Spaß
Bild

Love is in the air. victor forcgas/unsplash/watson-montage

"Alle Eingänge! " – und 13 weitere Sätze, die Jodler beim Sex als auch im Nahverkehr sagen

Wir machen es fast jeden Tag. Vor der Arbeit. Und nach der Arbeit. Wir reden natürlich vom Fahren im Öffentlichen Nahverkehr. Oder doch von Sex?

Nein, natürlich vom Öffentlichen Nahverkehr. Aus einer Laune hat die watson-Redaktion in der Jodel-Community mal nachgefragt, ob es nicht Sätze gibt, die die Jodler sowohl beim Sex als auch in Bus und Bahn sagen.

Bild

jodel

Und siehe da: Da kam so einiges zusammen! Wir präsentieren unsere 13 Favoriten!

(Und einen Gedankenanstoß aus der watson-Redaktion)

Denn wir haben natürlich den Anfang besorgt:

Bild

jodel

Und die Community ließ nicht lange auf sich warten

Den offensichtlichsten Spruch zuerst:

Bild

jodel

Ach, Moment, der ist ja mindestens genauso offensichtlich:

Bild

jodel

Darüberhinaus gab es Angebote:

Bild

jodel

... ernste Aufforderungen...

Bild

jodel

... aber auch interessierte Fragen.

Bild

jodel

Hier ein Satz, auf den quasi nie Gutes folgen kann:

Bild

jodel

Auch eher schwierig.

Bild

jodel

...

Bild

Was ist denn los mit euch? jodel

Sorry, das verstehen nur Berliner:

Bild

jodel

Und das nur echte Niedersachsen:

Bild

Eine wirklich schöne Stadt, das muss man sagen. 

Wie immer gilt:

Bild

jodel

"Like, wem's genauso geht."

Bild

jodel

Sowohl beim Sex als auch im öffentlichen Verkehr gilt:

Bild

Hauptsache, alle haben Spaß! jodel

(pb)

Schick diesen Text doch deinem Kumpel, der zwar ständig im Öffentlichen Nahverkehr hängt, aber sonst eher selten Verkehr hat.

Zur Aufmunterung ;)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ihr seid die besten ❤️❤️" – Jodel-Community macht Fünfjährigen richtig glücklich

Alles begann mit einem traurigen Aushang – und endete wunderschön.

Einem 5-jährigen Jungen in München wurde sein Cityroller aus dem Treppenhaus geklaut. Die Eltern hängten einen Zettel auf und baten den unbekannten Dieb, den Roller bitte zurückzustellen – der Kleine habe den Roller sogar von seinem eigenen Geld gekauft.

Hier könnt ihr den gesamten Jodel nachlesen.

(fh)

Artikel lesen
Link zum Artikel