Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Douglas Costa mit Kopfstoß, Schlag und Spucke – in nur einer Minute

Cristiano Ronaldo stand gestern bei Juventus im Mittelpunkt. Der Weltfußballer konnte im vierten Spiel für die "Bianconeri" seine ersten beiden Treffer bejubeln.

Doch die Freude bei Juve wurde in der Schlussminute arg getrübt. Nicht nur, dass man noch den Gegentreffer zum 2:1 hinnehmen musste, sondern vor allem, weil der eingewechselte Douglas Costa komplett durchdrehte. 

Nachdem kurz vor Schluss ein Foul von Federico Di Francesco an ihm nicht geahndet wurde, machte sich Costa auf zur Rache. Der Brasilianer gab Di Francesco erst einen Ellbogen ins Gesicht, um ihm wenige Sekunden später vor den Augen des Schiedsrichters noch einen Kopfstoß zu verpassen. Der komplett überforderte 33-jährige Unparteiische Daniele Chiffi zeigte ihm dafür bloß die Gelbe Karte. 

Wenige Sekunden später wurde Douglas Costa doch noch des Feldes verwiesen. Der VAR griff nämlich ein – wegen einer weiteren, noch hässlicheren Aktion. Costa spuckte seinem Gegenspieler Di Francesco aus nächster Nähe mitten ins Gesicht.

Douglas Costa wird für seine Aussetzer von der Liga mit Sicherheit für mehrere Spiele gesperrt werden. Zudem kündigte  Juve-Trainer Massimilliano Allegri bereits interne Strafen an: 

"Solche Vorfälle dürfen nicht passieren. Es ist nur recht, dass er bestraft wird – und das wird sicher auch passieren." Allegri betonte zudem, dass er von der Reaktion des Brasilianers überrascht gewesen sei und ergänzte: "Wir dürfen uns einfach nicht provozieren lassen."

"Ich habe einen schrecklichen Fehler gemacht."

Douglas Costa

Douglas Costa selbst nahm am Abend nach der Partie auf Instagram Stellung zu den Ereignissen und entschuldigte sich: 

"Ich möchte mich bei allen Juve-Fans für meine hässliche Reaktion im heutigen Spiel entschuldigen. Auch bei meinen Teamkollegen, die in guten und schlechten Zeiten zu mir stehen, möchte ich mich entschuldigen. Ich habe einen schrecklichen Fehler gemacht. Ich bin mir dessen bewusst und ich will mich bei allen dafür entschuldigen. Ich möchte deutlich machen, dass dieser Einzelfall nicht widerspiegelt, wie ich mich bisher in meiner Karriere verhalten habe."

(zap)

Wenn Fußballer weinen – die traurigsten Abstiegsbilder:

Der Sporttag – was noch wichtig ist

Sandro Wagner geht nach Tianjin: Seine besten Sprüche – auf Chinesisch

Link zum Artikel

Dortmunder Friseur-Gate? Christian Streich findet: Das ist "Vollblödsinn"

Link zum Artikel

Erst 4 Trainer gefeuert! Sind's am Saisonende so wenige wie lange nicht mehr?

Link zum Artikel

Fantastisch das ist! In Frankreich ist Lichtschwert-Fechten jetzt offiziell ein Sport

Link zum Artikel

Falls der BVB einen Motivationsschub braucht, sollte er beim FC Dortmund vorbeischauen

Link zum Artikel

2:2 per Elfer, statt 3:1 nach Konter – VAR-Extremfall in den Niederlanden

Link zum Artikel

Bürki schlägt nach CL-Pleite Alarm – diese Probleme muss der BVB lösen

Link zum Artikel

Unfassbarer 100-Meter-Sprint: Dieser Siebenjährige ist eine kleine Maschine

Link zum Artikel

Italien schwärmt von diesem Kicker – die Boulevardpresse von seiner Mutter

Link zum Artikel

Pogbas Schatten – und 3 weitere Gründe, warum ManUnited gegen PSG keinen Stich hatte

Link zum Artikel

Tennis-Borussia-Fans suchen vorübergehend neuen Club – per Kontaktanzeige

Link zum Artikel

Wie ein Fußballclub auf einen Schlag viele Fans vergraulte – die Farce um TeBe Berlin 

Link zum Artikel

So sah die Bundesliga aus, als Thomas Doll zuletzt Bundesliga-Trainer war

Link zum Artikel

Lisicki will das Insekt sanft entfernen – und das Ballkind so: "STIRB!"

Link zum Artikel

Diese brasilianische Mutter kommentiert Fußballspiele für ihren blinden Sohn

Link zum Artikel

Norwichs Psychospiel mit der rosa Gästekabine – und Sheffields smarter Konter 

Link zum Artikel

Freiburg-Fans gedenken Holocaust-Opfern – aber fordern auf Bannern noch mehr

Link zum Artikel

Farid Bang disst Mario Götze – und macht dann mit Götze-Wette ordentlich Geld

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel