Spaß
Bild

Youtube

Wie der Vater und das Baby hier "diskutieren", ist das Lustigste, was du heute sehen wirst

Diese Szenen lassen einem das Herz aufgehen: Ein Vater sitzt mit seinem Baby auf einem Sofa. Sie schauen zusammen Fernsehen. Das Video fängt damit an, dass der Vater fragt: "Hast du es verstanden?"

Und das Baby antwortet mit einem "da" und schüttelt den Kopf. Daraus ergibt sich eine rege "Diskussion". Immer wieder brabbelt das Baby etwas und der Vater antwortet darauf, als würde das Gebrabbel perfekt Sinn machen.

Baby: "bababdadadlablab"
Vater: "Genau! Das dachte ich auch!"
Baby: "bladamladbd"
Vater: "Haha, wir denken genau gleich."

Aber schaut selbst:

Die Mutter hat das Video auf Facebook gepostet und es ging viral: 30 Millionen haben's seit dem Dienstag gesehen, es hagelte Likes bis zum Abwinken und Hunderttausende haben die Szene kommentiert. Auf Twitter wurde es ebenfalls weiterverbreitet und erreichte dort sogar 32 Millionen Menschen – Tendenz: steigend.

Die Reaktionen:

Das Gesicht das du machst, wenn jemand während eines Films die ganze Zeit Fragen stellt

"Das Herzigste, was ich jemals gesehen habe."

"a) Ich will sofort ein Kind, ich hab meine Meinung geändert b) welche Show haben sie geschaut?"

"Er versteht mich einfach nicht."

"Zur Hölle nein, wir denken nicht gleich."

"Solche Sachen sind sehr wichtig. So lernt man soziale Fähigkeiten von klein auf."

Oder.... so....

(jaw)

Optische Täuschunge

Wahres Glück geht nur mit einem eigenen Kind? Von wegen

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Als die AfD erstmals in das Europäische Parlament einzog, war der damalige Vorsitzende und Spitzenkandidat Bernd Lucke noch voller Euphorie: Die AfD sei aufgeblüht als eine neue Volkspartei, verkündete er. Und das mit gerade einmal 7,1 Prozent. Genau fünf Jahre ist das jetzt her.

Und während sich die AfD in Deutschland als Rechtsaußenpartei etablierte, folgte im EU-Parlament ein beispielloser Zerfall: Von den ursprünglichen sieben AfD-Abgeordneten sitzt nur noch einer für die AfD im …

Artikel lesen
Link zum Artikel