Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Vor dem Deutschen Eishockey-Team liegt ein schweres Stück Arbeit. Die Gegner haben es in sich. Bild: dpa

Die Eishockey-WM beginnt – wenn du das liest, kannst du noch mitreden!

04.05.18, 14:10

Vor knapp zehn Wochen hat das deutsche Eishockey-Team nach einer dramatischen Partie das Olympia-Finale verloren – und sensationell die Silber-Medaille geholt.

So groß war die Freude nach dem ersten Einzug in ein Olympia-Finale:

Am heutige Freitag beginnt die Eishockey-WM in Dänemark und für das deutsche Eishockey-Nationalteam steht auch gleich das erste Vorrundenspiel an. Die Deutschen müssen bei Gastgeber Dänemark ran - ein ekliger, weil verdammt harter Gegner. Der Bundestrainer gibt sich kämpferisch:

"Die Jungs sind bereit."

Marco Sturm, Eishockey-Bundestrainer 

Seine Devise: durchbeißen und kämpfen!

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm Bild: dpa

Sport1 überträgt die Begegnung ab 20.15 Uhr. Für die dänischen Nationalspieler ist das Eröffnungsspiel in der Eishockey-Stadt Herning ein Mega-Erlebnis, es geht um alles. Es ist das erste WM-Spiel im eigenen Land. 

"Es ist ein historisches erstes Mal. Ich denke, dass die Dänen klarer Favorit sind im ersten Spiel. Es wird eine ganz harte WM."

Franz Reindl, DEB-Präsident

Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) Bild: dpa

In den vergangenen Jahren konnte Dänemark immer mal wieder überraschen. 2016 erreichten die Dänen bei der WM in Russland zum Beispiel das Viertelfinale und im Team spielen diverse Top-Leute. Für Deutschland wird die WM zu einem Neuanfang. Bundestrainer Marco Sturm hat das Team stark verjüngt. 

Die wichtigsten Fragen:

Wie stehen die Chancen für Deutschland?

Die Statistik sieht düster aus. Von bislang sechs WM-Spielen gegen Dänemark gewann Deutschland erst zwei. Meist ging es dabei knapp zu.

Wann spielt Deutschland gegen wen und wo kann ich es sehen?

Am Samstag hat Deutschland spielfrei. Am Sonntag (16.15 Uhr/Sport1) steht die Partie gegen Norwegen an. Es folgen Auftritte gegen die USA und Lettland. Danach geht es noch gegen die starken Finnen und Topfavorit Kanada.

Wie stehen Deutschlands Chancen?

Das deutsche Team hat bei Olympia eine Top-Leistung gezeigt. Der Kader ist jung, fit und hoch motiviert – allerdings fehlt es dem einen oder anderen an Spielpraxis. Und es warten extrem harte Gegner auf das Team von Marco Sturm: Dänemark, Norwegen, die USA und Kanada. Diverse Eishockey-Nationen mit eingespielten erfahrenen Profis machen ein frühes Ausscheiden der Deutschen nicht unwahrscheinlich. 

Deutschlands Stürmer-Star Leon Draisaitl hat die Olympiahelden vor dem ersten Spiel daher aus dem siebten Himmel zurück aufs harte WM-Eis geholt.

"Wir sind immer noch ein kleines Eishockeyland, das darf man nicht vergessen. Die Teams werden uns nicht freiwillig ins Viertelfinale oder Halbfinale laufen lassen"

Leon Draisaitl

Diese Spieler solltest du jetzt kennen

Falls dir das bisher Gelesene nicht ausreicht, und du noch etwas Fachwissen zum Angeben brauchst, hier noch ein Überblick über die vielversprechendsten Talente im deutschen WM-Kader:

KORBINIAN HOLZER (Anaheim Ducks/NHL/30):

Er ist als eine Leitfigur gefordert, hat allerdings in der NHL Probleme, sich durchzusetzen. Kommt in dieser Saison nur auf 16 Einsätze für Anaheim.

JONAS MÜLLER (Eisbären Berlin/22):

Top-Talent. Steigerte sich durch Olympia. Schoss im Finale das zwischenzeitliche 3:2.

MORITZ MÜLLER (Kölner Haie/31):

Einer der Erfahrensten. In der Abwehr ein harter Arbeiter. Hat oft einen lockeren Spruch auf den Lippen.

DENNIS SEIDENBERG (New York Islanders/NHL/36):

Stanley-Cup-Sieger, der Älteste im Team. Wurde als bester Verteidiger der Heim-WM 2017 ausgezeichnet. Sein Kontrakt in New York ist ausgelaufen, kam in dieser Saison nur wenig zum Einsatz.

Ist der Älteste auch (noch) der Beste?

Als Verteidiger ein Ass: Dennis Seidenberg Bild: dpa

YANNIC SEIDENBERG (EHC Red Bull München/34):

Der Bruder von Dennis Seidenberg wurde vom Stürmer zum Abwehrspieler umgeschult. Wurde Deutscher Meister und bester Verteidiger in dieser DEL-Saison. Wertvoll bei Olympia.

Gibt es bald die nächste Medaille für ihn?

Yannic Seidenberg nach dem Olympia-Finale Bild: dpa

LEON DRAISAITL (Edmonton Oilers/NHL/22):

Der Star. Von ihm hängt viel ab. Muss mit dem niedrigeren Niveau der Mitspieler zurechtkommen – im Vergleich zu den Oilers.

DOMINIK KAHUN (EHC Red Bull München/22):

Riesiges Talent. Unterschrieb nach dem dritten Meistertitel mit München einen NHL-Vertrag bei den Chicago Blackhawks.

(pbl/dpa/afp)

Noch mehr Sport auf watson:

Die 7 besten Pressekonferenzen der Saison, in denen Christian Streich die Welt erklärt

Ups! Gesichtserkennung machte 2.000 friedliche Fans zu Hooligans

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Wetten, du weißt nicht, welchen Sport diese 17 US-Teams ausüben?

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Uefa findet deutsche EM-Bewerbung besser als türkische – das sind die Gründe

Findet die EM 2024 in Deutschland statt? Wenn es nach der Qualität der Bewerbung geht, dann ja. 

Laut des UEFA-Evaluierungsberichts ist Deutschland der geeignetere Gastgeber für die EM 2024. Die Bewerbung des Deutschen Fußball-Bundes schneidet bei der Bewertung durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) deutlich besser ab als die des türkischen Verbands TFF. Die UEFA schreibt von einer "inspirierenden, kreativen und sehr professionellen Vision" des DFB, dessen Kampagne keine …

Artikel lesen