Spaß

Facebook ist 15 geworden! Das feiern wir mit 15 wirklich fiesen Beitrags-Fails

Facebook ist 15 Jahre alt geworden. Und auch wenn man es kaum glauben mag: Noch immer wird das soziale Netzwerk rege genutzt, um täglich gehaltvolle peinlich Beiträge hochzuladen. Doch wer denkt, mit peinlich seien Posts wie "trinkt jetzt noch ein schnelles Helles" gemeint, liegt gründlich falsch. Die folgenden 15 Bilder beweisen, dass der Facepalm-Faktor auf Facebook heutzutage höher ist denn je.

🤦

Bild

Bild: imgur

"Vielen Dank, für diese unglaubliche Arbeit. Sieht genau so aus wie mein Sohn."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Raus aus dem Gefängnis."

🤦

Bild

Bild: imgur

🤦

Bild

Bild: imgur

"Es ist so verrückt zu sehen, wie wir alle innerhalb eines Jahres von Party-Girls zu Müttern wurden. So viel hat sich verändert und es ist total verrückt."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Hier ist eines für das Wohnzimmer."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Meine Mutter hat heute meinen Ex-Freund geheiratet. Nun ist mein Ex auch mein Stiefvater. Scheissleben!"

🤦

Bild

Bild: imgur

"Rauchen mit meinem Baby, welches ich liebe."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Kaum zu glauben, dass dieser kleine Typ vor 17 Monaten in der WC-Kabine des Red Robin gezeugt wurde."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Papa spielt schon wieder mit meinem Nippel."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Während ihr Schlampen geschlafen habt, habe ich mir Schwänze geschnappt wie ein Dieb in der Nacht. Ich habe 1680 Dollar gemacht, während ihr auf eure Kissen gesabbert habt."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Verdammter Durchfall. Das ist mein angestrengtes Kackgesicht."

🤦

Bild

Bild: imgur

Auf dem Strampler steht:

"Befreit meinen Vater."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Ich lass mir seinen Vor- und Nachnamen stechen, weil ich ihn liebe."

🤦

Bild

Bild: imgur

"Gesicht wie Beyoncé, Hüften wie Rihanna, Arsch wie Kim. Scheisse, bin ich 'ne Schlampe."

🤦

Bild

Chair ist Englisch für Stuhl. Der Name bedeutet also in etwa «stuhlisch». Bild: imgur

Der erste Kommentar:

"Du buchstabierst es genau so? lol. Stuhl wie Stuhl auf dem du sitzt? Lol, du bist verrückt."

Der zweite Kommentar:

"Jep, das ist, wie ____ und ____ es buchstabiert haben wollten, also haben wir sie gelassen. Ich mag es, weil es anders ist."

(pls)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rechtsextremist fälschte Künast-Zitat und wurde jetzt dafür verurteilt

Regelmäßig verbreiten Rechtspopulisten und Rechtsextreme gefälschte Zitate von Politikern, um ihnen Aussagen in den Mund zu legen. Vor allem Grünen-Politikerinnen treffen diese Fakes immer wieder. In Berlin hat nun ein Gericht einen Schweizer Rechtsextremisten verurteilt, der 2016 ein Fake-Zitat von Renate Künast auf Facebook veröffentlicht hatte. Das teilte die Bundestagsabgeordnete am Dienstag gegenüber watson mit.

In dem Post wird Künast mit den Worten zitiert: "Der traumatisierte Junge …

Artikel lesen
Link zum Artikel