Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

10 TV-Sendungen, die dich an der Intelligenz der Menschheit zweifeln lassen

Pascal Scherrer / watson.ch

Bei den deutschen Reality-Shows verdrehen viele die Augen. Doch ein Blick in die Fernsehlandschaft unserer Welt zeigt: In Sachen TV-Trash gibt es weit Schlimmeres.

"The Swan"

"Vom hässlichen Entlein zum Schwan" war das Motto der US-Trash-Sendung "The Swan" von 2004. Acht unscheinbare Frauen wurden darin zu "vorzeigbaren Damen" aufgedonnert. Abheben wollte sich die Sendung dadurch, dass die Kandidatinnen tatsächlich operiert wurden, um gewisse körperlichen "Makel" zu beseitigen. Danach mussten sich die Frauen in Abendkleidern, Badeanzügen und Unterwäsche dem Publikum präsentieren.

"Interviews Before Execution"

Interviews vor der Hinrichtung

Bild

screenshot vimeo

Fünf Jahre lang lief diese Sendung in China, bevor sie 2012 abgesetzt wurde – nach einer erschreckenden Reportage der BBC. In der regionalen Show interviewte eine chinesische Reporterin Todeskandidaten oft nur Minuten vor deren Hinrichtung. Dabei erniedrigte sie die Personen und warf ihnen Dinge wie "Sie sind Abschaum" an den Kopf. Als die Show wegen der BBC-Aufdeckung international für negative Schlagzeilen sorgte, ließ Peking die Sendung per sofort einstellen.

"Are You Hot?"

2003 kam der Sender ABC auf die grandiose Idee eine Art "DSDS" zu machen, bei dem es aber nur darum ging, die Kandidaten als "Hot" or "Not" einzustufen. Unter anderem wurden über so tiefgründige Themen wie "So sieht ein perfekter Bizeps aus" diskutiert und ob sich eine Kandidatin Silikonkissen in ihren BH gestopft hatte oder nicht.

Glaubst du nicht? Sieh selbst:

abspielen

Vermutlich hat der Erfinder von Tinder diese Sendung auch gesehen. Video: YouTube/Cliporama

"Blachman"

Sexistischer geht es wohl kaum. In dieser dänischen Sendung musste sich eine Frau jeweils komplett nackt vor zwei (meist älteren) Männern präsentieren. Diese kommentierten und bewerteten daraufhin den Körper der Kandidatin. Natürlich ging es vor allem darum, die Person zu erniedrigen. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, durfte die Kandidatin während ihrer Bewertung nicht sprechen, damit sie sich nicht verteidigen konnte.

"Amaan Ramadan"

In dieser pakistanischen Show winkte als Hauptpreis ein Baby. Kein Witz! Eltern, die gerne ein Kind adoptieren wollten, mussten sich in der Sendung unter anderem in Dingen wie Kochen oder einem Koranquiz beweisen. Wer alle Disziplinen erfolgreich meisterte, erhielt am Schluss das Baby als Geschenk überreicht.

"Naked Office"

Nackt zieht immer. Warum also nicht einfach das ganze Personal einer Firma eine Woche lang nackt arbeiten lassen? Sechs kleine Firmen nahmen 2010 die Herausforderung des englischen Senders Virgin 1 an. Zusammen sollten sie vollkommen nackt diverse Aufgaben lösen, um so als Firma zusammenzuwachsen.

"Proefkonijnen"

"Versuchskaninchen"

Bild

screenshot youtube

Geht es um absurde TV-Shows, läuft die Niederlande sogar den USA den Rang ab. Vor allem die TV-Sendung Versuchskaninchen sorgte 2011 für Empörung. Die beiden Moderatoren haben damals angeblich ein kleines Stück Menschenfleisch gegessen. Dieses wurde den beiden zuvor von einem Arzt aus deren Körpern herausoperiert. Kurz darauf wurden die Moderatoren, der Arzt und der TV-Sender vom Staat verklagt. In den Niederlanden ist es illegal Körperteile zu entnehmen, wenn dafür kein medizinischer Grund vorliegt.

"Neem Je Zwemspullen Mee"

"Nimm deine Badesachen mit"

Bild

screenshot youtube

Diese TV-Show hat 2017 für weltweites Aufsehen gesorgt – aber nicht im Positiven. In der Quizshow mussten sich Leute durch mehrere Runden raten, indem sie Menschen einschätzen mussten, die vor ihnen auf einer Drehscheibe standen. Kategorien waren unter anderem:

"Sing What Happens"

Dass aus Japan einige verrückte Game-Shows kommen, wissen wohl die Meisten. Die Sendung «Sing What Happens» toppt aber alles. Die Aufgabe ist dabei denkbar einfach: Ein Mann steht unten ohne auf einer Bühne. Dabei wird seine Nacktheit nur durch einen Vorhang verborgen. Nun muss der Kandidat einen Song singen, während ihn eine Frau umgarnt und ihm einen runterholt. Kommt er, bevor der Song zu Ende ist, hat er verloren.

"In the Grip of the Law"

Das selbst aus dem Krieg ein TV-Event gemacht wird, zeigt diese irakische Sendung. "In the Grip of the Law" ist halb Dokumentation, halb Reality-TV, in der gefangene "IS"-Terroristen, die meist in der Todeszelle sitzen, mit den Angehörigen von Opfern zusammengebracht werden. So soll den Angehörigen die Möglichkeit gegeben werden, die Täter zumindest verbal zur Rechenschaft ziehen zu können.

Hier gibt's mehr zu Serien:

Voll der süße... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' "You – Du wirst mich lieben"

Link zum Artikel

Dieser neue "Game of Thrones"-Trailer verrät den Starttermin zu Staffel 8

Link zum Artikel

Magic Cleaning – wie du mit der Konmari-Methode nie wieder in Unordnung lebst

Link zum Artikel

"Game of Thrones" bekommt ein Prequel – und diese 10 Stars sind dabei

Link zum Artikel

"The Big Bang Theory" damals vs. heute: So sahen Penny, Sheldon und Co. früher aus

Link zum Artikel

Dieser "Modern Family"-Charakter ist schwanger mit Zwillingen

Link zum Artikel

"Barbie" wird verfilmt – doch die Hauptdarstellerin war nicht erste Wahl der Produzenten

Link zum Artikel

Die Netflix-Serie "Aufräumen mit Marie Kondo" motiviert – aber uff, sie nervt

Link zum Artikel

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link zum Artikel

Jetzt ist endlich der erste richtige "Game of Thrones"-Teaser für Staffel 8 da

Link zum Artikel

Spoiler-Alert? "Game of Thrones"-Studie verrät, welche Helden wohl überleben werden

Link zum Artikel

TNT-Serie "4 Blocks" geht weiter! Start von Staffel 3 steht fest

Link zum Artikel

X Folgen aus "X-Factor", die mich heute noch gruseln 

Link zum Artikel

Wie Spongebob meine Generation geprägt hat

Link zum Artikel

Der Spongebob-Erfinder ist tot – was bleibt, sind diese 15 genialen Serien-Momente

Link zum Artikel

5 Gründe, warum "The Good Doctor" die Wohlfühlserie des Herbstes ist

Link zum Artikel

R.I.P. – ARD stellt die "Lindenstraße" nach 34 Jahren ein

Link zum Artikel

Weil wir sie vermissen: Das wurde aus den 7 "Two and a Half Men"-Stars

Link zum Artikel

Wie "The Big Bang Theory" und 12 andere Serien Halloween feiern

Link zum Artikel

Das sind die 7 enttäuschendsten Serienenden – ever

Link zum Artikel

Diese Serienausstiege haben wir nie verkraftet. Nie!

Link zum Artikel

Beziehungsstatus: Es ist ernst! Netflix und Sky bieten Doppelabo an 

Link zum Artikel

Das soll der neue Netflix-Killer "Disney+" bieten

Link zum Artikel

Alles für den Dackel... und heute? Das wurde aus den "Hausmeister Krause"-Stars

Link zum Artikel

King of Queens: Lieferst du in diesem Quiz so ab wie Doug?

Link zum Artikel

Was wurde aus Malcolm und Co.? Hier kommt die überraschende Antwort

Link zum Artikel

Das waren die 14 traurigsten Serientode – der watson-Tränen-Check

Link zum Artikel

Die Bilder der Dawson's-Creek-Reunion lassen dein Fan-Herz höher schlagen!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"MTV Cribs" war fake und mein Leben eine Lüge

Die 2000er waren das goldene Zeitalter des Reality TV. Egal, zu welcher Tageszeit man sich durch die Sender zappte: Irgendwo lief immer eine Show, die uns eine vermeintlich ungeskriptete Realität vorheuchelte.

In vielen Fällen war allerdings doch ein Drehbuchautor für die absurden Dialoge und Storylines verantwortlich – aber wen kümmerte es schon? Für  glaubwürdige Inhalte hatten wir schließlich "echte" Reality-Sendungen wie "MTV Cribs".

Aber, Leute, "MTV Cribs" war eine große Lüge.

Ihr …

Artikel lesen
Link zum Artikel