Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Soccer Football - FIFA President Gianni Infantino Media Briefing - Shangri-La Bosphorus Hotel, Istanbul, Turkey - February 15, 2019   FIFA President Gianni Infantino during a media briefing   REUTERS/Murad Sezer

Die Reform ist eines der großen Projekte des umstrittenen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino. Bild: reuters

FIFA will Klub-WM neu erfinden – warum die Bayern sich darüber freuen dürften

Gegen den Widerstand aus Europa hat der Fußball-Weltverband FIFA die Klub-WM reformiert.

Die sieben UEFA-Delegierten waren bei der Entscheidung während der Sitzung in Miami im 31-köpfigen FIFA-Council zahlenmäßig deutlich unterlegen. Auch die scharfe Kritik der in Europa einflussreichen Klub-Vereinigung ECA, die mit dem Boykott der europäischen Spitzenklubs droht, hatte letztendlich keine Auswirkungen. Die Reform ist eines der großen Projekte des umstrittenen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino.

(pb/afp)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

PAOK wechselte Kapitän mit Kreuzbandriss ein, damit der die Meisterschaft mitfeiern kann

Link zum Artikel

Das ist nach 007 Sekunden das schnellste Tor der Premier-League-Geschichte

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

"Legende!" – BVB-Fans feiern Marcel Schmelzer, obwohl er wieder nicht spielte

Link zum Artikel

Wie Dirk Nowitzki durch einen Physik-Trick die NBA revolutionierte

Link zum Artikel

Welcher Jahrgang von 1983 bis 2000 kann das beste Fußball-Team der Welt stellen?

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wer das nicht respektiert, ist ein Idiot" – Emre Can fordert Kampf gegen Rassismus

Von den Profis bis zu den Amateuren – im Fußball vergeht kaum eine Woche ohne Rassismus. Besonders im Spitzenfußball reiht sich derzeit ein abscheulicher Vorfall an den nächsten. Besonders die Affenlaute gegen Juventus-Profi Moise Kean sowie die rassistischen Beleidigungen gegen die deutschen Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay beim Länderspiel in Wolfsburg machen einen sprachlos. Emre Can, der mit allen drei Spielern regelmäßig auf dem Platz steht, hat sich jetzt klar geäußert.

"Es passiert …

Artikel lesen
Link zum Artikel