Sport
Deutschland, Heidenheim, 21.06.2020, Fussball, 2. Bundesliga, Saison 2019/2020, 1. FC Heidenheim - Hamburger SV: Jubel Heidenheim nach dem 2:1. Torschütze Konstantin Kreschbaumer vorne, dann Patrick Mainka, Denis Thomalla und Tim Kleindienst. DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE AND/OR QUASI-VIDEO. Foto: Robin Rudel | Verwendung weltweit

Können die Heidenheimer schon bald den Aufstieg bejubeln? Bild: Pressefoto Rudel / Robin Rudel

Achtung, Werder: Heidenheim hat eine besondere Qualität – dank Spezialbrot

Für den 1. FC Heidenheim ist es schon jetzt ein Riesenerfolg. Dank des Sieges gegen den HSV am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga spielen die Baden-Württemberger erstmals um den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. Im ersten Spiel der Relegation am vergangenen Mittwoch gastierte das Team von Frank Schmidt bei Werder Bremen – und holte direkt einen Punkt beim Noch-Bundesligisten.

Viele sehen den Erstligisten von der Weser zwar auch vor dem Rückspiel am Montag als haushohen Favoriten. Vor allem nach dem spektakulären 6:1 gegen den 1. FC Köln am letzten Spieltag, mit dem sich Werder noch gerade so den Relegationsplatz sichern konnte. Der vorläufige Klassenerhalt wurde in Bremen wie eine Meisterschaft gefeiert. Um auch in der nächsten Spielzeit erstklassig zu bleiben, müssen sie aber erst noch an den Heidenheimern vorbei. Und dafür müssen sie am Montag mindestens ein Tor schießen.

Vorteil durch Geheimrezept?

In der fußballverrückten 50.000-Einwohner-Stadt fiebert man dem Regelations-Rückspiel bereits entgegen. Wie "Sport1" berichtet, sorgt Trainer Frank Schmidt, der seit 2007 im Chefsessel der Heidenheimer sitzt, vor jedem Heimspiel persönlich für die Snacks. Mit einem eigenen Bananenbrot-Rezept wandte er sich einst an die Bäckerei seines Vertrauens, die seitdem das Team mit der Sportnahrung versorgt. Für die Spieler scheint das der benötigte Energie-Kick zu sein.

"Ich weiß nicht, wann es die Mannschaft isst, wir merken nur immer, zur zweiten Halbzeit drehen sie richtig auf. Deswegen gehe ich davon aus, sie essen es in der Halbzeit."

Bäckerei-Verkäuferin quelle: sport1

Ob das Brot auch gegen Werder seine Wunder zeigt, wird am Montagabend feststehen. Für den Fall eines Aufstieges musste Heidenheims Oberbürgermeister, Bernhard Ilg , allerdings bereits die Hoffnungen dämpfen. Coronabedingt wird keine größere Feier stattfinden können. "Nun ist es eben Corona und insoweit dürfen wir und wollen wir keine Feier planen", sagte er im Interview mit "Sport1".

Bekannte Gegner

Die Begegnung in der Relegation ist nicht das erste Mal, dass der FCH und der SV Werder aufeinander treffen. Im DFB-Pokal gab es bisher zwei Duelle. Dabei ging jedes Team jeweils einmal als Sieger vom Platz. Unvergessen aus Sicht von Werder: Das 4:1 im letzten Jahr gegen die Heidenheimer in der zweiten Runde. Damals führte der Erstligist bereits 3:0 zur Halbzeit.

Werders Maximilian Eggestein mahnt allerdings, nicht mit falscher Sicherheit in die Partie zu gehen: „Die Spiele jetzt sind mit dem Pokal nicht zu vergleichen. Das war etwas ganz anderes. Schon allein, weil jetzt die Zuschauer fehlen“, zitiert ihn die "Bild". Doch trotz fehlender Fans wird es den beiden Mannschaften vermutlich nicht an Motivation mangeln.

(lau)

Vertragspoker um Alaba: Langsam reicht es Rummenigge

Der FC Bayern hat mit Leroy Sané seinen Wunschspieler verpflichtet. Bei der Vorstellung am Donnerstag zeigte sich aber, dass die Kaderplanung beim Rekordmeister nicht überall so reibungslos verläuft. Besonders mit Blick auf den Vertrags-Poker mit David Alaba hat Bayern-Vorstand Karl Heinz Rummenigge jetzt den Ton verschärft.

Die Zukunft zweier Spieler steht beim FC Bayern momentan auf der Kippe: Mittelfeldspieler Thiago Alcantara steht vor einem Wechsel. Wohin es den Spanier zieht, ist noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel