Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Mamma Mia! Wie hier gleich ein Tor fällt, wirst du nicht glauben können!

"Was, in Italien? Das schreit ja geradezu nach Wettskandal!", meint der Kollege neben mir, als ich ihm dieses Video zeige. Nun, wollen wir dem guten Filippo Perucchini mal nichts unterstellen.

Höchstens vielleicht, dass er aufgrund von zu viel weihnächtlichem Panettone die Orientierung verloren hat. Das kuriose Eigentor von Ascolis Goalie steht am Ursprung einer 0:3-Niederlage bei Serie-B-Leader Palermo am Donnerstagabend.

Aber was denkst du denn über dieses Eigentor?

Umfrage

War dieses Eigentor Absicht?

  • Abstimmen

35 Votes zu: War dieses Eigentor Absicht?

  • 31%Mamma Mia, das muss Absicht gewesen sein.
  • 37%Bloody Hell, kommt dieser Keeper aus England? Ganz schön bad luck...
  • 26%Mailand oder Madrid. Hauptsache, Italien.

(pb/ram)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Lucas Moura kann's am schönsten! Die 19 bisher besten FIFA-Tore des Jahres

Link zum Artikel

Da staunt selbst ManCity: Barca zahlt so viel für Gehälter wie kein Club zuvor

Link zum Artikel

Wie Fortuna Düsseldorf den Stadionbesuch für Frauen sicherer machen will

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Der britische Fußball spaltet sich am Brexit – profitiert die Bundesliga?

Link zum Artikel

Alles ist bereit für den Heiratsantrag dieses NHL-Fans – aber einer hatte andere Pläne

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als deutsche und britische Soldaten im 1. Weltkrieg miteinander Fußball spielten

In der Serie Unvergessen blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück. Diesmal: Der 25. Dezember 1914: In Flandern tobt der Erste Weltkrieg. Soldaten des Deutschen Reichs und der Alliierten stehen sich gegenüber – und verbrüdern sich an Weihnachten spontan. Anstatt mit Waffen aufeinander zu schießen, treten sie gegen einen Fußball.

36 Mal sanden sich Deutschland und England bis heute in Länderspielen schon gegenüber. Die Paarungen gelten als große …

Artikel lesen
Link zum Artikel