Reise
Bild

Aus und vorbei: Primera Air stellt den Flugbetrieb ein. Bild: Ritzau Scanpix/imago

Oops! Airline-Mitarbeiter leakt Pleite von Langstrecken-Billigairline

Primera Air hatte ganz große Pläne. Von Flughäfen in ganz Europa wollte die dänische Billig-Langstreckenairline günstige Flüge rund um den Globus anbieten. Die schier grenzenlose Expansion nimmt nun ein jähes Ende. Die Airline stellt den Flugbetrieb am 2. Oktober ein.

Dies teilte Betriebschef Andres Ludvigsson den Mitarbeitern am Montagabend mit, obschon er dazu "eigentlich nicht autorisiert" sei. Er fordert die Angestellten auf, die Info bis zur offiziellen Information durch den Besitzer noch "für sich zu behalten". 

Primera Air bietet derzeit Langstreckenflüge von London-Stansted in die USA an. 

(amü)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bitte beehren Sie uns nie wieder: 15 Horrorstorys über Hotelgäste

Hat man beruflich jeden Tag mit allen möglichen Menschen zu tun, sammeln sich im Laufe der Jahre jede Menge kuriose Begegnungen und Geschichten an. Nicht immer ist es leicht, dabei professionell zu bleiben – vor allem dann, wenn die Hotelgäste beschließen, während ihres Aufenthalts den Verstand und/oder sämtliche Manieren zu verlieren.

Auf Reddit haben sich angepisste Hotelangestellte mal so richtig darüber ausgelassen, welche schrägen Gäste sie schon beherbergen durften – und wow, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel