Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Croatia's Luka Modric receives the Best FIFA Men's Player award during the ceremony of the Best FIFA Football Awards in the Royal Festival Hall in London, Britain, Monday, Sept. 24, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)

Bester WM-Spieler und nun auch bester Fußballer des Planeten: Luka Modric. Bild: AP

Diesen Weltfußballer hätten sich Modric, Ronaldo, Löw & Co gewünscht

25.09.18, 11:35 25.09.18, 11:57

Ralf Meile

So funktioniert die Wahl

Eine Fachjury (u.a. mit Ronaldo, Kaka, Lothar Matthäus, Didier Drogba und Alessandro Nesta) nominierte zehn Spieler zur Wahl als Weltfußballer. Drei Personen aus jedem FIFA-Mitgliedsland bestimmte diesen letztlich: Kapitän und Trainer des Nationalteams sowie ein Journalist. Für Platz 1 erhielt ein Spieler 5 Punkte, für Platz 2 gab es 3 Punkte und für Platz 3 noch 1 Punkt. Auch die Fans durften abstimmen: Ihr Votum zählte ebenso zu 25 Prozent wie jenes von Kapitäne, Trainern und Medienvertretern.

Host Idris Elba, center, poses with the 11 players of the top team with players David De Gea, Dani Alves, Marcelo, Sergio Ramos, Raphael Varane, Eden Hazard, N'Golo Kante, Luka Modric, Cristiano Ronaldo, Kylian Mbappe and Lionel Messi during the ceremony of the Best FIFA Football Awards in the Royal Festival Hall in London, Britain, Monday, Sept. 24, 2018. (AP Photo/Frank Augstein)

Die Top 11 – auch auf dem Foto: Ronaldinho und Michael Ballack. Bild: AP

So endete die Wahl

Luka Modric gewann die Wahl 2018 deutlich. Der Kroate erhielt 29 Prozent aller möglichen Punkte. Cristiano Ronaldo brachte es auf 19 Prozent und der dritte Platz auf dem Podest war ein knappes Rennen: Mohamed Salah setzte sich mit 11,2 Prozent der Stimmen gegen Kylian Mbappé (10,5 Prozent) durch.

bild:fifa

So wurde gewählt

DE Manuel Neuer

Kapitän Deutschland

  1. Eden Hazard 🇧🇪
  2. Luka Modric 🇭🇷
  3. Raphael Varane 🇫🇷

DE Joachim Löw

Nationaltrainer Deutschland

  1. Luka Modric 🇭🇷
  2. Kylian Mbappé FR
  3. Eden Hazard BE
Soccer Football - The Best FIFA Football Awards - Royal Festival Hall, London, Britain - September 24, 2018   Germany coach Joachim Loew and manager Oliver Bierhoff before the start of the awards   Action Images via Reuters/John Sibley

Bundestrainer Jogi Löw kam mit Oliver Bierhoff. Bild: reuters

DE Berries Bossmann

Chefreporter "Sport Bild"

  1. Kylian Mbappé FR
  2. Kevin De Bruyne BE
  3. Luka Modric HR

Der heimliche Star des Abends: everybody's darling N'Golo Kanté.

🇫🇷 Hugo Lloris

Captain Frankreich

  1. Raphael Varane 🇫🇷
  2. Antoine Griezmann 🇫🇷
  3. Kylian Mbappé 🇫🇷

🇫🇷 Didier Deschamps

Nationaltrainer Frankreich

  1. Antoine Griezmann 🇫🇷
  2. Raphael Varane 🇫🇷
  3. Kylian Mbappé 🇫🇷
(180925) -- LONDON, Sept. 25, 2018 (Xinhua) -- Didier Deschamps, Manager of France speaks after recieved the trophy for The Best FIFA Men s Coach 2018 during the Best FIFA Football Awards 2018 in London, Britain on Sept. 24, 2018. (Xinhua/Han Yan) (SP)BRITAIN-LONDON-THE BEST FIFA FOOTBALL AWARDS PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Weltmeister-Coach Deschamps wurde als Trainer des Jahres geehrt. Bild: imago sportfotodienst

🇭🇷 Luka Modric

Kapitän Kroatien

  1. Raphael Varane 🇫🇷
  2. Cristiano Ronaldo 🇵🇹
  3. Antoine Griezmann 🇫🇷

🇵🇹 Cristiano Ronaldo

Kapitän Portugal

  1. Raphael Varane 🇫🇷
  2. Luka Modric 🇭🇷
  3. Antoine Griezmann 🇫🇷

🇪🇬 Essam El Hadary

Kapitän Ägypten

  1. Mohamed Salah 🇪🇬
  2. Luka Modric 🇭🇷
  3. Cristiano Ronaldo 🇵🇹

🇦🇷 Lionel Messi

Kapitän Argentinien

  1. Luka Modric 🇭🇷
  2. Kylian Mbappé 🇫🇷
  3. Cristiano Ronaldo 🇵🇹
Soccer Football - The Best FIFA Football Awards - Royal Festival Hall, London, Britain - September 24, 2018   Paris St Germain's Kylian Mbappe and father Wilfried Mbappe before the start of the awards   Action Images via Reuters/John Sibley

Shootingstar Mbappé mit Papa Wilfried Bild: reuters

🇪🇸 Sergio Ramos

Kapitän Spanien

  1. Luka Modric 🇭🇷
  2. Cristiano Ronaldo 🇵🇹
  3. Lionel Messi 🇦🇷

EN Harry Kane

Kapitän England

  1. Cristiano Ronaldo 🇵🇹
  2. Lionel Messi 🇦🇷
  3. Kevin De Bruyne 🇧🇪
Soccer Football - The Best FIFA Football Awards - Royal Festival Hall, London, Britain - September 24, 2018   Liverpool's Mohamed Salah and Chelsea's Eden Hazard before the start of the awards   Action Images via Reuters/John Sibley

Gratulierte Salah landete selbst auf Platz 7: Eden Hazard Bild: reuters

🇧🇪 Eden Hazard

Captain Belgien

  1. Luka Modric 🇭🇷
  2. Raphael Varane 🇫🇷
  3. Kylian Mbappé 🇫🇷

» Hier findest du die FIFA-Liste aller Abstimmenden.

Die Flop 11 der WM-Stars

Der Sporttag – was noch wichtig ist

Ölt eure Sprint-Tasten – Usain Bolt könnte bald in FIFA 19 dabei sein

Wie der Vater so der Sohn – 7 berühmte Fußballer und ihr Nachwuchs

Lakers gegen Rockets: Heftige Schlägerei in der NBA

"Sind die Duschen warm?" Diese 11 Sätze kennt jeder Amateur-Fußballer

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bei FIFA 19 gibt's jetzt den "No Rules"-Modus – ohne Regeln, ohne Karten!

FIFA-Zocken bedeutet auch oft Frust und Wut. Frust über vergebene Chancen, Wut auf viel zu starke Gegner.

Irgendwo müssen diese negativen Emotionen dann hin. Manche können sie nicht in der Virtualität lassen, zerstören ihre Wohnzimmereinrichtung oder pfeffern den Controller in den 10.000-Euro-Fernseher – was nicht gerade die optimale FIFA-Frustbewältigung ist. Zumindest nicht die vernünftigste.

Das Allheilmittel für wütende FIFA-Zocker heißt schon immer: Blutgrätsche. Einfach so lange foulen, …

Artikel lesen