Sport

So feiern Fans und Experten die Super-Gala von Liverpools Mo Salah

Im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals überrollt der FC Liverpool die AS Roma. Nach der Auswechslung von Mohamed Salah kassieren die Reds aber noch zwei Gegentreffer, weshalb sie "nur" 5:2 gewannen.

So lebt die Hoffnung auf das Finale bei den Italienern noch. Die Schlagzeilen gehören indes nicht der möglichen Aufholjagd, sondern nach einer fantastischen Darbietung dem ägyptischen Angreifer Mohamed Salah.

Liverpool-Ikone Steven Gerrard: "Salah ist momentan ohne Zweifel der beste Spieler der Welt"

Mo Salah, the Egyptian King!

Ruud Gullit: "Liverpool hat der Roma eine Lektion erteilt"

Der Kop wird umgebaut:

Robbie Fowler: "Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Aber es wurde in einer Stunde zerstört"

Coutinho nach seinem Wechsel im Winter von Liverpool zu Barça:

Wusste gar nicht, dass Einstein Fussballfan war:

Den Schatz heimlich beim Ausrasten nach dem 2:0 gefilmt

Mit seiner Meinung ist dieser Fan nicht allein: Soll Mo Salah zum Weltfussballer gekürt werden?

Oder kommt's einmal mehr zum Duell Ronaldo vs. Messi?

Genau so war's. Genau so …

Irlands Nationalspieler David Meyler von Hull City:

Nach Prinz George und Prinzessin Charlotte bald Prinz Mohamed?

Hahaha, ein köstlicher Scherz:

Salah Time, excellent!

Liverpool-Fans in Ägypten …

Er setzt 10 £ darauf, dass Ägypten Weltmeister wird

Der Mitspieler lobt das Sturmtrio:

Wegen solcher Sachen hassen wir alle die Autokorrektur

Man kann sich sehr gut vorstellen, dass es so ist

Wir verstehen nichts außer "Mohamed Salah", aber irgendwie gefällt's uns:

Vor dem Rückspiel

Die Warnung:

Das Beste für Romas Abwehr wäre es, wenn vor dem Rückspiel ein Afrika-Cup organisiert würde:

"Zwei Tore wollten wir nicht kassieren. Aber damit können wir umgehen. Jetzt müssen wir in Rom wieder arbeiten. Das ist kein Problem."

Jürgen Klopp, Liverpool-Trainer

"Wir haben schon einmal gezeigt, dass wir zurückkommen können. Wer daran nicht glaubt, der soll zuhause bleiben."

Eusebio Di Francesco, Roma-Trainer

(ram)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Matthäus erklärt in 3 Sätzen, warum Bayern gegen Tottenham so stark spielte

Der Saisonstart fiel bisher für Bayern-Verhältnisse eher mäßig aus. Doch nun, nach einem historischen Sieg, scheinen alle Zweifel vorerst ausgeräumt: Sieben zu zwei. Gegen Tottenham Hotspur. In der Champions League. Das war ein Ausrufezeichen des Rekordmeisters, ein Statement-Sieg.

Nach dem eher schwerfälligen Sieg gegen Aufsteiger Paderborn (3:2) wirkte die Elf von Trainer Niko Kovac gegen das Topteam aus London wie ausgewechselt.

Ex-Bayern-Spieler und TV-Experte Lothar Matthäus erklärte nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel