Sport
Players of Gremio and Internacional fight during a match for Group E of the Copa Libertadores, at the Arena do Gremio, in Porto Alegre, Brazil, 12 March 2020. In the Porto Alegre classic, popularly nicknamed Grenal , both teams will decide first place on Thursday in Group E of the Libertadores. Gremio - Internacional ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMarceloxOliveirax AME4271 20200313-637196664189445520

Freundchen! Bild: imago images / Marcelo Oliveira

Copa Libertadores: Derby in Brasilien endet mit Schlägerei und 8 Roten Karten

Nicht nur in der Europa League (Glasgow, Istanbul), auch in Südamerika wurde gestern noch vor Publikum Fußball gespielt. Und was die Zuschauer beim Copa-Libertadores-Derby zwischen Grêmio und Internacional Porto Alegre zu Gesicht bekamen, war alles andere als alltäglich.

Kurz vor Ende der Partie kam es beim Stand von 0:0 zu einer Rudelbildung mit anschließender Massenschlägerei. Der argentinische Schiedsrichter Fernando Rapallini stellte in der Folge innert zehn Minuten gleich acht Spieler vom Platz, je vier aus beiden Teams: Pepe, Luciano, Caio Henrique und Paulo Miranda von Grêmio sowie Edenilson, Moises, Victor Cuesta und Bruno Praxedes von Internacional. Auch Grêmio-Trainer Renato Gaucho war in die Ausschreitungen involviert.

Players of Gremio and Internacional fight during a match for Group E of the Copa Libertadores, at the Arena do Gremio, in Porto Alegre, Brazil, 12 March 2020. In the Porto Alegre classic, popularly nicknamed Grenal , both teams will decide first place on Thursday in Group E of the Libertadores. Gremio - Internacional ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMarceloxOliveirax AME4274 20200313-637196664795746722

Maximale Rudelbildung. Bild: imago images/marcelo oliveira

Acht Rote Karten in einem Spiel – das hatte es zuvor in der Copa Libertadores noch nie gegeben. Im Laufe des Spiels verteilte der Unparteiische zudem noch sechs Gelbe Karten.

Nur kurz nach Schlusspfiff später verschob der südamerikanische Verband Conmebol die weiteren Spiele der Copa Libertadores wegen des Coronavirus. Zwischen dem 15. und 21. März soll das Pendant zur europäischen Champions League zunächst unterbrochen werden. In den kommenden Wochen soll dann der weitere Turnierkalender angepasst und besprochen werden, wurde via Twitter verkündet.

(pre)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Markus Söder maßregelt Anne Will – nun reagiert die Moderatorin

Am Sonntagnachmittag haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer in der Corona-Krise über eine bundesweite Kontaktsperre verständigt. Überraschend wurde nach der Verkündung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekannt, dass sie selbst nun unter häuslicher Quarantäne steht. Merkel hatte Kontakt zu einem positiv auf den Coronavirus getesteten Arzt.

"Wirklich blöd" sei das, sagt der Chef des Bundeskanzleramts Helge Braun (CDU) bei Anne Will dazu und erklärt: Die Kanzlerin habe sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel