Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Samstag 19.01.2019, Saison 2018/2019, 1. Bundesliga, 18. Spieltag in der Leipziger Red-Bull-Arena, RB Leipzig - BVB 09 Borussia Dortmund, Lucien Favre (BVB, Trainer) DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** Saturday 19 01 2019 Season 2018 2019 1 Bundesliga 18 Matchday at the Leipzig Red Bull Arena RB Leipzig BVB 09 Borussia Dortmund Lucien Favre BVB Trainer DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO

Darf schelmisch grinsen: Lucien Favre ist mit dem BVB auf Meisterkurs. Bild: imago/Thomas Bielefeld

Zahlen belegen: Favres BVB ist die effizienteste Mannschaft der Bundesliga

Ralf Meile / watson.ch

Auch nach zwei Spielen der Rückrunde führt Dortmund die Bundesliga-Tabelle an. Weil der BVB genau das macht, was Lucien Favres Teams seit Jahren auszeichnen.

Dass Lucien Favre ein überdurchschnittlich begabter Fußballtrainer ist, das ist wohlbekannt. Egal, wo er ist: Der Romand macht jedes Team, bei dem er anheuert, besser. Der Autor Christoph Biermann entschlüsselte im vergangenen Jahr einen Teil seiner Erfolgs-DNA: Favre weist seine Spieler an, einen Angriff erst dann abzuschließen, wenn die Aussicht auf ein Tor gut ist.

Das klingt banal, aber sehr logisch, doch die Umsetzung des Vorhabens ist nicht immer einfach.

Jüngste Zahlen, vom Fußball-Institut CIES in Neuenburg und InStat erhoben, belegen schwarz auf weiß: Favres Dortmund beherrscht, was der Trainer fordert. Der BVB ist klar die effizienteste Mannschaft der Bundesliga, benötigt für ein Tor im Durchschnitt 4,80 Schüsse.

Auf den nächsten Plätzen folgen mit Eintracht Frankfurt (5,49 Schüsse/Tor) und Borussia Mönchengladbach (5,95) zwei weitere Spitzenteams. Dortmunds erster Verfolger Bayern München, in der Tabelle sechs Punkte zurück, ist wesentlich weniger effizient. 6,80 Schüsse benötigt das Team von Niko Kovac, um einen Treffer zu erzielen. Auch RB Leipzig hinkt mit einem Wert von 6,0 ein wenig hinterher.

Bild

bild: watson, infogr.am

Qualität statt Quantität

Dortmund schoss mit 50 Toren mit Abstand die meisten Treffer aller Teams, sieben mehr als Bayern. Dabei gaben die Gelb-Schwarzen nur 241 Schüsse ab, was in dieser Statistik lediglich Rang zehn bedeutet. Es ist exakt das, was Lucien Favre von seinen Teams verlangt: Erst dann zu schießen, wenn die Position günstig ist. Qualität statt Quantität.

Wer das besonders begriffen hat, ist Paco Alcácer: Dem Spanier gelangen aus 25 Torschüssen zwölf Treffer (2,08 Schüsse/Tor). Auch die Werte der nächstbesten Dortmunder Torschützen sind bärenstark. Captain Marco Reus bringt es auf eine Quote von 4,08 (49 Torschüsse, zwölf Tore), Shootingstar Jadon Sancho auf 2.83 (17 Schüsse, sechs Tore). Qualität statt Quantität.

Bild

Favre (r.) und sein Joker Paco Alcácer, der im Schnitt alle 45 Minuten trifft. Bild: imago/christian schroedter

Zum Vergleich die drei Bundesliga-Spieler mit den meisten Torschüssen in dieser Saison: Timo Werner kommt auf eine Quote von 6,09 (67 Schüsse, elf Tore), Robert Lewandowski auf 5,41 (65 Schüsse, zwölf Tore) und Max Kruse auf 13,75 (55 Schüsse, vier Tore). Der aktuell beste Toschütze Luka Jovic bringt's auf 3,69 (48 Schüsse, 13 Tore), dessen Frankfurter Clubkollege Sébastien Haller auf 3,73 (41 Schüsse, elf Tore).

Bild

bild: watson, infogr.am

Lucien Favre sei ein Trainer mit einem Alleinstellungsmerkmal, schlussfolgerte Autor Biermann, weil er Mannschaften durch seine Spielweise schlichtweg besser mache: "Im Grunde ist es erstaunlich, dass er bis heute noch keine internationale Spitzenmannschaft trainiert hat, denn höchstwahrscheinlich würde er auch eine solche besser machen."

Die aktuelle Saison mit Borussia Dortmund scheint diese Einschätzung zu bestätigen. Ob sie am Ende mit dem Gewinn des Meistertitels gekrönt wird?

Musik-Bands als Fußball-Wappen

"Was kostet die Welt, Digger!"

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Mehr zum BVB

Meister-Rennen: Statistik spricht für den BVB, aber der FCB liebt Überholmanöver

Link zum Artikel

"WTF sach ich nur" – BVB-Fans stänkern auf Youtube gegen Neuzugang Balerdi

Link zum Artikel

BVB-Stars machen sich über Schalker Embolo lustig, weil er "Bird Box" nicht kennt

Link zum Artikel

Marco Reus und Marius Wolf moderieren das BVB-Zimmerduell und es ist Comedy-Gold

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel