Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die "schlimmsten" Jobs, die man in der Weihnachtszeit haben kann – 6 Personen erzählen

Chantal Stäubli / watson.ch

Während der Adventszeit werden die Einkaufszentren und Weihnachtsmärkte durch den Besucheransturm regelrecht überrannt. Wir haben sechs Leute gefragt, wie es ist, in dieser stressigen Zeit im Dienstleistungsbereich zu arbeiten.

Mario, 39

Glühweinverkäufer auf einem Weihnachtsmarkt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

Mario, wie oft verbrennst du dir die Finger?
Durchschnittlich einmal am Tag. Aber da ich meistens sowieso kalte Hände habe, merk' ich das schon gar nicht mehr.

Verdienst du dir eine goldene Nase?
Natürlich nicht (lacht). Die Standkosten sind relativ hoch. Zudem muss ich zehn Prozent von meinen Einnahmen an die Veranstalter abgeben. Da bleibt nicht mehr so viel übrig. Aber die Arbeit macht mir vor allem Spaß.

Wie oft gönnst du dir selbst eine Tasse Glühwein?
Nicht so oft, da ich meistens keine Zeit habe und es vor den Kunden auch etwas unprofessionell wirkt.

Kannst du Glühwein überhaupt noch leiden?
Ja, aber gegen Ende des Jahres brauche ich dann immer eine lange Glühweinpause!

Welche Kunden nerven dich am meisten?
Grundsätzlich nervt mich niemand. Aber wenn es vor dem Stand eine lange Schlange gibt und jemand erst an der Kasse merkt, dass er kein Bargeld dabei hat, ist das schon etwas mühsam.

Was ist das Schönste, das du hier am Weihnachtsmarkt erlebt hast?
Eine unbekannte, ältere Dame hat mir einmal einen ganzen Tag Gesellschaft geleistet. Sie stand die ganze Zeit neben mir, quatschte ein bisschen mit mir und konsumierte insgesamt zehn Glühweine. 

Nino, 27

Geschenkpapierbedrucker in einem Einkaufszentrum

Bild

So sieht selbstbedrucktes Weihnachts-Geschenkpapier aus. Bild: watson.ch

Nino, ein Bogen Geschenkpapier mit seinem eigenen Namen bedrucken zu lassen kostet neun Franken (knapp acht Euro). Wie viele Leute leisten sich sowas?
Um die 40 Personen pro Tag.

Hier laufen den ganzen Tag Weihnachtslieder in der Endlosschleife. Erträgst du das überhaupt noch?
Nein. Ich kann schon alle auswendig. Aber das Schlimmste ist, dass am Eingang Weihnachtslieder laufen, ich aber gleichzeitig die lautstarke Housemusik vom Laden nebenan höre.

Gibt es sonst noch etwas, das dich nervt?
Ja. Ich werde ständig mit dem Infostand oder dem Päckchenstand verwechselt.

Was gefällt dir an deinem Job am besten?
Meine Arbeit ist nicht wirklich anspruchsvoll, jedoch sind die Kunden immer unglaublich dankbar.

Silvia, 43

Strickwarenverkäuferin auf einem Weihnachtsmarkt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: tenor

Silvia, es ist eiskalt. Wie viele Kleiderschichten trägst du?
Zu viele (lacht). Insgesamt drei. Um genau zu sein: ein Unterleibchen, ein Rollkragenpullover und eine Faserpelzjacke.

Wie viele haben schon betrunken etwas gekauft?
Das kommt nicht so oft vor. Meistens müssen wir uns einfach doofe Sprüche von Betrunkenen anhören.

Zum Beispiel?
Dass bei uns sowieso niemand etwas kaufen würde. Viele sind aber froh um unseren Stand. Besonders dann, wenn es sehr kalt ist und man zum Beispiel die Handschuhe zu Hause vergessen hat.

Gibt es sonst noch etwas, das dich an deinem Job nervt?
Ja, wenn ich stundenlang niemanden zum Reden habe.

Und was gefällt dir am besten?
Die harmonische Stimmung, die auf dem Markt herrscht. Man merkt, die Leute freuen sich auf Weihnachten.

Andy, 29

Kellner in einer Fonduestube auf einem Weihnachtsmarkt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

Andy, hast du dich an den Käsegeruch gewöhnt?
Ich schon, meine Freundin zu Hause aber nicht (lacht).

Was ist das Lustigste, das du hier in der Fonduestube erlebt hast?
Wir hatten einmal Gäste aus China, die noch nie zuvor Fondue probiert hatten. Einem davon schmeckte es so gut, dass er Tränen in den Augen hatte und uns Angestellte alle umarmen wollte.

Hier laufen immer wieder die gleichen Weihnachtslieder. Nervt dich das nicht?
Ich höre die Lieder schon gar nicht mehr.

Gibt es dennoch etwas, das dich an deinem Job nervt?
Die Lautstärke. Am Abend ist es hier immer randvoll und dementsprechend laut.

Was gefällt dir an deinem Job am besten?
Es läuft immer was und mir ist nie langweilig.

Was wünschst du dir zu Weihnachten?
Nichts. Aber wenn man mir was schenken möchte, dann am besten etwas, das nichts mit Käse zu tun hat (lacht).

Anja, 24

Geschenkverpackerin in einem Einkaufszentrum

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

Anja, tun dir die Hände manchmal weh nach der Arbeit?
Ein bisschen vielleicht. Aber das nehme ich gerne in Kauf.

Wieso?
Es macht mir Spaß mit den verschiedenen Leuten zu arbeiten. Zudem verdiene ich relativ gut. Unter der Woche sind es 25 Franken pro Stunde. Am Sonntag sogar 38 Franken.

Was ist das Lustigste, das du als Geschenkverpackerin erlebt hast?
Einmal kam ein Familienvater mit insgesamt 24 Geschenken zu mir an den Stand. Er wollte seine Tochter mit einem Adventskalender überraschen, aber war nicht so gut im Geschenke einpacken. Da er nicht alle Geschenke in unserem Einkaufszentrum gekauft hatte, bot er mir sogar Geld an. Das durfte ich natürlich nicht annehmen. Stattdessen gab ich ihm dann ein paar Einpacktipps.

Welche Kunden nerven dich am meisten?
Die Ungeduldigen, die meinen, dass wir im Akkord Geschenke einpacken können. 

Abdi, 55

Maronenverkäufer auf einem Weihnachtsmarkt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: tenor

Kannst du Maronen überhaupt noch leiden?
Maronen werden mir wohl immer schmecken. Aber ich muss gestehen, als Kind konnte ich sie überhaupt nicht ausstehen. 

Was ist das Ungewöhnlichste, das du bisher erlebt hast?
Ein Kunde bezahlte einmal mit einer Hunderternote. Als ich ihm das Rückgeld herausgeben wollte, war er plötzlich verschwunden. 

Welche Kunden nerven dich am meisten?
Leute, die sich lautstark über unsere Preise ärgern.

Was wünschst du dir zu Weihnachten?
Nichts. Ich bin wunschlos glücklich.​

Weihnachtsfan gegen Weihnachtshater:

abspielen

Video: watson/Helena Düll

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Im November begann für die Paketzusteller – egal, ob sie bei GLS, Hermes oder DHL arbeiten – die Weihnachtszeit und damit eine noch stressigere Zeit als ohnehin im Rest des Jahres. In einer Schicht müssen dann schon mal bis zu 250 Pakete ausgeliefert werden – rund 30 mehr als sonst. 

Das ist heftig und sorgt dafür, dass Pakete auf der Straße abgestellt werden, wir zuhause auf unser Paket warten und niemand klingelt oder wir uns meilenweit auf die Suche nach einem Benachrichtigungszettel …

Artikel lesen
Link zum Artikel