Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Der Kampf gegen das Patriarchat ist tarngrün. Bild: screenshot youtube "how to: statement look feminist mit lena"

L'Oréal löscht Lenas "Feminist" Schmink-Video. Was nun, Schwestern?

Hast du dich auch schon immer gefragt, welchen Make-up-Look du schminken kannst, damit du endlich wie eine echte Feministin aussiehst? Welche Foundation am besten hält, wenn du den ganzen Tag gegen das Patriarchat kämpfen musst?

Suchst du meist stundenlang nach dem perfekten Lippenstift, der beim Parolen rufen deine Lippen nicht austrocknet?

Tja! Gestern noch haben wir darüber berichtet, wie der Kosmetikhersteller L'Oréal und Sängerin und Werbe-Ikone Lena Meyer-Landrut im YouTube-Video "Statement Look FEMINIST" den Zuschauern zeigen, wie man einen "feministischen" Look zaubert.

In dem Video schminkt ein Make-Up-Artist die 27-Jährige nämlich mit der Lidschattenpalette "La Petite Palette" in der Variante "Feminist". 

Heute ist das YouTube-Video gelöscht.

Hier gibt es nichts mehr zu sehen: 

abspielen

Was nun, Schwestern?

Woher sollen wir jetzt bitte wissen, wie wir mit unserem Lidschatten ein politisches Statement setzen sollen? Wie um alles in der Welt sollen wir uns jetzt für Gleichberechtigung einsetzen, wenn wir nicht wissen, welcher Nude Lippenstift uns dabei unterstützt?

Alles vorbei! Dabei ging es so gut los. Lena begrüßte die Zuschauerinnen und Zuschauer mit den Worten:

"Hallo meine Lieben, wir sind hier im Atelier von L’Oréal Paris und schminken jetzt diesen tollen Statement-Look. Wir haben hierfür 'La Petite Palette' benutzt, den 'Feministen' und ich würde mich super freuen, wenn ihr das Ganze nachschminkt und mich auf euren Bildern taggt."

Bild

Ein Screenshot aus besseren Zeiten screenshot youtube "how to: Statement look Feminist mit lena"

Und was für ein Statement diese Palette schon ist! Anscheinend sind feministische Farben vor allem Tarngrün, Aubergine und ein dunkles Braun. Zumindest sind das drei der fünf Lidschattenfarben der "Feminist"-Palette. 

Hier ist das gute Stück:

Bild

Auf einmal bin ich für Gleichberechtigung Bild: screenshot youtube "how to: statement look feminist mit lena"

Feminismus als Lidschattenpalette von L'Oréal – Kapitalismus hat nun wirklich bald sein Endstadium erreicht, denkst du?

Falsch! Denn natürlich sollen sich Feministinnen und Feministen nicht so schminken, "Feminist" ist lediglich der Name der Lidschattenpalette, sagte der Hersteller auf Nachfrage eines YouTube-Users. Zwinkersmiley.

Bild

Bild: screenshot youtube

Die Palette gibt es übrigens weiterhin in anderen Ausführungen zu kaufen ("Maximalist", "Fetishist" und "Optimist" beispielsweise.) L’Oréal fragte auch die potenziellen Kunden in der Beschreibung des YouTube-Videos: 

"Welcher Typ seid ihr? Optimist, Stylist oder Feminist? Probiert es aus!"

Infobox "HOW TO: Statement Look FEMINIST mit Lena", youtube

Also falls dir Feminismus einfach mal eine Spur zu viel und dunkel sein sollte, kannst du dich ganz schnell zur "Optimistin" umschminken.

Danke, Lena und danke L'Oréal!

Wenn du wissen willst, ob du mehr über Beauty weißt, als ein YouTube-Guru, gibt es hier das perfekte Quiz für dich:

Quiz
1.Was bedeutet "verblenden" und was verblendet man?
Bild zur Frage
screenshot, "OMG... Ich schminke ein NIKKIETUTORIALS MAKE-UP nach", Ossi Glossy, YouTube
Verblenden bedeutet, strahlend helle Akzente auf dem Gesicht zu setzen mit hellem Puder
Man verblendet meist den Lidschatten auf dem Auge, sodass keine harten Kanten, sondern weiche Übergänge entstehen
2.Was ist ein "Cake Face"?
Bild zur Frage
screenshot youtube, "29 foundations gemixt", hatice schmidt, youtube
Ein Torten-inspiriertes Make-Up in Rosétönen
Wenn man zu viel Foundation aufträgt und das Gesicht maskenhaft wirkt
3.Was passiert beim "Fallout"?
Bild zur Frage
thumbnail, "Basics I Lidschatten verblenden Teil 1", BeautyMakeupArt, youtube
Der Lidschatten krümelt
Der Lippenstift läuft in die Lippenfältchen aus
4.Wie "swatcht" man?
Bild zur Frage
thumbnail, "Meine MAC Lippenstift Sammlung", TamTam, youtube
Man nimmt beispielsweise seinen Zeigefinger, dippt in Lidschatten und zieht das auf den Handrücken, um die Farbwirkung auf der Haut zu betrachten
Man lässt etwas eine Zeit lang wirken, um zu schauen, wie lange es hält
5.Was passiert beim "setten"?
Bild zur Frage
thumbnail, "BAKING I WIE,WO,WARUM?!", TamTam, Youtube
Man setzt sich hin zum Eyeliner-Auftragen
Man trägt Puder über Creme- oder Flüssigprodukte auf, damit diese nicht… (weiter in der nächsten Frage)
6...."creasen". Also was nicht tun?
krümeln
sich in den Gesichtsfältchen absetzen
7.Wie nennen die YouTuber Wimperntusche, Lippenstift und Co. noch?
Bild zur Frage
thumbnail, "GRWM - Saturday Night", MrsBella, YouTube
Das Material
Das Produkt
8.Was backen Make-Up-Profis beim "baking"?
Bild zur Frage
thumbnail "GEHEIMTIPP für lange, volle Wimpern & volle Augenbrauen", PaolaMaria, Youtube
Ihr Gesicht, indem sie Puder auf die Stellen auftragen und einwirken lassen, die betont werden sollen
einen Lidschatten im Ofen, um ihn aufzuwärmen und leichter aufzutragen
9.Creasen ist das eine, aber was ist eine "cut crease"?
Bild zur Frage
thumbnail, "Cranberry Halo Eye | Make-up Tutorial", hatice schmidt, youtube
Eine harte Kante, die beim Rouge auftragen entsteht
Ein Augenmake-Up-Look, bei dem man Concealer auf das Auge aufträgt
10.Was ist bitte "strobing"?
Sich mit Highlightern Lichteffekte ins Gesicht zu schminken
Sich Glitzerpartikel auf die Lippen kleben
Resultat
Was sagst du zur "feministischen" Lidschattenpalette? Schreib es uns in den Kommentaren

Mehr zum Thema: 

"Komm, lass mich dein Daddy sein." New Yorkerin sammelt Ekel-Catcalls 

Link zum Artikel

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Link zum Artikel

"Er hat genau gezielt" – Aktivistin Jutta Ditfurth im ICE mit Metallstock attackiert

Link zum Artikel

80-Jährige verklagt Sparkasse und zeigt, wie Feminismus geht

Link zum Artikel

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

Joggen, laut Musik hören – worauf viele Frauen aus Angst nachts verzichten

Link zum Artikel

Dieser Mann erklärt Männern MeToo – mit Hilfe von Tritten in die Eier

Link zum Artikel

GoT-Star Natalie Dormer sagt: "MeToo war absolut notwendig!"

Link zum Artikel

1 Jahr nach MeToo: Welche 9 Hashtags noch heute weiterleben

Link zum Artikel

Und wie würde ein männlicher Autor dich beschreiben?

Link zum Artikel

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Game of Thrones": Szene zwischen Daenerys und Sansa ist perfektes Meme-Material

In Folge 2 Staffel 8 unterhalten sich die zwei Frauen, und obwohl das Gespräch harmonisch beginnt, wird am Ende klar (Achtung, Spoiler!): Die eine traut der anderen nicht und umgekehrt. Die Szene erreicht in folgendem Bild ihren eiskalten Höhepunkt:

Eigentlich läuft das Gespräch zwischen Sansa und Daenerys unerwartet gut: Entschuldigungen werden ausgesprochen und female-empowerment ausgetauscht. Höhepunkt bis dahin ist sicher folgende Konversation:

Doch dieses Lächeln, es wirkt irgendwie, naja, erzwungen. Da wenige Augenblicke später die kurz aufflammende Harmonie zwischen den beiden sowieso wieder vorbei ist, hat die Szene nicht die gleiche Aufmerksamkeit bekommen, wie beispielsweise die Sexszene von Arya oder der Ritterschlag von Brienne.

Artikel lesen
Link zum Artikel