Leonardo DiCaprio bei der 92. Oscar-Verleihung

Oscar-Gewinner Leonardo DiCaprio unterstützt seit Jahren Umweltschutzbemühungen. Bild: www.imago-images.de / AdMedia

Zum Schutz der Galápagos-Inseln: Leonardo DiCaprio stellt 43 Millionen Dollar zur Verfügung

Hollywood-Star Leonardo DiCaprio setzt sich schon seit Jahren für den Umweltschutz ein. Nun hat der Schauspieler angekündigt, 43 Millionen US-Dollar in den Schutz der Galápagos-Inseln zu investieren. "Wir müssen den Planeten nicht neu erfinden, wir müssen ihn nur wieder verwildern lassen", heißt es in dem Statement.

Die von ihm gegründete "Re:wild"-Organisation stellt den Millionenbetrag dem Galápagos-Nationalpark, der Organisation "Island Conservation" und lokalen Gemeinschaften zur Verfügung. Ziel ist es, die einzigartige Flora und Fauna des ecuadorianischen Archipels besser zu schützen, darunter seltene Vogel- und Reptilienarten.

"Mehr als die Hälfte der übrig gebliebenen wilden Areale auf der Erde könnten in den nächsten Jahrzehnten verschwinden, wenn wir nicht entschieden handeln", schreibt DiCaprio in seinem Statement.

Laut dem Posting ist der Schauspieler bereits selbst zu den Galápagos-Inseln gereist, wo er sich mit der Tierärztin und Naturschutzexpertin Paula A. Castaño getroffen hat. Sie durfte nach der Ankündigung seinen Instagram-Kanal mit über 48 Millionen Followern übernehmen, um über die Bemühungen ihres Teams zu berichten, die Natur des Archipels zu schützen.

(la)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gute Nachricht

Supermarkt und Gewächshaus in einem: Rewe eröffnet Green Farming Markt

Im Ortsbezirk Erbenheim der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden hat ein neuer Pilotmarkt der Rewe-Gruppe eröffnet: Er soll durch und durch nachhaltig und der europaweit erste Supermarkt mit einer ressourcenschonenden Lebensmittelproduktion auf dem Dach sein. Sieht so der Supermarkt der Zukunft aus?

Insgesamt 1500 Quadratmeter groß ist der neue "Green Farming Markt", welcher sich bereits von außen durch seine Holzverkleidung und die gläserne Dachfarm von herkömmlichen Supermärkten …

Artikel lesen
Link zum Artikel