Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Hamburgs Dino winkt schon zum Abschied – oder ist es doch wieder nur ein Trick? Bild: imago/Philipp Szyza

Auch aus dieser Liga verschwindet der HSV – die letzten Dinos Europas

12.05.18, 14:27 13.05.18, 15:46
Arne Siegmund
Arne Siegmund

Der Hamburger SV ist abgestiegen. Es ist das Ende des letzten Bundesliga-Dinos. Der HSV war bisher der einzige Klub, der seit der Gründung der Bundesliga 1963 noch nie abgestiegen ist.

Die Brüder und Schwestern des HSV

Die Abschlusstabelle der ersten Bundesligasaison

1. 1. FC Köln (Jahr des ersten Abstiegs: 1998)
2. Meidericher SV (heute MSV Duisburg / 1982)
3. Eintracht Frankfurt (1996)
4. Borussia Dortmund (1972)
5. VfB Stuttgart (1975)
6. Hamburger SV (?)
7. 1860 München (1970)
8. FC Schalke 04 (1981)
9. 1. FC Nürnberg (1969)
10. Werder Bremen (1980)
11. Eintracht Braunschweig (1973)
12. 1. FC Kaiserslautern (1996)
13. Karlsruher SC (1968)
14. Hertha BSC (1965)
15. Preußen Münster (1964)
16. 1. FC Saarbrücken (1964)

Welche Klubs gibt es außerdem in den europäischen Top-Ligen, die seit der Liga-Gründung noch nie abgestiegen sind?

Schottland

Celtic Glasgow ist der Dino der schottischen Liga, die 1890 gegründet wurde. Der Klub aus der schottischen Arbeiterstadt ist seitdem 49-mal Meister geworden, zuletzt in diesem Jahr. Rekordmeister ist übrigens Lokalrivale Glasgow Rangers (54 Titel), die 2012 wegen einer Insolvenz "zwangsabsteigen" mussten.

Celtic Glasgow

imago/Action Plus/alan rennie

Spanien

In Spanien sind – das liegt auf der Hand – Real Madrid und der FC Barcelona seit der Gründung 1929 der spanischen Profi-Liga dabei. Der Dritte im Bunde – das überrascht etwas – ist Athletic Bilbao, das bis heute nur Spieler mit baskischer Herkunft beschäftigt.

FC Barcelona

imago/Pro Shots

Real Madrid

Königlich als Spieler und Trainer: Zinedine Zidane imago sportfotodienst

Athletic Bilbao

Baskischer Stolz imago/Agencia EFE/javier zorrilla

Italien

Nicht Juventus, die Roma oder der AC Milan: Dino in der Serie A ist Inter Mailand – seit 1898. Die "Nerazzuri" sind seitdem 18-mal Meister geworden. In den vergangenen Jahren haben sie allerdings ein wenig den Anschluss an die Spitze verloren.

Inter Mailand

imago/Gribaudi/ImagePhoto

Portugal

Diese drei Vereine spielen seit über 79 Jahren in der 1934 gegründeten Primeira Liga: FC Porto, Benfica Lissabon und Sporting Lissabon. Bis heute sind sie auch die Aushängeschilder des portugiesischen Klub-Fußballs. 

FC Porto

imago/ZUMA Press

Benfica Lissabon

imago/GlobalImagens/jorge amaral

Sporting Lissabon

Fabio Coentrao (r.) im Trikot von Sporting Lissabon imago/ZUMA Press/pedro fiuza

Türkei

1959, vor 59 Jahren, wurde die Süper Lig gegründet. Seitdem immer dabei: Die Istanbuler Klubs Fenerbahce, Besiktas und Galatasaray. In der Regel holt auch einer dieser drei Klubs die türkische Meisterschaft. Zuletzt konnte Bursaspor diese Serie 2010 brechen, davor Trabzonspor im Jahr 1984. 

Fenerbahce Istanbul

imago/Seskim Photo

Besiktas Istanbul

imago/Seskim Photo

Galatasaray Istanbul

imago/Seskim Photo

Österreich

1911 gründete man in Österreich die erste Profifußball-Liga auf dem europäischen Kontinent. Seitdem wurden die Modi und Namen der Liga oft verändert. Dennoch gibt es zwei Konstanten: Die Wiener Hauptstadtvereine Rapid und Austria sind seit der Gründung der Liga erstklassig.

Rapid Wien

imago/Eibner Europa

Austria Wien

GEPA pictures/ Christian Ort

Niederlande

Ajax, Feyenoord und PSV sind die großen Drei in den Niederlanden und genießen weltweit ein großes Ansehen. Gleichzeitig sind das die Klubs, die seit 1956 noch nie aus der Eredivisie abgestiegen sind.

Ajax Amsterdam

imago/VI Images

PSV Eindhoven

Amtierender Meister: PSV Eindhoven imago/VI Images

Feyenoord Rotterdam

imago/Pro Shots

Griechenland

In der Saison 1959/60 wurde die erste griechische Liga geschaffen. Seitdem mussten Olympiakos Piräus, Panathinaikos Athen und PAOK Saloniki als einzige Klubs noch nie den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Bis heute zählen die drei zu den Top-Klubs Griechenlands.

Olympiakos Piräus

Marko Marin spielt derzeit bei Olympiakos Piräus imago/ANE Edition/takis sagias

Panathinaikos Athen

imago/MB Media Solutions

PAOK Saloniki

imago/Aleksandar Djorovic

England

Die Premier League ist ein Sonderfall, da die erste Meisterschaft in England bereits 1888 ausgetragen wurde. Preston North End gewann damals den Titel.

Die als "FA Premier League“ neugegründete Liga nahm erst am 15. August 1992 offiziell ihren Spielbetrieb auf. Seitdem halten sich fünf Vereine in der Liga: Die Londoner Klubs Chelsea, Arsenal und Tottenham sowie die Liverpooler Vereine FC Liverpool und Everton sind noch nie abgestiegen.

FC Chelsea

imago/COLORSPORT/DANIEL BEARHAM

FC Arsenal

Arsène Wenger ist seit 1996 Trainer bei Arsenal, hört am Saisonende auf imago/PA Images/mike egerton

Tottenham Hotspur

imago/ZUMA Press/kieran galvin

FC Liverpool

imago/Action Plus/shaun brooks

FC Everton

Wayne Rooney verlässt seinen Heimatverein wohl am Saisonende gen MLS imago/Uk Sports Pics Ltd/alan hayward

Irland

Die League of Ireland wurde 1921 nach der Unabhängigkeit Südirlands vom Vereinigten Königreich gegründet. Einziges Gründungsmitglied, das seitdem ununterbrochen in der Liga spielt, sind die Bohemians aus Dublin.

Bohemians Dublin

Glen Crow (l.) kämpft in der Champions League Quali 2009 gegen Red Bull Salzburgs Christoph Leitgeb

Nordirland

In Nordirland spielt man schon seit 1890 eine Meisterschaft aus. Cliftonville FC, Glentoran FC und der 52-malige Meister Linfield FC halten sich seit 127 (!) Jahren in der Liga.

FC Linfield

Dauernd Meister, aber international nix zu melden: Für den FC Linfield (hier ein Bild aus der CL-Quali 2013 gegen Skoda Xanthi) war das höchste aller Europapokal-Gefühle das Viertelfinale des Europapokals der Landesmeister 1966/67

Diese Vereine können da nicht mitreden... Hier kommen die traurigsten Abstiegsbilder der Bundesliga:

Noch mehr Fußball auf watson:

Die Legende tritt heute ab – Buffon schreibt unglaublich emotionalen Abschiedsbrief

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Das ist mein sechster Abstieg mit dem 1. FC Köln. Dabei fing alles ganz harmlos an...

"For the nation, by the nation" – so gibt man ganz ohne Hologramm sein Team bekannt

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Präsidentin will Selfies: So wurde mein Cousin zum bekanntesten Fan Kroatiens

Dragan Lukić und Mirjana Akrapović sind einfach immer dabei. Wenn die kroatische Nationalmannschaft bei einem WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan spielt, ist es sicher, dass die Regie irgendwann zwei kroatische Fans mit einer Flagge und dem Schriftzug "Paklarevo" einblendet. 

Paklarevo ist ein kleiner Ort Bosnien-Herzegowina. Dort kommen Dragan und Mirjana her. Genauso wie ich. Dragan ist mein Großcousin, sein Vater und mein Opa waren Brüder. 

Dragan ist mit seiner Partnerin Mirjana …

Artikel lesen