Leonardo DiCaprio bei der 92. Oscar-Verleihung
Oscar-Gewinner Leonardo DiCaprio unterstützt seit Jahren Umweltschutzbemühungen.Bild: www.imago-images.de / AdMedia
Gute Nachricht

Zum Schutz der Galápagos-Inseln: Leonardo DiCaprio stellt 43 Millionen Dollar zur Verfügung

07.06.2021, 17:01

Hollywood-Star Leonardo DiCaprio setzt sich schon seit Jahren für den Umweltschutz ein. Nun hat der Schauspieler angekündigt, 43 Millionen US-Dollar in den Schutz der Galápagos-Inseln zu investieren. "Wir müssen den Planeten nicht neu erfinden, wir müssen ihn nur wieder verwildern lassen", heißt es in dem Statement.

Die von ihm gegründete "Re:wild"-Organisation stellt den Millionenbetrag dem Galápagos-Nationalpark, der Organisation "Island Conservation" und lokalen Gemeinschaften zur Verfügung. Ziel ist es, die einzigartige Flora und Fauna des ecuadorianischen Archipels besser zu schützen, darunter seltene Vogel- und Reptilienarten.

"Mehr als die Hälfte der übrig gebliebenen wilden Areale auf der Erde könnten in den nächsten Jahrzehnten verschwinden, wenn wir nicht entschieden handeln", schreibt DiCaprio in seinem Statement.

Laut dem Posting ist der Schauspieler bereits selbst zu den Galápagos-Inseln gereist, wo er sich mit der Tierärztin und Naturschutzexpertin Paula A. Castaño getroffen hat. Sie durfte nach der Ankündigung seinen Instagram-Kanal mit über 48 Millionen Followern übernehmen, um über die Bemühungen ihres Teams zu berichten, die Natur des Archipels zu schützen.

(la)

Vegane Rezepte: leckere Erdnusspfanne mit Gemüse und Soja

Gerade im Januar kann ein scharfes Gericht etwas Würze in den grauen Alltag bringen. Das klappt auch hervorragend mit veganen Gerichten aus der ostasiatischen Küche, von denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

Zur Story