Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Angry neighbor, comic face

Bild: Getty Images/iStockphoto/Montage Watson

15 Nachbarn, die ihre Wut mit (passiv-)aggressiven Zetteln ausdrücken

14.09.18, 06:26
Elisabeth Kochan
Elisabeth Kochan

Entweder liebt man seine Nachbarn – oder man hasst sie abgrundtief. Und wer keinen direkten Draht zu seinen Nachbarn hat, versucht es eben über den Zettel-Weg – durch Papierbotschaften, die vorzugsweise im Hausflur für alle hinterlassen werden.

Dabei sind nur die wenigsten dieser Nachrichten so süß und lieb wie diese, denn meistens dienen sie dem Frust-Ablassen oder Hass-Rauslassen. So wie bei den folgenden Zetteln, gefunden bei Notes of Berlin...

Hör auf zu trillern, du Pfeife

Denkt an die Kinder!

Manche Angesprochenen antworten auch mal.

Leute, eure Exkremente lasst ihr bitte in der eigenen Wohnung

Immer diese Jugend und ihre Räppmusik

Und manchmal sind die Beschwerden ganz schön absurd.

Zwischenmenschliches ist schwer – auch im Internet:

Hier ist viel los.

Upsi, kleines Malheur

Fieser Nutella-Dieb, stell' dich

Jetzt wird's persönlich!

Oha, deutlicher geht's kaum.

BU     BU     BU !!!!!!!

Dezenter Wink mit dem Grabstein

WLAN-Buddy gesucht

Passiv-aggressiv Level 100000000

Apropos Nachbarn: Wir haben ein paar schlechte Erfahrungen gemacht...

Habt ihr selbst solche Hobby-Schriftsteller als Nachbarn? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Hier haben wir noch mehr Lustiges für dich!

Tausche Hummus gegen Sauerkraut: Unsere 6 kuriosesten eBay-Erlebnisse

9 Stars, die sich in der Öffentlichkeit heftig blamierten 🤭

"Du bist einsam? Lass dich einsamen!" 21 miese Tinder-Anmachen

10 Photoshop-Fails, die so schlecht sind, dass sie von dir stammen könnten

#headliner: 11 Jodel-Reime, die so schlecht sind, dass sie schon wieder lustig sind

"Hast du deinen Vibrator bekommen?" 17 Sprüche, die auch von deiner Mama kommen könnten

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

"Gerstlauer, wie die Gerste und dann auf der Lauer" – So erklären wir unsere Nachnamen

Worst of Chefkoch: 17 Rezepte, die du nur auf leeren Magen genießen solltest

Diese 11 Fotos mit "Panorama"-Funktion zeigen wahnsinnige Mutanten

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alles für Instagram! Diese 17 Szenen beweisen, wie anstrengend Ferien 2018 sind

Sooo sad: 11 Berühmtheiten, die sich auch versprochen haben

Mieser Tag? Keine Sorge, nach diesen 13 Katastrophen-Jodeln fühlst du dich besser

6 Dinge, die Ärzte schon aus den Hintern von Patienten entfernen mussten

Wütende Frau trägt Hochzeitskleid und Messer mit Ketchup – die 31 schlimmsten Stockfotos

"Schaust du noch?" – 15 Witze für wahre Netflix-Junkies

Diese 9 Dadjokes könnten von Phil Dunphy sein!

Voll realistisch! 22 Leute teilen die schlimmsten Stockfotos ihrer Jobs

Tintenkiller, bitte! 9 Promi-Tattoos, über die selbst dein Tätowierer lacht

Über diese 9 Schwaben-Spartipps lachen auch Schwaben

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Was letzte Preis?" – Bei diesen eBay-Verhandlungen kriegst du die Krise

eBay Kleinanzeigen ist eine tolle Sache – wenn sich doch bloß nicht so viele seltsame Kreaturen im Internet rumtreiben würden.

In der Theorie klingt es super: Du tippst ein, was du kaufen willst, versprichst einem Verkäufer eine gewisse Summe Geld und holst dir das Produkt dann ab. Easy. Wenn es die Käufer den Verkäufern nur nicht manchmal so verdammt schwer machen würden...

Artikel lesen