Spaß

#FeldzugUndSex: So hätten diese 9 historischen Figuren die Sozialen Medien genutzt

Pascal Scherrer / watson.ch

Wie hätten sich historische Figuren auf Social Media verhalten? Eine Frage, auf die es eigentlich keine Antwort braucht. Wir haben es trotzdem einmal versucht.

Albert Einstein auf Snapchat

Bild

Darwin auf Twitter

Bild

Bild: watson

Dschingis Khan auf Twitter

Bild

watson

Napoleon auf Instagram

Bild

watson

Kaiser Nero auf Facebook

Bild

watson

Kleopatra auf Facebook

Bild

watson

Jeanne d'Arc auf Instagram

Bild

watson

Papst Paul V. auf Twitter

Bild

watson

Marie Antoinette auf Instagram

Bild

watson

Anmerkung: Fairerweise muss man sagen, dass Marie Antoinette den berühmten Satz "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie Kuchen essen" gar nie gesagt hat. Da haben wir uns einfach etwas künstlerische Freiheit herausgenommen.

Der Vater "zaubert" und wird von der Tochter entlarvt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Anfang April leitet ein Bekannter eine Sprachnachricht an Ray Serrato weiter. Eine fremde Stimme spricht darin von einer Vergewaltigung und einer toten Frau am Stausee in Bagenz, Lausitz. Zwei Flüchtende seien beteiligt gewesen, behauptet die Stimme weiter.

Als sie wieder verstummt, muss der 35-jährige Serrato erst einmal schlucken. Die lokale Polizei hatte tatsächlich zuvor mitgeteilt, dass sie wegen eines Zwischenfalls in einer nahegelegenen Jugendherberge ermittle. Serrato selbst kommt seit …

Artikel lesen
Link zum Artikel