Sport
Soccer Football - Premier League - Liverpool v West Ham United - Anfield, Liverpool, Britain - August 12, 2018   Liverpool fans wearing Mohamed Salah masks before the match   Action Images via Reuters/Carl Recine    EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Mo Salah hat dort weitergemacht, wo er aufgehört hat. Bild: X03807

Analyse

Altes armseliges Arsenal und 4 weitere Erkenntnisse des Premier-League-Starts

Am Wochenende ist die Premier League in die neue Saison gestartet. Vieles ist neu in der finanzkräftigsten Liga der Welt – und doch ist nach 90 gespielten Minuten einiges beim Alten geblieben.

Philipp Reich / toni lukic

Bevor wir zu den wichtigsten Erkenntnissen des Spieltags kommen, hier die Ergebnisse vom Wochenende:

Bild

bild: premier league

Die wenig aussagekräftige Tabelle:

Bild

bild: screenshot srf

Neuer Trainer, altes armseliges Arsenal

Arsenal gegen Manchester City – zum Auftakt gleich ein richtiges Topspiel ... dachten alle. Doch der erhoffte Knüller verlief dann ziemlich einseitig. Pep Guardiolas "Citizens" machten da weiter, wo sie letzte Saison aufgehört haben – aggressives Pressing, hohes Tempo bei Ballbesitz, eiskalt im Abschluss.

abspielen

Die Highlights der Partie Arsenal vs. Manchester City. Video: YouTube/DAZN Premier League

Dem hatte Arsenal im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Unai Emery kaum etwas entgegenzusetzen. Die "Gunners" konnten im heimischen Emirates Stadium zu keinem Zeitpunkt verbergen, dass sie sich noch mitten in der Findungsphase befinden. 

Spielgestalter Mesut Özil tauchte mal wieder völlig ab, Pierre-Emerick Aubameyang hatte wenig Bindung zum Spiel und die Doppelsechs mit Granit Xhaka und dem 19-jährigen Lorient-Neuzugang Matteo Guendouzi war gegen Citys Offensive total überfordert – obwohl Guardiola zunächst sogar auf Kevin De Bruyne, Leroy Sané und Gabriel Jesus verzichtete.

Arsenal s Unai Emery in action during the premier league match at the Emirates Stadium, London. Picture date12th August 2018. Picture credit should read: David Klein/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK

Neue Gesichter, alte Ausdrücke: Stephan Lichtsteiner und Trainer Unai Emery. Bild: imago sportfotodienst

Immerhin in Ansätzen war zu sehen, wie sich Emery die Spielweise seiner "Gunners" vorstellt: Frühes Gegenpressing und blitzschnelles Umschalten fordert der Wenger-Nachfolger von seiner Mannschaft. Gestern gab es allerdings nur eine Mannschaft, die das in Perfektion betrieb und das war nicht Arsenal, sondern Titelverteidiger Manchester City.

Was Arsenal-Edel-Fan DT zur Niederlage zu sagen hatte: 

abspielen

Video: YouTube/AFTV

Pulverfass Manchester United und Zündschnur Pogba

Paul Pogba war bei der WM einer der Schlüsselspieler bei Frankreichs Durchmarsch zum Titel. Nun soll er auch bei Manchester United endlich glänzen. Der Start in die neue Saison verlief schon einmal verheißungsvoll: Gegen Leicester führte Pogba United als Kapitän auf den Rasen und erzielte – nach einem kleinen Zwist mit Teamkollege Alexis Sanchez um die Ausführung – per Elfmeter früh das wegweisende erste Tor beim 2:1-Auftaktsieg.

Manchester United ManU s Paul Pogba argues with Alexis Sanchez over the penalty during the Premier League match at Old Trafford Stadium, Manchester. Picture date 10th August 2018. Picture credit should read: Matt McNulty/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK

Gibt's da keine Absprache vorher? Bild: imago sportfotodienst

Die Form und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, stimmen. Alles bestens also, wäre da nicht der dauernd schwelende Konflikt mit Trainer José Mourinho. Der portugiesische Zampano stört sich seit längerem an Pogbas Einstellung zu seinem Beruf. Vor dem Saisonstart hatte Mourinho behauptet, dass Pogba in der französischen Nationalmannschaft aufgeblüht sei, weil er sich ausschließlich mit Fußball beschäftigt habe und nicht durch seine Kumpels und kommerzielle Verpflichtungen abgelenkt worden sei.

abspielen

Die Highlights der Partie Manchester United vs. Leicester. Video: YouTube/DAZN Premier League

Nach dem Sieg gegen Leicester folgte Pogbas Konter. "Ich bin derselbe wie bei der WM. Natürlich geht es um ein anderes Team. Ihr müsst eines wissen. Ein Spieler, der berücksichtigt wird und glücklich ist, fühlt sich immer wohler als wenn er unglücklich ist", so der Franzose. Auf die Frage, ob er sich bei ManUnited noch wohlfühle, antwortete Pogba: "Es gibt Dinge, die ich nicht sagen kann, sonst muss ich eine Geldstrafe zahlen." Harmonie hört sich definitiv anders an.

Manchester United ManU v Leicester City - Premier League - Old Trafford Manchester United manager Jose Mourinho pats Paul Pogba (left) on the back after being substituted off EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or live services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMikexEgertonx 37968726

Pogba und Mourinho? Werden sie nochmal Kumpels? Bild: imago sportfotodienst

Mourinho ging unterdessen einen Schritt auf seinen Superstar zu und bezeichnete ihn nach dem 2:1 gegen Leicester als "Monster". Doch das Verhältnis der beiden birgt weiterhin Explosionsgefahr – vor allem wenn Pogba Mourinhos Anforderungen mal wieder nicht genügen sollte.

Klopps Tormaschinerie läuft schon heiß

Es war gleich zu Saisonbeginn eine erste Machtdemonstration des FC Liverpool – die "Reds" zerpflückten West Ham mit 4:0 und der Sieg hätte gar noch höher ausfallen können. Der Todes-Dreizack um Mohamed Salah (1 Tor), Roberto Firmino (1 Assist) und Sadio Mané (2 Tore) wirbelte nach Belieben. 

abspielen

Die Highlights der Partie Liverpool vs. West Ham. Video: YouTube/DAZN Premier League

So stand es bereits 3:0, als aber der 82. Minute Xherdan Shaqiri zu seinen ersten 11 Pflichtspiel-Minuten für Liverpool kam. Natürlich war das Spiel da schon gelaufen, dennoch vermochte der Neuzugang noch einige Akzente zu setzen. Der Schweizer hatte viele Ballkontakte und fast hätte er noch seinen ersten Assist verbucht, doch Keita konnte Shaqiris Zuspiel nicht zum 4:0 verwerten.

Die Entdeckung des Premier-League-Starts: Richarlison

Der auffälligste Spieler des Wochenendes? Das war Evertons neuer Stürmer Richarlison. Mit 40 Millionen Euro war der 21-jährige Brasilianer der sechstteuerste Premier-League-Neueinkauf des Sommers und er schlug bei seinem Debüt für die "Toffees" gleich ein wie eine Bombe. Beim 2:2 gegen Aufsteiger Wolverhampton erzielte Richarlison gleich einen Doppelpack.

Von Evertons neuem Trainer Marco Silva gab's dafür ein Sonderlob: "Er hat es heute sehr gut gemacht und hat hart gearbeitet, genau so wie ich das von ihm erwarte." Silva hatte Richarlison vor einem Jahr von Fluminense zu seinem damaligen Klub Watford geholt und jetzt gleich zu Everton mitgenommen.

abspielen

Die Highlights der Partie Wolverhampton vs. Everton. Video: YouTube/DAZN Premier League

Schon im letzten Jahr war der brasilianische U20-Nationalspieler stark in die Saison gestartet, traf nach fünf Toren in den ersten zwölf Spielen aber plötzlich gar nicht mehr. 53 Torschüsse, 0 Treffer – so seine traurige Bilanz. Umso größer die Erleichterung über den geglückten Saisonstart. "Ich werde diesen Tag mein Leben lang nicht vergessen und ich bin sehr glücklich. Das ist ein besonderer Tag für mich", so der überglückliche Youngster, von dem wir wohl noch mehr hören werden.

Mieser Start für die deutschen Legionäre

Die deutschen Legionäre haben fast unisono einen richtig bitteren Start in die Premier-League-Saison hingelegt. Schauen wir mal genau, wie es den bekanntesten deutschen Insel-Kickern ergangen ist:

Football - 2018 / 2019 Premier League - Fulham vs. Crystal Palace Andre Schurrle (Fulham FC) and Wilfried Zaha (Crystal Palace) at Craven Cottage COLORSPORT/DANIEL BEARHAM PUBLICATIONxNOTxINxUK csp_ful_pal_110818_

André Schürrle agierte glücklos gegen Crystal Palace. Bild: imago sportfotodienst

Wenn NBA-Teams Fußballtrikots tragen würden

Die Bundesliga bereitet sich auf die Saison vor:

Neue Ausstatter und Altbekanntes – das sind die neuen Bundesliga-Trikots

Link zum Artikel

Gegen den Jugendwahn der Liga: Warum Pizarro der richtige Transfer für Werder ist

Link zum Artikel

++ RB Leipzig schlägt den 1. FC Nürnberg mit einem haushohen 6:0  ++

Link zum Artikel

Fan pöbelt gegen Di Santo – und das Schalker Team reagiert ganz groß

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg merkt Favre nicht, dass das Mikro bereits an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotzdem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

"Null Toleranz gegen Rassismus" – und 5 weitere Punkte aus Merkels Bundestags-Rede

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Helene Fischer: Erstes reguläres Konzert für 2020 angekündigt

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Helene Fischer erklärt, was vor Auszeit geschah: "So etwas noch nie erlebt"

Link zum Artikel

Kandidat zwingt RTL, "Bachelorette"-Finale zu ändern: "Wir waren selbst überrascht"

Link zum Artikel

"Hätten es besser machen können" – Salihamidzic gibt Fehler in Transferperiode zu

Link zum Artikel

"Höhle der Löwen": Gründer sorgte für Eklat in QVC-Sendung

Link zum Artikel

Neue Foto von Lena Meyer-Landrut sorgt für hämischen Helene-Fischer-Kommentar

Link zum Artikel

"Wer wird Millionär": Oliver Pocher lästert fies über Jauchs Millionen-Gewinner

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht nur Zigaretten in den Stutzen – das sind die legendärsten Walter-Frosch-Geschichten

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. "Ein Vorbild, das soff und rauchte", titelte die "Welt" nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des "Hamburger Abendblatt" in die Jahrhundert-Elf des Klubs gewählt.

Über 25 Jahre nach seinem letzten Profiauftritt für den Hamburger Verein läuft er wieder einmal am …

Artikel lesen
Link zum Artikel