Leben

Dieses Hotel in Michigan unterstützt Frauen, die abtreiben – mit gratis Zimmern

Shelley O'Brien ist Managerin eines Hotels in einer kleinen Stadt im US-Bundesstaat Michigan. Hilflos sieht O'Brien dabei zu, wie in zahlreichen Bundesstaaten die Abtreibungsrechte von Frauen nach und nach eingeschränkt werden.

Kurzerhand entschloss sich die Managerin deshalb davon betroffene Frauen zu unterstützen. Auf Facebook schrieb sie:

"Liebe Schwestern, wir können leider nichts dagegen tun, wie ihr in eurem Heimatstaat behandelt werdet. Aber wenn ihr es bis nach Michigan schafft, dann werden wir euch mit mehreren Übernachtungen und dem Transport zu und von eurem Abtreibungstermin unterstützen."

Die 55-jährige O'Brien, Mutter von drei Kindern, sagte zu CNN, dass sie sich gezwungen fühlte, etwas gegen die konservativen Gesetze zu unternehmen. Die US-Bundesstaaten Alabama, Georgia, Louisiana, Mississippi, Ohio und Kentucky haben alle Gesetze verabschiedet, die es Frauen entweder verbieten oder extrem erschweren, eine Abtreibung durchzuführen.

Auch in Michigan, wo das Hotel von O'Brien steht, wurden bereits Stimmen laut, wonach die Abtreibungsrechte eingeschränkt werden sollen. "Frauen sollen autonom über ihren Körper entscheiden können", so O'Brien. "Wenn wir keine Kontrolle mehr über unseren eigenen Körper mehr haben, dann leben wir nicht mehr in einer freien Welt."

(ohe)

Kayaköy, 3.500 griechische Hausruinen in der Türkei

LGBTI* - was steckt hinter dem Kürzel?

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Republikaner verteidigt Trump bei "Hart aber Fair" – Röttgen ist alarmiert

Sie sind beide blond, sie sind beide die mächtigsten Männer in ihren Ländern – und sowohl US-Präsident Donald Trump als auch der britische Premierminister Boris Johnson sorgen in ihren Nationen für reichlich Unruhe. Trump droht das Impeachment, seit Beginn seiner Amtszeit wirken die Amerikaner immer zerstrittener. Johnsons radikaler Brexit-Kurs hat Großbritannien gespalten – Ausgang ungewiss.

Freund sagte zu Beginn über Trump: "Der Stil ist rustikal, aber die Inhalte von Trump treffen den Nerv …

Artikel lesen
Link zum Artikel