Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Argentina's Lionel Messi reacts after the third goal of Croatia during the group D match between Argentina and Croatia at the 2018 soccer World Cup in Nizhny Novgorod Stadium in Nizhny Novgorod, Russia, Thursday, June 21, 2018. Croatia won 3-0. (AP Photo/Petr David Josek)

Bild: AP

Reaktionen zu #ARGCRO: "Kann man irgendwo auf Messis Rücktritt wetten?"

Philipp Reich

Was für eine Blamage! Nach dem 1:1 gegen Island verliert Argentinien im zweiten Gruppenspiel gegen Kroatien mit 0:3 und droht erstmals seit 2002 das Achtelfinale zu verpassen. 

Das 0:1 leitete Willy Caballero mit einem Riesenbock ein. Der Chelsea-Ersatzkeeper versuchte nach einem missglückten kroatischen Angriff den Ball zu einem Mitspieler zu lupfen, doch der Ball geriet zu kurz. Ante Rebic spritzte dazwischen und traf herrlich zur kroatischen Führung.

Danach zerfiel Argentinien in seine Einzelteile, wurde von Kroatien nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen. Luka Modrić und Ivan Rakitić erhöhten schließlich auf 3:0 und sorgten dafür, dass Lionel Messi den Platz mit hängendem Kopf verließ.

Natürlich ging nach dem Schlusspfiff im Netz die Post ab. Hier die besten Reaktionen zu #ARGCRO:

Zunächst: Applaus für Kroatien!

Vielleicht sahen wir gestern Abend bereits den neuen Weltmeister:

Jetzt aber die Häme:

Noch ein Wortspiel:

Bumm!

Kroatien darf man halt nicht unterschätzen:

Die Simpsons haben es natürlich gewusst!

So gehen die Gauchos!

Aber Vorsicht!

Frage an Messi:

Kein Ćevapčići im Argentina's!

Nochmal die Simpsons: Lieber Milhouse im Tor als Caballero!

Ersatzkeeper und schlechter Zwilling:

Gut hinhören!

Der musste ja kommen:

Sie wären wohl der bessere Romero-Ersatz gewesen:

Messi hatte wohl eine Vorahnung:

Oder hat sich Messi das gedacht?

EXKLUSIVER Blick in die Garderobe:

Musste auch kommen:

Zu tiefe Quote!

Nun aber die Frage der Fragen:

Zum Schluss: Das kroatische TV hat übrigens schnell noch den Streifen "Messi kehrt nach Hause" gedreht:

Das machen die Fußballer, die nicht bei der WM sind – also bald auch Messi:

Wenn du im WM-Modus bist, aber arbeiten gehen musst:

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Leon Krenz

Alle News zur Fußball-WM 2018:

Wie 1998: Die Ausgestoßenen Griezmann und Pogba sollen Frankreich einen

Link zum Artikel

"Huh's Huh des Weltfußballs" – So eroberte Island wieder die Herzen

Link zum Artikel

Lernt den 90-Millionen-Bullen kennen, der Serbien zum WM-Erfolg führen will

Link zum Artikel

Marokko United – das afrikanische Land stellt heimlich das 14. Team Europas bei der WM

Link zum Artikel

Modrić, Rakitić, Gefährlić auf Platz 7 – das ultimative WM-Power-Ranking

Link zum Artikel

Das ist laut FIFA 18 der schlechteste WM-Spieler

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel