Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Katze irrt durchs Everton-Stadion – Fans küren sie zum "Man of the Match"

Symbolischer geht's nicht! Erst hatte Everton kein Glück, dann kam auch noch eine schwarze Katze hinzu. Bei der 1:3-Niederlage der "Toffees" gegen die Wolverhampton Wanderers stürmte in der 67. Minute plötzlich eine Katze den Platz und irrte sichtlich verwirrt über das Spielfeld. Mehr als zwei Minuten lang musste die Partie in der Folge unterbrochen werden, bis die Platzordner die Samtpfote vom Feld gejagt hatten.

Die Heatmap:

Das Publikum hatte seine wahre Freude am Stubentiger, der über den Rasen schlich, und feierte jede gelungene Flucht wie ein Tor. Böse Stimmen auf Social Media kürten nach Spielschluss die Katze zum "Man of the Match" und erklärten ihren Ausflug aufs Feld zur besten Aktion eines Everton-Spielers.

Meow!

Meoow!

Meooow!

(pre)

Auch ein Blickfang: Die WM in Pixel-Optik

Du magst die Premier League? Dann haben wir noch mehr für dich:

Nach historischer Klatsche gegen ManCity – Trainer gibt lustigstes Interview

Link zum Artikel

10 Spiele, 66 Tore – als der Boxing Day mit Toren überflutet wurde

Link zum Artikel

Wie beim BVB: Warum Klopps Erfolg in Liverpool kein Zufall ist

Link zum Artikel

Dreist! So viel kostet es, Einlaufkind in der Premier League zu sein

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel