Leben

Schon mal ein Krokodil mit Poolnudel gesehen? Wir auch nicht (bis jetzt)

Victor Perez traute seinen Augen kaum, als er auf den Kanal hinter seinem Haus in Florida blickte. Dort schwamm ein Krokodil. Das ist für das Gebiet rund um Key Largo eigentlich nicht besonders außergewöhnlich.

Speziell war aber, dass sich das Krokodil offenbar eine Poolnudel als Schwimmhilfe besorgt hatte.

Perez musste zweimal hinschauen, bis er das Krokodil entdeckte. Gegenüber Insider.com sagte er: "Zuerst sah es aus wie ein normaler Tourist mit Poolnudel, erst beim zweiten Mal hinschauen, realisierte ich, dass es ein Krokodil war!"

Die zweite Frage, die sich Perez stellte, war, wie das Krokodil an die Poolnudel gelangt war. "Als das Krokodil gemütlich den Kanal entlang schwamm, fragte ich mich: 'Ok, wem zum Teufel hat die Poolnudel gehört? Und wo ist diese Person jetzt?'", so Perez.

(ohe)

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt

Don't try this at home: Das Alligatorfoto zum Uniabschluss

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Real und Kaufland: So wenig leisten sie fürs Tierwohl – ZDF deckt auf

Da kann etwas nicht stimmen mit den Deutschen und ihrem Fleisch. Das Landwirtschaftsministerium machte eine Umfrage und 86 Prozent der Konsumenten gaben an, dass ihnen eine artgerechte Haltung der Nutztiere wichtig sei.

In Supermärkten aber ist davon kaum etwas zu spüren. Überall prangen in fetten roten Zahlen Niedrigpreise. Wie viel "artgerechte" Tierhaltung kann dahinter aber stecken?

Wie genau nehmen es Supermärkte also mit dem Tierwohl? Und was bedeutet eine "artgerechte Haltung" überhaupt? …

Artikel lesen
Link zum Artikel