Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Achtelfinale! Mexiko bedankt sich bei Südkorea – und flippt aus

8 geniale Party-Momente der Fans

Damit hat niemand wirklich gerechnet. Südkorea gewinnt gegen Deutschland 2:0. Diese Überraschung ermöglicht Mexiko die Achtelfinal-Qualifikation trotz 0:3-Niederlage gegen Schweden.

Die Schlussminuten des Spiels Korea gegen Deutschland waren auch für die Mexikaner dramatisch. Sie wussten: Ohne einen Sieg Koreas kann Mexiko nicht weiterkommen.

Und dann kam die Erlösung: Koreas Young-Gwon Kim erzielt in der Nachspielzeit das 1:0. Wenig später fällt noch ein zweiter Treffer. Ganz Mexiko war natürlich aus dem Häuschen.

Die Mexikaner konnten wieder lachen und die Freude war grenzenlos.

"Danke, Südkorea!"

Verständlich, dass alle Mexikaner auf einmal Südkorea-Fans werden. Zum Dank verpflichtet begaben sich einige Menschen vor die südkoreanische Botschaft in Mexiko und trugen den Generalkonsul durch die Strassen.

Vor dem Stadion wurde sogar "Jagd" auf Koreaner gemacht. Unzähliges Händeschütteln und Umarmen reichte nicht aus. Die Asiaten wurden in die Höhe gestemmt und gefeiert.

Wilde Party in Korea Town

Zu Ehren Südkoreas wird "Gangnam Style" zum mexikanischen Volkstanz.

Alle DFB-News zur Fußball-WM 2018

5 wirklich wichtige Fragen, die wir uns nach dem WM-Aus stellen

Link zum Artikel

Viele geben jetzt Mesut Özil Schuld am WM-Aus – und das ist Schwachsinn

Link zum Artikel

++ Falschmeldung, dass Kroatien komplettes WM-Preisgeld spendet ++

Link zum Artikel

"Sie fahren nach Hause" – So groß ist die Schadenfreude über das WM-Aus

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als deutsche und britische Soldaten im 1. Weltkrieg miteinander Fußball spielten

In der Serie Unvergessen blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück. Diesmal: Der 25. Dezember 1914: In Flandern tobt der Erste Weltkrieg. Soldaten des Deutschen Reichs und der Alliierten stehen sich gegenüber – und verbrüdern sich an Weihnachten spontan. Anstatt mit Waffen aufeinander zu schießen, treten sie gegen einen Fußball.

36 Mal sanden sich Deutschland und England bis heute in Länderspielen schon gegenüber. Die Paarungen gelten als große …

Artikel lesen
Link zum Artikel