Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
14th July 2018, Forthbank Stadium, Stirling, Scotland; Scottish League Cup football, Group D, Stirling Albion versus Dundee; Paul McGowan of Dundee PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxSWExNORxDENxFINxONLY ActionPlus12047645 DavidxYoung

Bild: David Young/imago

Warum dieser schottische Fußballer mit Fußfessel spielen muss

07.08.18, 08:21

Es war kein Auftakt nach Maß für den Dundee FC in die Saison 2018/19 in Schottland . Zum Start der 1. Liga gab es eine 1:2-Niederlage gegen St. Mirren – doch statt der Pleite redeten alle nur über Paul McGowan!

Der Mittelfeldspieler des Klubs trug während der Partie ganz besonderen "Schmuck": Eine elektronische Fußfessel! Bilder zeigen eine deutliche Ausbuchtung unter den Stutzen des 30-Jährigen.

Was ist passiert?

McGowan soll im Mai einen Türsteher eines Nachtklubs angespuckt haben. Er kam um eine Gefängnisstrafe herum, wurde aber zu 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit, 200 Pfund Entschädigungszahlung an das "Spuck-Opfer" und einem Jahr unter Aufsicht verurteilt. Daher die Fußfessel, die er für zwei Monate tragen muss. Das Urteil soll seine letzte Chance sein.

Pech für McGowan und Dundee: Abendspiele wird der Fußball-Rüpel in dieser Zeit nicht bestreiten können – denn von Freitag bis Sonntag muss er bereits um 19 Uhr zuhause sein.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

7 Dinge, die du zu Ronaldos Transfer von Real zu Juventus wissen musst

Marktwert gesunken: Diese 2 Bundesliga-Spieler sind die größten WM-Verlierer

Alisson Becker: Das ist Loris Karius' brasilianisch-deutscher Albtraum

++ Khedira verlängert bei Juve ++ Walpurgis neuer Dresden-Trainer ++

Die Legende tritt heute ab – Buffon schreibt unglaublich emotionalen Abschiedsbrief

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Das ist mein sechster Abstieg mit dem 1. FC Köln. Dabei fing alles ganz harmlos an...

"For the nation, by the nation" – so gibt man ganz ohne Hologramm sein Team bekannt

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Özil besser als Reus und Robben – die ersten Werte von FIFA 19 sind draußen

Nicht mal einen Monat müssen wir noch warten, ehe wir FIFA 19 in unseren Händen halten können. Hersteller EA hat jetzt die ersten Ratings der "Top 100"-Spieler veröffentlicht. Bei den Plätzen 100 bis 61 sind neben Weltstars wie Zlatan Ibrahimovic auch einige Kicker aus der Bundesliga dabei.

Jetzt seid ihr dran: Wie seht ihr die Verteilung der Ratings? Seid ihr einverstanden?

(bn)

Artikel lesen