Spaß
British Prime Minister Theresa May attends a news conference after a European Union leaders summit in Brussels, Belgium December 14, 2018. REUTERS/Piroschka Van De Wouw

Premierministerin Theresa May hat derzeit nicht allzu viel zu lachen. Sie steckt im Brexit-Schlamassel.  Bild: Piroschka Van De Wouw/reuters

Diese 14 gnadenlosen Cartoons bringen das Brexit-Chaos auf den Punkt

Was für eine turbulente Woche in Großbritannien! Nach immer lauter werdender Kritik am Brexit-Deal musste sich Theresa May einem Misstrauensvotum aus der eigenen Partei stellen. Die Premierministerin überstand dieses zwar, doch sie ist politisch schwer angeschlagen. Rund ein Drittel der Tories hat kein Vertrauen mehr in die 62-Jährige. 

Theresa May hat politisch zwar überlebt, muss nun aber versuchen, der EU Zugeständnisse abzuringen. Sonst bekommt sie für ihren Deal in London keine Mehrheiten. Dies kommt einer Quadratur des Kreises gleich, haben die EU-Spitzenpolitiker Juncker, Merkel und Co. diese Woche doch mehr als deutlich gemacht, dass es nicht viel zu holen gibt. 

Auf der Insel muss Theresa May nach dem Gipfel in Brüssel viel Kritik einstecken. Die Londoner "Times" befand, die EU habe May "gedemütigt". Dem "Guardian" zufolge war die Reaktion aus Brüssel ein "vernichtender Schlag" für Mays Hoffnungen, den Deal zu retten.

Zurück bleibt ein Vereintes Königreich ohne konkreten Plan für die Zukunft. Wie aussichstlos die Lage in Westminster derzeit ist, zeigen folgende Cartoons, die im Laufe der Woche entstanden sind. 

Mays Brexit-Deal löste einen politischen Flächenbrand aus

Die Brexit-Hardliner Boris Johnson und Jacob Rees-Mogg wollten May aus dem Amt jagen 

Doch die Premierministerin konnte sich gerade nochmals befreien

Allerdings nur haarscharf

Die Brexit-Hardliner haben sich mit ihrem Manöver ins eigene Bein geschossen

Die Tories haben alle verloren ...

... und erleiden Schiffbruch

Theresa May übersteht das Misstrauensvotum ...

... mit einer Zweidrittel-Mehrheit ...

... und ist seither mindestens halbtot

Theresa May wird nun als "lame duck" bezeichnet

Sie ist zwar noch Premierministerin, aber kaum mehr handlungsfähig

Zumal die EU deutlich gemacht hat, dass Großbritannien nichts geschenkt wird

Die Rettung des Brexit-Deals avanciert immer mehr zur "Mission Impossible"

(cma)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bitte verlassen Sie die Stadt": Brexit-Gegner feiern Begegnung eines Mannes mit Johnson

Hinter Großbritannien liegt eine turbulente Brexit-Woche. Premier Boris Johnson musste gleich mehrere Niederlagen bei Abstimmungen im Unterhaus hinnehmen. Er verlor seine Mehrheit im Parlament, schmiss 21 Abgeordnete aus seiner Fraktion. Und dann trat auch noch sein Bruder als Minister und Abgeordneter zurück...

Es läuft nicht so wirklich für Boris Johnson. Eine kleine Szene seines Besuchs in Morley nahe Leeds scheint das in wenigen Sekunden zusammenzufassen.

Johnson ist in einem TV-Ausschnitt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel