Sport

Steppjacke, Rollbraten, Michelin-Männchen – Bayerns neues Heimtrikot spaltet die Fans

Am Samstag präsentiert Bayern München, wie üblich im letzten Saisonspiel, sein neues Heimtrikot. Im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) will der Rekordmeister im neuen Dahoam-Dress die Meisterschaft klarmachen.

Das Jersey für die kommenden Saison kommt mit einem Wabenmuster und in mehreren Rottönen daher. Es ist der Außenfassade des Münchner Stadions, der Allianz-Arena, nachempfunden. "Heimat zum Anziehen", nennt es der Club im Shop auf seiner Homepage.

So sieht das Trikot aus:

Shorts und Stutzen des neuen Bayern-Looks sind ebenfalls rot; Details wie das eingestickte "Mia san mia" im Nackenbereich, Flock, Sponsoren- und Ausrüster-Logos sind weiß. Das neue Trikot ist also so, wie es die Bayern-Fans schon lange fordern: Rot und Weiß.

So sieht das Trikot angezogen aus:

Als besonderes Schmankerl für die Fans gibt es die Flocks von Arjen Robben und Franck Ribéry als Fan-Edition. Die beiden alternden Flügelstürmer werden die Münchener am Saisonende verlassen.

Im Großen und Ganzen gefällt das endlich wieder rot-weiße Trikot den Bayern-Anhängern ziemlich gut, es gibt aber auch einige spitze Reaktionen zum Design – vor allem von Nicht-Bayern-Fans:

"Wie Rollbraten im Netz"

"Schlauchboot als Inspiration"

Dieser Nutzer fühlt sich an The Thing aus Fantastic Four erinnert...

... dieser hier an eine Daunenjacke:

Oder ist es doch eher eine Steppjacke?

Ist das Michelin-Männchen der erste Neuzugang?

"Steppdecken aus der Konkursmasse von Air Berlin"

"Unvorteilhaft"...

(as/mit sid)

Knutschende Fußballer

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

In der 67. Minute gegen Barca: Stadiondurchsage des BVB ist ein cleverer Trick

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Regisseur der BVB-Doku verrät, was in der Kabine passierte und warum Reus ihn beeindruckte

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Löw nominiert Kader – und der beste deutsche Stürmer ist wieder nicht dabei

Link zum Artikel

Nur 5 Bayern-Tore, aber 6 Scorer-Punkte: Lewandowski führt "unmögliche" Statistik

Link zum Artikel

FC Bayern verzockt sich bei Timo Werner – dabei soll alles schon klar gewesen sein

Link zum Artikel

Ibrahimovic zerstörte van der Vaart und wurde mit einem Tor zum Weltstar

Link zum Artikel

Lachnummer Salihamidzic? So schneidet er im Vergleich zu seinen Vorgängern ab

Link zum Artikel

Diese deutschen Stadien gibt es bei FIFA 20 – vier aus der 2. Liga sind auch mit dabei

Link zum Artikel

Unions Neven Subotic fährt nach dem Spiel mit der S-Bahn nach Hause – nicht zum ersten Mal

Link zum Artikel

HSV hat heute seinen letzten Spitzenplatz verloren – ausgerechnet an Werder

Link zum Artikel

Eintracht hip, Gladbach raucht, FCB ganz schlicht: Die neuen Bundesliga-Trikots im Ranking

Link zum Artikel

"Hunderte Dinge haben mich genervt" – Dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fußball

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Wir schreiben Tag vier, an dem das Sommertransferfenster geöffnet ist. Das muntere Geldausgeben hat schon längst begonnen: Manchester City schnappte sich Rodrigo für 70 Millionen Euro. Atlético Madrid holte sich Joao Félix für 126 Millionen von Benfica Lissabon. Und auch die Bayern investierten schon kräftig.

Abwehrspieler Lucas Hernandez kam von Atlético Madrid, Benjamin Pavards Wechsel vom VfB Stuttgart stand ebenso schon länger fest, wie der des 19-jährigen Mittelstürmers Jann-Fiete Arp …

Artikel lesen
Link zum Artikel