Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bildnummer: 50505347  Datum: 17.12.2003  Copyright: imago/imagebroker/siepmann
Weihnachtsbeleuchtung in Funchal auf Madeira, Landschaft , Restlichtaufnahme; 2003, Madeira, Vorweihnachtszeit, Weihnachtszeit, Weihnachten, weihnachtlich, vorweihnachtliche, vorweihnachtlich, Weihnachtsdekoration, Weihnachtsdeko, Deko, Dekoration, beleuchtet, Beleuchtung, Lichter, Weihnachtsbeleuchtung, Lichterkette, Lichterketten, Abend, abends, Nacht, nachts, Weihnachtsbaum, Weihnachtsbäume; , quer, Kbdig, Totale, Portugal,  , Reisen, Europa

Na, wer erkennt den Fußball-Profi im Ali-G-Outfit?  bild: imago sportfotodienst/watson montage

Khedira als Ali G und ein Kaiser-Seitensprung – 7 legendäre Fußball- Weihnachtsfeiern

Manche finden sie super, andere fürchten sie schon, wenn die Herbstblätter fallen. Die Rede ist von Weihnachtsfeiern mit den geliebten Kollegen. 

Auf so einer Weihnachtsfeier kann man seine Karriere durch geschickte Charmeoffensiven nach vorne bringen – oder durch einen Alkoholexzess für immer vernichten. Zwischen Besinnlichkeit und Besinnungslosigkeit verläuft nur ein schmaler Grat.

Bei Profifußballern ist das nicht anders. Sind ja auch nur Menschen. Menschen, die ziemlich auf die Kacke hauen. 

Das sind die kuriosesten Peinlichkeiten von Vereins-Weihnachtsfeiern in willkürlicher Reihenfolge:

2017: Mottoparty in Augsburg

Dank Alfred Finnbogason konnte der FC Augsburg im Dezember 2017 so gerade noch eine Heimniederlage gegen den SC Freiburg abwenden. Der Isländer traf in der Schlussminute zum 3:3-Ausgleich und sorgte für einen versöhnlichen Hinrundenabschluss. 

Danach feierten die Augsburger die verrückteste Weihnachtsfeier der Liga. Alle Spieler und das Trainerteam kamen verkleidet. Motto: Helden der Kindheit. 

l-r:Rani Khedira 8 (FC Augsburg), Michael Gregoritsch 11 (FC Augsburg) kommen verkleidet zur Weihnachtsfeier, Weihnachtsfeier FC Augsburg, 1.Bundesliga, 16.12.2017 Augsburg Bayern Deutschland *** l r Rani Khedira 8 FC Augsburg Michael Gregoritsch 11 FC Augsburg come dressed up for Christmas party Christmas party FC Augsburg 1 Bundesliga 16 12 2017 Augsburg Bayern Germany Copyright: xkolbert-press/ChristianxKolbertx

Rani K. is in da House: Rani Khedira (l.) kam 2017 als Ali G. zur Augsburger Weihnachtsparty (Motto: Helden der Kindheit), Michael Gregoritsch (r.) als Lucky Luke samt Pferd.  Bild: imago/christian kolbert

Dong Won Ji 22 (FC Augsburg) kommt verkleidet zur Weihnachtsfeier, Weihnachtsfeier FC Augsburg, 1.Bundesliga, 16.12.2017 Augsburg Bayern Deutschland *** Dong Won Ji 22 FC Augsburg comes dressed up for Christmas party Christmas party FC Augsburg 1 Bundesliga 16 12 2017 Augsburg Bavaria Germany Copyright: xkolbert-press/ChristianxKolbertx

Das ist Dong Won Ji als Tinky-Winky von den Teletubbies. Fies: Weil der Südkoreaner in seinem Kostüm ein Sitzkissen vernäht hatte, musste angeblich ein Augsburger Rentner im Stadion die ganze Rückrunde lang frieren.   Bild: imago/Christian Kolbert

1976: Roberto Blanco auf Schalke

Schlagerstar Roberto Blanco ist auf Schalke zu Gast. Die Stimmung ist prächtig. Zu prächtig. Im Überschwang der Begeisterung erhöht der königsblaue Schalke-Manager Günter Siebert die Gage von Blanco kurzerhand um 5000 D-Mark (etwa 2500 Euro).

Das ist seine letzte Amtshandlung. Stimmungstechnisch immer noch gelenkt von Blanco und dem Alkohol, bietet Ex-Präsident Siebert dem Vorstand übermütig seinen Rücktritt an. Der nimmt an. Als Präsident aber kehrt Siebert noch zwei Mal (1978 und 1987) zurück.

Bild

Ein bisschen Lachs muss sein, dann schmeckt der Toast echt superfein! 1976 ist Roberto Blanco Stargast der Schalker Weihnachstfeier. Präsident Siebert ist so betrunken, dass er am selben Abend die Gage des Schlagerstars verdoppelt und dem Vorstand seinen Rücktritt anbietet – der Vorstand nahm das Angebot an... Bild: imago stock&people

1999: Papa Kaiser Franz – die Mutter aller Peinlichkeiten

Eine höchst kaiserliche Einlage ist praktisch die "Mutter" aller Weihnachts-Verfehlungen. Heidrun Burmester, die Sekretärin des FC Bayern, ist neun Monate später Mutter – weil Franz Beckenbauer wieder mal zugeschlagen hat.

Im gestandenen Alter von 54 Jahren sorgt die Lichtgestalt des deutschen Fußballs offiziell zum vierten Mal für Nachwuchs. Sein entwaffnender Kommentar zum feierlichen Stelldichein: "Der liebe Gott mag jedes Kind."

Bild

Bayern-Weihnachtsfeier 1999. Heidrun Burmester, die Sekretärin des FC Bayern, ist neun Monate später Mutter – weil Franz Beckenbauer wieder mal zugeschlagen hat. "Irgendeiner muss ja in dem Land was tun, wenn alle immer nur klagen, dass der Nachwuchs fehlt." Das hat Franz Beckenbauer wirklich mal gesagt. bild: imago

2002: Die langweiligste Rede aller Zeiten?

Gefesselt haben kann Heinz-Jürgen Gosda die Mannschaft des LR Ahlen mit seiner Weihnachtsansprache 2002 nicht sonderlich. Der 2. Vorsitzende des Zweitligisten muss registrieren, dass alle Spieler nach seiner Rede aufstehen und gehen.

Die Routiniers Marc Arnold und Marcus Feinbier büßen die mannschaftliche Geschlossenheit. Arnold wird fristlos gekündigt. Feinbier wird "nur" vorläufig aus dem Kader gestrichen, spielt die Saison aber zu Ende.

Bild

2002 verlässt die Mannschaft von LR Ahlen nach der Ansprache des 2. Vorsitzenden geschlossen die Weihnachtsfeier. Die Führungsspieler Feinbier (l.) und Arnold mussten für die Aktion büßen. bild: Imago

2004: Entlassung, weil zu nüchtern

Etwas mehr als fünf Monate trainiert Werner Kasper den Regionalligisten Wuppertaler SV – nach der Weihnachtsfeier nicht mehr. Um 22.15 Uhr – vorbildlich nüchtern – nach Hause zu gehen, interpretiert WSV-Boss Friedhelm Runge als alles andere als "grenzenlose Identifikation" mit dem ehemaligen Uefa-Pokal-Starter.

Dass Kasper mit der Mannschaft davor von sechs Spielen nur eines verloren hat, spielt keine Rolle. Am 19. Dezember 2004 ist der Coach arbeitslos...

Bild

"Dein Ernst, Friedhelm?" 2004, Weihnachtsfeier des SV Wuppertal. Trainer Werner Kasper verlässt die Party früh und nüchtern – vorbildlich, oder? WSV-Boss Friedhelm Runge interpretiert das als fehlende Identifikation mit dem Club und entlässt den eigentlich erfolgreichen Trainer.  bild: imago

2000: Die Cowboystiefel-Affäre

"Wenn ich zu einer Weihnachtsfeier gehe, trage ich Sakko, Hemd und Krawatte", sagte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer, der das Outfit von Stefan Effenberg damals "nicht glücklich" fand. Stein des Anstoßes: Der "Tiger", damals Kapitän, trug zur vereinsinternen Weihnachtsfeier Cowboystiefel und rote Lederhose. 

Effenberg meinte daraufhin in der Boulevardpresse: "Ich trete so auf, wie ich es für richtig halte. Wenn das einem nicht passt, dann ist mir das scheißegal." Der Mittelfeldregisseur hatte bei der Feier auch eine Rede gehalten und darin über Beckenbauer und Bayerns Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber gelästert.

Bild

"Aber Uli, das waren Designerstiefel!" – "Schluss jetzt, Stefan. Ich will nix mehr hören!" Im Jahr 2000 sorgte Stefan Effenberg (l.) mit einem exzentrischen Cowboy-Outfit (Stiefel + rote Lederhose) für einen kleinen Skandal.  bild: imago

2018: No Money, no Party

Nach so vielen Peinlichkeiten will man fast auf keine Weihnachstparty mehr gehen. Überall lauern Fettnäpfchen. Die beste Feier ist dementsprechend keine Feier. So wie es dieses Jahr beim Hamburger SV der Fall ist.

Foto : Siegesjubel und Weihnachts Vorfreude bei den HSV Spielern nach dem Schlusspfiff , hier .... im blauen Licht des Stadions Fussball 2. Bundesliga , am Fr. 07.12.2018 Hamburger SV - Paderborn 1 - 0 *** Photo Victory celebration and Christmas anticipation with the HSV players after the final whistle here in the blue light of the stadium Football 2 Bundesliga on Friday 07 12 2018 Hamburger SV Paderborn 1 0

Weihnachtliche Lichter oder Teil des Sparprogramms? In Hamburg gab's 2018 keine Feier. Grund: Keine Knete! Bild: imago/Claus Bergmann

Der Finanzvorstand Frank Wettstein hatte die HSV-Weihnachtsfeier gestrichen, denn beim Ex-Dino muss nach dem Abstieg in die zweite Liga kräftig gespart werden. Wer wollte, konnte am Dienstagabend zu einem freiwilligen Beisammensein auf dem Weihnachtsmarkt kommen. (bild.de)

Immer noch besser als die HSV-Weihnachtsfeier 2014 – mit diesem "Stargast"...

(as/tol)

Kann auch peinlich werden: Wenn du im WM-Modus bist, aber arbeiten musst

abspielen

Video: watson/Marius Notter

Was Rooney, Torres, Drogba und Co. heute gekostet hätten

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alles ist bereit für den Heiratsantrag dieses NHL-Fans – aber einer hatte andere Pläne

Link zum Artikel

Lucas Moura kann's am schönsten! Die 19 bisher besten FIFA-Tore des Jahres

Link zum Artikel

Wie Fortuna Düsseldorf den Stadionbesuch für Frauen sicherer machen will

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

Charlton-Profi bejubelt Last-Minute-Sieg – sein Lohn: ein Tritt in die Eier 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als deutsche und britische Soldaten im 1. Weltkrieg miteinander Fußball spielten

In der Serie Unvergessen blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein großes Ereignis der Sportgeschichte zurück. Diesmal: Der 25. Dezember 1914: In Flandern tobt der Erste Weltkrieg. Soldaten des Deutschen Reichs und der Alliierten stehen sich gegenüber – und verbrüdern sich an Weihnachten spontan. Anstatt mit Waffen aufeinander zu schießen, treten sie gegen einen Fußball.

36 Mal sanden sich Deutschland und England bis heute in Länderspielen schon gegenüber. Die Paarungen gelten als große …

Artikel lesen
Link zum Artikel