Sport
Vanessa Bryant is overcome with emotion and grief as she addresses family members, friends and fans attending the Celebration of Life for Kobe and Gianna Bryant memorial ceremony at Staples Center in Los Angeles on Monday, February 24, 2020. Kobe Bryant and Gianna Bryant were killed along with seven other people in a helicopter crash in Calabasas on January 26. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LAP20200224400 JIMxRUYMEN

Am 26. Januar verstarben der Basketball-Star Kobe Bryant und seine Tochter Gigi bei einem Hubschrauberunfall. Bild: imago images / UPI Photo

"Vermisse dich so sehr": Vanessa Bryant trauert am Hochzeitstag

Der Tod der NBA-Legende Kobe Bryant zum Beginn des Jahres war für viele Sport-Fans eine große Tragödie. Die ganze Sportwelt trauerte um den Star der LA Lakers. Am Sonntag hätten Kobe und seine Frau Vanessa Bryant ihren 19. Hochzeitstag gefeiert.

Vanessa Bryant hat den ersten Hochzeitstag ohne ihren verstorbenen Ehemann Kobe Bryant in einem emotionalen Instagram-Post verarbeitet. "Mein König, mein Herz, mein bester Freund. Alles Gute zum 19. Hochzeitstag. Ich vermisse dich so sehr. Ich wünschte, du wärst hier, um mich in deinen Armen zu halten. Ich liebe dich", schrieb die 37-Jährige und postete dazu ein Foto des Paares.

Tochter Gianna wurde ausgezeichnet

Der fünfmalige NBA-Champion Kobe Bryant und Gianna, die 13-jährige gemeinsame Tochter des Paares, kamen am 26. Januar bei einem Hubschrauberabsturz in der Nähe von Los Angeles ums Leben.

Gianna wurde am Freitag gemeinsam mit ihren Basketball-Teamkolleginnen Payton Chester und Alyssa Altobelli, die ebenfalls bei dem Absturz starben, bei der Talenteverlosung der Frauen-Profiliga WNBA ehrenhalber ausgewählt. Vanessa Bryant erklärte in einer Videobotschaft, dass der Einzug in die Frauen-Profiliga für Gianna "die Erfüllung eines Traums gewesen wäre".

Auszeichnung nach Kobe und Tochter Gigi benannt

 January 28, 2020, Studio City, California, USA: Maria Home captures a photo of her daughter Lena Colon and her father Uziel Colon in front of a mural in tribute to Kobe Bryant and his daughter, Gigi, painted on the VEM Exotic Rentals business in the 11400 block of Ventura Blvd Tuesday, January 28, 2020. NBA and Laker legend Kobe Bryant, his daughter Gigi and 7 others were killed in a helicopter crash Sunday in Calabasas, CA. Studio City USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAo44 20200128zano44008 Copyright: xDavidxCranex

Der "Kobe & Gigi Bryant WNBA Advocacy Award" soll für besonderem Engagement im Frauen-Basketball verliehen werden. Bild: imago images / ZUMA Press

Zu Ehren der bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommenen fünfmaligen NBA-Champions Kobe Bryant und dessen Tochter Gigi wird die US-amerikanische Basketball-Profiliga WNBA ab der Saison 2021 den "Kobe & Gigi Bryant WNBA Advocacy Award" vergeben. Mit dieser Trophäe soll "eine Einzelperson oder eine Gruppe ausgezeichnet werden, die bedeutende Beiträge zur Sichtbarkeit, Wahrnehmung und Förderung des Frauen- und Mädchenbasketballs auf allen Ebenen geleistet hat", teilte die WNBA mit.

"Kobe war ein unglaublicher Befürworter des Frauenbasketballs und Gianna teilte seine Leidenschaft und Hingabe an unserem Spiel", sagte WNBA-Commissioner Cathy Engelbert: "Der 'Kobe & Gigi Bryant WNBA Advocacy Award' wird ihr Vermächtnis ehren und Kobes Engagement widerspiegeln, die nächste Generation von Spielern zu betreuen, das Spiel zu fördern und der Gemeinschaft etwas zurückzugeben."

(vdv/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bundesliga: Was für und was gegen Geisterspiele spricht

Für die 36 Profiklubs der 1. und 2. Bundesliga steht eine Menge Geld auf dem Spiel, doch für den Rest des Landes womöglich noch viel mehr.

Darf sich die schönste Nebensache der Welt mitten in der Coronavirus-Pandemie eine Sonderrolle genehmigen und die Saison fortsetzen?

Für die 36 Vereine stehen insgesamt 750 Millionen Euro auf dem Spiel. Diese Summe steht für die aktuelle Saison noch an TV-Geldern aus und wird bei einem Abbruch nicht überwiesen. Das könnte dazu führen, dass Vereine …

Artikel lesen
Link zum Artikel