ja" für Sex ist. Sie schreibt:

Egal, ob dich eine Person beim Tanzen ständig anlacht,
egal, ob dich eine Person auf ein Getränk einlädt,
egal, ob eine Person mitten im Club mit dir rummacht,
egal, ob eine Person mit dir nach Hause kommt,
egal, ob eine Person dich zu sich nach Hause nimmt,

es ist noch keine Zustimmung für Sex.

Ein weiterer User mit dem Nicknamen "redhairredtyrant" schlägt vor, einfach ganz natürliche Fragen zu stellen. Zum Beispiel: 

Er sagt weiter, dass wir alle unbedingt aufhören sollen, so zu tun, als würde Sex nach einem ganz bestimmten Schema ablaufen, bei dem man nichts sagen und nur mitmachen darf. Er betont auch: "Sex ist im Übrigen sehr oft sehr peinlich … und/oder lustig! Körper machen komische Geräusche, Köpfe schlagen aneinander und Betten quietschen. Das muss man mit Humor nehmen."

Und was sagt der fragende Teenie dazu?

Der Junge ist überwältigt vom Feedback und bedankt sich unter fast jedem Post für die detaillierten Erklärungsversuche. In einem Interview mit dem Magazin Tonic erzählte er einige Tage nach dem Post, dass er eigentlich schon fest mit sarkastischen Kommentaren und Beleidigungen gerechnet habe. Und doch hat er es für nötig gehalten, im Internet nach Nachhilfe in Sexualkunde zu fragen. Er selbst ist in einer sehr konservativen muslimischen Umgebung aufgewachsen. In seiner religiösen Ausbildung in der Türkei habe er keine Sexualkunde gehabt, weswegen das Internet für ihn immer der einzige Ort war, an dem er etwas über Sex lernen konnte.

"Alles, was ich kannte, waren Pornos. Aber das half mir nichts, weil niemand darin gesprochen hat."

via Tonic

Die ersten Erfahrungen habe der Junge mit Pornos gemacht, sagt er im Interview. Aber das brachte ihm nichts, denn als Autist ist er darauf angewiesen, klare Sätze zu hören. Aber in Pornos spricht niemand. Der Junge sagt: "Es wirkte auf mich so, als würden die Leute telepathisch ficken. Das machte mir unglaublich Angst, denn ohne Worte kann ich schlecht kommunizieren. Ich dachte schon, ich würde niemals Sex haben."

Bei Reddit bekam er tatsächlich brauchbaren Rat. 

"Ich wusste schon, dass es für Sex irgendeine Zustimmung braucht. Aber ich dachte, danach geht's einfach los. Dass man beim Sex Dinge sagen kann wie 'Das gefällt mir!' oder 'Lieber so!' finde ich grandios. Und es raubt mir meine Angst."

via Tonic 

(jin)

Das könnte dich auch interessieren:

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum haben Frauen eigentlich weniger Orgasmen als Männer?

Beim Sex kommt es nicht nur auf's Kommen an. Aber schon auch ein bisschen. Orgasmen gelten nicht umsonst als "Höhepunkt" beim Sex. Doch nicht jeder Orgasmus scheint dabei gleich viel zu zählen.

Denn Umfragen zeigen: Bei heterosexuellem Sex kommen Männer im Schnitt ein Drittel häufiger als Frauen.

Warum das so ist?

Der sogenannte Orgasm Gap ist komplex. Denn was sich eben auch in Umfragen zeigt ist, dass Frauen beim Sex sehr wohl gerne kommen und das auch Männern der Orgasmus der Partnerin wichtig. …

Artikel lesen
Link zum Artikel