TV

"Roseanne" kommt nicht zurück nach Deutschland – Schuld ist ihr rassistischer Tweet

30.05.2018, 13:07

Nachdem der US-Sender ABC die Serie "Roseanne" nach einem rassistischen Tweet der Hauptdarstellerin gecancelt hat, zieht auch Disney Channel Deutschland nach.

Die bisher produzierten Folgen der neu aufgelegten Serie sollen nicht wie geplant in Deutschland ausgestrahlt werden. Das berichten Spiegel Online und das Medienportal DWDL unter Berufung auf den Sender.

Die Schauspielerin Roseanne Barr hatte zuvor getwittert: "Die muslimische Bruderschaft und der Planet der Affen hat ein Baby bekommen=vj". Mit "VJ" meinte sie Valerie Jarrett, eine ehemalige Beraterin von Barack Obama im Weißen Haus. Jarrett wurde im Iran geboren und ist die Tochter afro-amerikanischer Eltern.

Das sorgte für viel Empörung und war nicht ihr erster "Ausrutscher" auf Twitter:

Laut DWDL ist jedoch noch unklar, was mit den alten Folgen der Serie passiert, die momentan auf Disney Channel Deutschland wiederholt werden. Die Kultserie war nach mehr als zwei Jahrzehnten neu aufgelegt worden.

(fh)

Filme und Serien

Alle Storys anzeigen
Themen
"Was wollen wir eigentlich machen?": Warum erste Dates immer schwer sind
"He said, she said" – die Dating-Kolumne von watson

Die Pupillen weiten sich, der Herzschlag erhöht sich, die Hände werden etwas nass und durch meinen Kopf rattern hunderte Gedanken.

Zur Story