Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Mamma Mia! Wie hier gleich ein Tor fällt, wirst du nicht glauben können!

"Was, in Italien? Das schreit ja geradezu nach Wettskandal!", meint der Kollege neben mir, als ich ihm dieses Video zeige. Nun, wollen wir dem guten Filippo Perucchini mal nichts unterstellen.

Höchstens vielleicht, dass er aufgrund von zu viel weihnächtlichem Panettone die Orientierung verloren hat. Das kuriose Eigentor von Ascolis Goalie steht am Ursprung einer 0:3-Niederlage bei Serie-B-Leader Palermo am Donnerstagabend.

Aber was denkst du denn über dieses Eigentor?

Umfrage

War dieses Eigentor Absicht?

  • Abstimmen

35 Votes zu: War dieses Eigentor Absicht?

  • 31%Mamma Mia, das muss Absicht gewesen sein.
  • 37%Bloody Hell, kommt dieser Keeper aus England? Ganz schön bad luck...
  • 26%Mailand oder Madrid. Hauptsache, Italien.

(pb/ram)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Dem deutschen Handball fehlt Migrationshintergrund – und das wird zum Problem

Link zum Artikel

Das ging schnell! Bolt beendet Fußball-Karriere, bevor sie begonnen hat

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dreist! So viel kostet es, Einlaufkind in der Premier League zu sein

Es ist der Traum eines jeden Kindes: Einmal an der Hand von Stars wie Eden Hazard, Robert Lewandowski oder Marco Reus ins Stadion einzulaufen. In der Bundesliga müssen sich Kinder oder ganze Jugendmannschaften meist für diesen Ehrenplatz bewerben, Verein oder Sponsor losen sie anschließend aus. Ausgerechnet in der reichsten Liga der Welt, der Premier League, ist das anders: Dort wird mit den Kindern ordentlich Geld verdient.

Die BBC fragte bei den Fußball-Clubs aus England nach und fand heraus, …

Artikel lesen
Link zum Artikel