Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Rate mal, welcher!

Emoji-Hasser müssen jetzt ganz tapfer sein.

Heute ist World Emoji Day.

Und es gibt neue Emojis (siehe unten).

Warum ausgerechnet heute?

Weil das Kalender-Emoji den 17. Juli anzeigt.

Und jetzt?

Du musst unbedingt bei den World Emoji Awards 2018 mitmachen.

Es gilt das Emoji des Jahres zu wählen.Online-Abstimmen ist bis 20 Uhr möglich. Auf worldemojiawards.com.

Umfrage

Welches Emoji beschreibt 2018 bislang am besten?

170 Votes zu: Welches Emoji beschreibt 2018 bislang am besten?

  • 22%🤮
  • 25%🔥
  • 16%😍
  • 24%👍
  • 12%🤬

Tag für Tag werden Milliarden Emojis verschickt. Und selbstverständlich haben neue Symbole eine politische Komponente, wie sich beim Kopftuch-Emoji zeigte.

Eine engagierte junge Frau in Österreich brachte Apple und Co. dazu, ein Kopftuch-Emoji einzuführen. Das "Time Magazine" zählte sie daraufhin zu den 30 einflussreichsten Teenagern der Welt. Und die Hater hatten ein neues Ziel.

Zuletzt sorgte Google mit einem geänderten Salat-Emoji für Aufregung. Ja, auch solche Probleme gibt‘s 2018 ...

Was ist denn nun mit neuen Emojis?

Zur Feier des (inoffiziellen) Feiertages hat Apple eine Vielzahl neuer Emojis vorgestellt, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen.

Der neue Emoji-Satz soll noch in diesem Jahr auf iOS-Geräten Einzug halten.

Aus PR-Gründen hat Apple zudem die Porträtfotos seiner führenden Manager auch gleich "angepasst".

Image

screenshot: apple.com

Wer hat‘s erfunden?

Das Wort Emoji setzt sich aus den japanischen Begriffen E (Bild) und Moji (Schriftzeichen) zusammen. Der Ingenieur Shigetaka Kurita entwarf 1999 das erste Emoji für eine mobile Internet-Plattform des Mobilfunkers NTT DoCoMo, berichtet futurezone.at. Der junge Mann habe sich von Comics inspirieren lassen.

Wer entscheidet, was zum Emoji wird?

Wie die Kopftuch-Emoji-Erfinderin bewiesen hat, kann im Grunde jeder ein neues Symbol gestalten und dem Unicode-Konsortium vorlegen. Diese Organisation verwaltet den Unicode, den internationalen Standard zur Anzeige von Schriftzeichen auf Computern. Seien dies Smartphones, Tablets oder PCs.

Im Unicode-Konsortium haben alle grossen Tech-Unternehmen Einsitz, allen voran die beiden Betreiber der grössten Software-Plattformen, Google (Android) und Apple (iOS).

PS: Es gibt sogar eine Hymne zum Emoji-Welttag! 😱Abspielen bzw. anhören auf eigene Gefahr!

Mehr zum digitalen Leben:

Gewalt, Hass und Kinderpornos: So arbeitet die heimliche Müllabfuhr des Internets

Link to Article

Dieses Gesetz nervt Firmen und selbst Angela Merkel. Das sagt der Mann, der dahinter steht

Link to Article

Die Grayscale-Funktion hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Link to Article

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link to Article