Ein FBI-Agent feuert nach Flickflack im Club aus Versehen auf Besucher

04.06.2018, 07:0505.06.2018, 06:19

Ach ja, das mit dem Tanzen ist so eine Sache – vor allem, wenn man eine Schusswaffe trägt.

Bei dem Mann handelt es sich offenbar um einen FBI-Agenten, der beim ausgelassenen Tanzen vor Publikum einen Flickflack ausführen wollte.

Dabei fiel ihm in der Nacht zum Sonntag in einer Bar in Denver eine Pistole zu Boden, die mit einem Knall losging.

Ein Opfer musste mit einer leichten Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sammelte den FBI-Agenten anschließend ein und übergab ihn seinen Vorgesetzten. Eine Sprecherin der Behörde wollte sich laut Spiegel Online bisher nicht zum Fall äußern.

(mbi)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Lidl tauscht Mineralwasser aus – und sorgt mit Ersatz für erneute Kritik

Wasser der Marke "Vittel" soll es bei Lidl, dem wichtigsten Vetriebskanal des Wassers, künftig nicht mehr geben. Die Schwarz-Gruppe entschied gemeinsam mit dem Hersteller Nestlé, eine entsprechende Vertriebsvereinbarung nicht zu verlängern. Wie die "LebensmittelZeitung" berichtete, wurde der Verkauf Ende Oktober 2021 eingestellt. Gründe für diese Entscheidung wollten beide Unternehmen bislang nicht nennen.

Zur Story