Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Diese Schauspielerin wird die lesbische Batwoman spielen

08.08.18, 08:50 08.08.18, 09:21

Die Welt der Superhelden steht am Beginn einer neuen Zeit. Bald wird es eine Serie über eine lesbische Batwoman geben, gespielt von der australischen Schauspielerin Ruby Rose ("Orange Is The New Black"). Sie sei nach dem Casting für die Serie Arrowverse (CW Network) ein "emotionales Wrack" gewesen, erklärte Rose auf Instagram. Doch sie jubelte: 

"Das ist ein Kindheitstraum. Ich hätte das so unfassbar gerne selbst im TV gesehen, damals, als ich ein junges Mitglied der LGBT -Community war, das sich immer einsam, anders und im Fernsehen nicht repräsentiert fühlte. Danke euch allen. Danke Gott."

Ruby Rose lebt seit ihrer Schulzeit offen lesbisch und engagiert sich für die Rechte Homosexueller. In Interviews hatte sie gesagt, sie selbst fühle sich keinem Geschlecht fest zugehörig und habe im Laufe ihres Lebens zwischen den Geschlechterrollen gewechselt. 

Genaueres ist über die neue Batwoman-Serie noch nicht bekannt. Nur eins scheint sicher: Batman und Robin können sich warm anziehen.

(pbl)

Stockfotos von Familien vor dem Fernseher

Noch mehr Filme und Serien:

Insatiable kriegt 2. Staffel auf Netflix – trotz Shitstorms

"Nicht lesbisch genug" für "Batwoman" – darum löscht Ruby Rose Twitter

"NO!" Hier sagt Idris Elba, dass er nicht der nächste James Bond wird

Hallo Serien-Crack! Woher stammen diese ikonischen Zitate?

Nach Rausschmiss von "Guardians of the Galaxy"-Regisseur: Darsteller droht Disney

Dumm gelaufen: Disney darf seine "Star Wars"-Filme nicht selbst streamen

Warum mehr als 230.000 Menschen gegen die  Netflix-Serie "Insatiable" sind

Die Netflix-Serie "Insatiable" ist eine kranke Krise aus Glitzer

11 Cartoons, die nur Kinder aus den 80ern und 90ern feiern (und ein Pausenfüller)

13 Gründe, warum wir "Die Nanny" wiederhaben wollen!

Was wurde aus den "Scrubs"-Darstellern? Die längst überfällige Antwort

Diese Sex-Szene war selbst "Sex and the City" zu krass – und wurde deshalb nie gezeigt! 

4 Theorien, warum der aktuelle "Star Wars"-Film ein absoluter Flop ist

Das "Sabrina"-Reboot kommt – so sehen die Stars von damals jetzt aus

"Roseanne" geht weiter – ohne Roseanne

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

Netflix and Wixx(er) – Oliver Kalkofe über seine neue Serie 

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Der Durchfall war Schuld – 10 legendäre Filmszenen, die so gar nicht geplant waren

Diese 9 Filme von Nicolas Cage beweisen: Er ist nicht nur ein Meme, er KANN schauspielern!

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

9 gruselige Kinderfilm-Szenen, die uns bis heute verfolgen

Diese Harry-Potter-Comics zeigen Szenen, die es im Film so nicht gab

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum mich nichts so empowered wie diese 11 Frauen-Filme aus den 90ern

Kennt ihr das, wenn der Abspann eines Films läuft und man fühlt sich plötzlich, als könnte man den Planeten retten oder eine Multimilliardenfirma gründen? Geht mir immer so – bei Frauenfilmen aus den 90ern. 

Plötzlich bin ich stark und schön, nichts kann mich aufhalten. Und eine völlig unwissenschaftliche Umfrage unter Freundinnen ergibt, dass es nicht nur mir so geht.

Woran liegt das?

Heute gibt es doch auch starke Frauen in Filmen wie "Wonderwoman", "Gravity" und "Girls".

Meine …

Artikel lesen