Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Bild: Electronic Arts

Erste Ratings von FIFA 19 sind da: CR7 übertrumpft, Bayern hängt BVB ab

watson sport

FIFA 19 lässt noch fast einen Monat auf sich warten, doch ausgewählte Zocker durften die neue Version des Videospielklassikers bereits anspielen – und machten dabei gleich eine Reihe von Fotos, die sie direkt ins Netz stellten.

Die Leaks beantworten vor allem die brennende Frage nach den Spielerratings in FIFA 19. Wie schlägt sich Cristiano Ronaldo im Juve-Trikot? Wie stark wird Neymar eingeschätzt? Was für einen Wert kann sich Manuel Neuer nach Verletzung und WM-Vorrunden-Aus sichern?

Bei CR7 und NJR10 ist die Sache ziemlich einfach: Die beiden Superstars halten ihre Ratings aus FIFA 18 auch in FIFA 19: Neu-Turiner Ronaldo steht bei 94 und überstrahlt damit locker seine Mitspieler Dybala (89), Khedira (84) und Pjanic (86). 

Auch Neymar bleibt das Aushängeschild bei Paris Saint-Germain. Viel verblüffender als Mbappés starke, aber angemessene 87er ist Gianluigi Buffon: Der Torwart mit seinen fast biblischen 40 Jahren wird von den FIFA-Machern mit einer Weltklasse-88 bedacht. Zum Vergleich: Julian Draxler kommt gerade einmal auf 83. 

Und die deutschen Teams so?

Auch die Werte der Kader von Bayern München und Borussia Dortmund wurden bereits geleakt. Überraschend beim BVB: Nur wenige Stammspieler der Schwarz-Gelben kommen über die 80. Marcel Schmelzer kommt nur auf 77. Mit Marco Reus ist sogar nur ein Spieler dabei, der mit seinem 85er-Rating als Weltklasse bezeichnet werden darf. 

Anders sieht es da beim deutschen Rekord- und Serienmeister aus. Selbst die beiden "Senioren" Ribéry und Robben kommen auf ein Rating von 85. Stürmer Robert Lewandowski kann sich sogar über die 90 freuen – ebenso wie Kapitän Manuel Neuer: Das FIFA-Team scheint ein Fan des Torhüters zu sein, anders ist sein enorm hohes Rating nach mehrmonatiger Fußverletzung und WM-Vorrunden-Aus mit Deutschland nicht zu erklären.

Die Leaks sind jedoch mit Vorsicht zu genießen: Sie stammen nur aus einer Demoversion. Noch können die Videospielprogrammierer Änderungen vornehmen. Nichtsdestotrotz geben die ersten Screenshots aus FIFA 19 einen ersten richtigen Vorgeschmack auf Stärken und Schwächen in den Kadern einiger europäischer Top-Vereine. 

Screenshots aller in der Demo-Version anzuspielenden Teams findet ihr übrigens hier:

(ds)

Die treuesten Kicker der Bundesliga seit Profi-Unterschrift:

Mehr zu FIFA

Mit diesen 6 Tipps wirst du garantiert besser – der "FIFA"-Coach verrät seine Tricks

Link to Article

"Extrem schlecht gemacht" – dieser Deutsche ist der schwächste Spieler in FIFA 19

Link to Article

Mit diesem grandiosen Video reagiert ein Fußballprofi auf sein Rating bei FIFA 19

Link to Article

"Einfach nur L2 und Schießen" – so ballert man das FIFA-Tor des Jahres!

Link to Article

Elfmeter, Jubel und Co.: So stark haben sich die "FIFA"-Spiele wirklich verändert

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Schlecht von uns" – Eintracht-Profi da Costa gibt bestes Interview des Jahres! 

"Ich kann die Fragen und Antworten selber geben", sagte Danny da Costa nach dem 3:2-Sieg seiner Frankfurter Eintracht bei Apollon Limassol in der Europa League. Was danach folgt, ist das wohl beste Interview des Jahres. 

Der 25-Jährige stellt sich einige Fragen selbst und beantwortet sie mit einem kurzen "Ja". Er offenbart damit nicht nur die meistens sehr austauschbaren Field-Interviews nach Spielen, sondern geht anschließend noch einen Schritt weiter: Als einer der Journalisten da Costa …

Artikel lesen
Link to Article