Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Pastor begrapschte Ariana Grande beim Gottesdienst: Jetzt kommt die Entschuldigung

02.09.18, 09:19

Rund zwei Wochen nach dem Tod von Aretha Franklin haben sich zahlreiche Künstler in Detroit zum Gottesdienst für die Soulsängerin versammelt. Darunter waren Prominente wie Stevie Wonder, Faith Hill, Chaka Khan und Ariana Grande.

Letztgenannte wird ihren Auftritt sicherlich nicht so schnell vergessen. Nachdem sie das Lied "You Make Me Feel Like A Natural Woman" zu Ende gesungen hatte, gesellte sich der leitende Pfarrer Charles H. Ellis III zu ihr auf die Bühne – und legte seinen rechten Arm um Grande. Wie sich auf zahlreichen Aufnahmen erkennen lässt, befand sich seine Hand weit über der Taille auf Höhe der Brust. 

Damit aber noch nicht genug. Der Pastor sorgte auch mit einem unangebrachten Witz für Kopfschütteln. "Als ich Ariana Grande auf dem Programm sah, dachte ich, das sei etwas Neues von Taco Bell." Die Sängerin fühlte sich sichtlich unwohl und überspielte die Szene mit einem verlegenen Lächeln, wie Daily Mail berichtet. 

Die 9 größten Momente der MTV Video Music Awards 2018

Heftige Reaktionen 

Auf Twitter und anderen Social Media-Plattformen wurde das Verhalten von Pfarrer Ellis kritisiert. Zudem wertete die hispanische Gemeinschaft den Taco Bell-Witz – Grandes Name höre sich wie ein mexikanisches Gericht der Fastfood-Kette Taco Bell an – als rassistisch.

"Dieser Pfarrer sollte sofort seines Amtes enthoben werden. Und es sollte dringendst untersucht werden, wer sonst noch belästigt wurde."

"DAS passiert mit Prominenten in aller Öffentlichkeit, mit HUNDERTEN von Kameras auf sie gerichtet. Denk nur, was Frauen im Alltag ausgesetzt sind.

Stell dir vor, was mit Frauen hinter geschlossenen Türen geschieht."

"Pfarrer Charles H. Ellis III erniedrigte Ariana Grande indem er sie als Taco Bell-Gericht bezeichnete, während er sie umarmte und ihre Brust drückte. Das hat nichts damit zu tun, was sie anhat, sondern mit seiner schändlichen Ablehnung von #RespectAriana"

Pastor entschuldigt sich

Ellis entschuldigte sich später bei einem Interview und sagte: "Es wäre niemals meine Absicht, die Brust einer Frau zu berühren. Ich weiß nicht, ob ich meinen Arm um sie gelegt habe. Vielleicht habe ich die Grenze überschritten, vielleicht war ich zu freundlich oder zu vertraut, aber ich entschuldige mich noch einmal."

Er habe alle Künstlerinnen und Künstler nach ihren Auftritten umarmt. "Allen, die wach waren, schüttelte ich die Hände und umarmte sie. Das ist es, worum es uns in der Kirche geht. Bei uns dreht sich alles um Liebe", sagte er weiter.

Der Pastor zeige auch Reue für die unangebrachte Taco Bell-Aussage. Er wollte bloß den mehrstündigen Gottesdienst lebendig und witzig gestalten. 

Kritik an Grande

Für Kritik hat aber auch der Auftritt von Ariana Grande gesorgt. Viele Leute störten sich am viel zu kurzen Kleid der 25-Jährigen – dieses sei unangemessen für einen Kirchenbesuch.

(vom)

Hier der Auftritt von Ariana Grande in voller Länge.  Video: YouTube/Variety

Mehr aktuelle Geschichten: <br>

Wer nach diesen 10 Szenen nicht "To All The Boys I've Loved Before" schaut, hat kein Herz

"Ich weiß nicht, was ich falsch mache" – 4 Leser erzählen von ihrer Einsamkeit 

Unbedingt bis zum Ende lesen 🕮 🕮 🕮 Das sind die 10 schönsten Bibliotheken der Welt

"Beim Dreier hinten anstellen" – 16 Sätze, die du im Freibad und beim Sex sagen kannst 

Was passiert, wenn sich das Modelabel "Supreme" die Titelseite einer Zeitung kauft

Supreme bringt neue Kollektion raus – ein Madonna-Shirt ist auch dabei 👀

11 Britney-Momente, die dir zeigen, wie alt du schon bist 😱

"Quizz die Gesa" Part II – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

In Neuseeland bekommen Opfer häuslicher Gewalt bald 10 Tage Urlaub – und hier?

Warum mehr als 230.000 Menschen gegen die  Netflix-Serie "Insatiable" sind

#flamingofloatie: 7 Tricks für das perfekte Instagram-Bild 

3 Beobachtungen, die zeigen, wie Beyoncé und Jay-Z ihre Liebe inszenieren💕

Das steckt hinter dem gruseligen Whatsapp-Account "Momo"

Baden in der Ostsee? Klingt gut, ist aber gerade super eklig!

"Avatar – Der Herr der Elemente" kommt auf Netflix zurück – mit echten Schauspielern

Queen Elizabeth und Prinz Philip kommen offenbar nicht zur Taufe von Prinz Louis

Endlich draußen! Alle Jungen und ihr Trainer aus der Höhle in Thailand gerettet

Endometriose-Spezialistin: "Viele Frauen halten ihre starken Regelschmerzen für normal"

Hier ist der Beweis: McDonalds-Burger verrotten auch nach 6 Jahren nicht

H&M ändert in Großbritannien die Größen – aber was ist mit Deutschland?

Eminem ist eine Legende! 8 Beweise für alle Ungläubigen

"Liberation": 3 Gründe, warum die Popmusik heute noch Christina Aguilera braucht 

"Ich möchte gar nicht Vollzeit arbeiten" – Musiker Hannes in unserer Armutsserie 

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Ein Skandal-Rapper will ins Bataclan und Frankreichs Rechte rasten aus

"Queer Eye" kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen dieser 5 Typen freuen wir uns

Australisches Label launcht #MeToo-Kollektion (ja, ernsthaft!) – und so sieht sie aus

"Lucifer" bekommt doch eine vierte Staffel – bei Netflix!

10 "Sex and the City"-Zitate für Singles, die immer noch wahr sind

Fisch-Schlappen sind schon jetzt der ekligste Sommertrend des Jahres

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Das Internet liebt dieses Plus-Size-Bikini-Model – zu Recht! 

Dieses Model zeigt ihre Speckröllchen und wird vom Internet gefeiert ❤️

"Hörst du den Bär da draußen?" – 9 Situationen, mit denen du beim Zelten zu kämpfen hast

Astrid-Lindgren-Fans aufgepasst: Ihr könnt nun das Bullerbü-Haus kaufen

Wie leben die Menschen in Nordkorea? Ein Einblick in 6 Punkten und 11 Bildern

++ Steve Irwins Familie bekommt eigene TV-Sendung ++

Yes, Lord! Die erste gleichgeschlechtliche Ehe bei den Royals

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Von wegen Neustart – wie kann der DFB immer noch Oliver Pocher hofieren?

So sieht er also aus, dieser Neuanfang des DFB. 

DFB-Präsident Reinhard Grindel setzte sich vor dem Spiel gegen Frankreich (0:0) wie gewohnt in Szene, als er Toni Kroos mit dem Titel des "Fußballer des Jahres" auszeichnete. Auf dem Platz startete kein einziger Neuling. Die musikalische Untermalung wurde Oliver Pocher überlassen, dessen Evergreen "Schwarz und Weiß" gut hörbar für Millionen TV-Zuschauer durch die Arena schallte. Und genau dieser Song ist Sinnbild für den Neustart, der …

Artikel lesen