Spaß
Bild

Dieses Bild vergisst du nicht so schnell. bild: twitter

Schaut, ihr Muggel! Lady Voldemort, die Drag-Queen, tanzt zu Ariana Grande

Internet langweilig heute? Alles schon gelesen? Nichts kann dich mehr überraschen?

Dann pass mal auf!

In den USA tritt neuerdings eine Drag Queen als "Lady Voldemort" auf – und zwar unter anderem zum Song "Dangerous Woman" von Pop-Star Ariana Grande.

Und. Das. Sieht. Dann. So. Aus.

abspielen

Video: YouTube/Florida Man

Hinter dem magischen, aber durchaus auch bizarr anmutenden, Auftritt steckt die Drag-Queen "Florida Man", die laut "Teen Vogue" mit der Burlesque-Nummer in einem Nachtclub in San Francisco über Nacht internetberühmt wurde.

Ein Twitter-Video ihres gefeierten Auftritts am Samstag erreichte auf dem Muggel-Netzwerk Twitter bis jetzt 30.000 Retweets und mehr als 70.000 Likes. Wie kommt man so auf einen speziellen Auftritt? Der "Teen Vogue" sagte die Künstlerin: "Vor einigen Monaten hatte ich schon mal eine Harry Potter-Show mit dem Titel 'Sie, deren Name nicht genannt werden' darf produziert, und trat dabei zum ersten Mal als Lady Voldemort auf."

Dabei hatte "Florida Man" so viel Spaß, dass sie als Lady Voldemort erneut ins Publikum wollte – und erreicht somit nun wohl magische Bekanntheitsgrade. Hinter dem Auftritt steckt auch der Wunsch der Drag Queen nach einer liberaleren Form der Jugendliteratur. Sie sagt: "Ich stelle mir ein Universum vor, das queerer und anders ist, und ich denke das spricht eine Menge queere Menschen und 'Harry Potter'-Fans an."

Weitere Auftritte von Lady Voldemort sind daher schon in der Planung.

(pb)

So war der Tuntenspaziergang durch Neukölln

abspielen

Video: watson/Felix Huesmann, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dreiste Rede: Ricky Gervais grillt Hollywood bei den Golden Globes

Dreist, dreister, Ricky Gervais. Der britische Comedian ist nicht als zurückhaltend oder höflich bekannt. Und mit seiner Eröffnungsrede bei den Golden Globes am Sonntagabend unterstrich er diesen Ruf noch einmal deutlich.

Teilweise blieb den anwesenden Ehrengästen bei der Verleihung des zweitwichtigsten US-Filmpreises das Lachen im sprichwörtlichen Hals stecken.

Von Anfang an gab sich Gervais, der bereits zum fünften Mal als Host antrat, launig:

Den Beweis trat er umgehend an. Niemand blieb von …

Artikel lesen
Link zum Artikel