Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Symbolfoto. So oder so ähnlich stellt sich die watson-Redaktion den Unfallhergang vor. Bild: Getty Images/Montage:Watson

Aggressive Schildkröte verursacht Autounfall

10.06.18, 14:34

Stell dir vor du fährst Auto und plötzlich beißt dich eine Schildkröte...

Ungefähr so: 

Bild: giphy

Das ist einer 53 Jahre alten Frau am Samstag in Duisburg passiert. Noch schlimmer: Die Fahrerin macht das Tier für einen Auffahrunfall verantwortlich, den sie wegen des Bisses verursachte. 

Polizei Duisburg:

"Sie traute ihren Augen nicht, als sie feststellte, dass sie gerade von einer Schildkröte gebissen wurde."

Die Fahrerin war so geschockt, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und einer anderen Frau ins Auto fuhr. 

Schildkröten können auch vornehm Blass sein: 

Die Frauen wurden leicht verletzt. Der Schildkröte geht es gut! 

Das Tier musste aber mit auf Polizeiwache kommen, wo Mitarbeiter des Tierheims sie abholten.

Bild: Giphy

Aber warum? 

Weil die Schildkröte gar nicht der 53-Jährigen Frau gehört! Sie sagte der Polizei, dass sie keine Ahnung hätte, wie das Tier in ihr Auto gekommen sei.

An den beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 10.000 Euro.

Habt ihr schon einmal komische Unfälle mit Tieren erlebt? Schreibt es uns in die Kommentare! 

(hd)

Noch mehr coole Tiere: 

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Warum du diesen Sommer definitiv von Mücken zerstochen wirst

Ein Shisha-Restaurant hält sich einen Löwen im Glaskäfig – Shitstorm folgt prompt

Warum es bald wieder Bären in Deutschland geben könnte

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dortmunder Jude wird dreimal innerhalb weniger Tage angegriffen

Gleich drei Mal innerhalb weniger Tage haben Neonazis in Dortmund einen 26-jährigen Juden attackiert.

Drei polizeibekannte Rechtsextreme haben den Mann am Sonntag zuerst antisemitisch beleidigt, wie die Polizei Dortmund mitteilte. Anschließend habe einer der Rechtsextremen versucht, dem 26-Jährigen mit der Faust gegen den Kopf zu schlagen. Der habe den Angriff jedoch abwehren können und sei unverletzt geblieben. 

Einige Stunden später traf der 26-Jährige dann erneut auf einen der …

Artikel lesen