Sport
Sport Bilder des Tages February 17, 2020, Madrid, MADRID, SPAIN: MADRID, SPAIN - JANUARY 17: Jurgen Klopp of Liverpool FC during press conference, PK, Pressekonferenz the day before the Champions League football match between Atletico de Madrid and Liverpool at Wanda Metropolitano on January 17, 2020 in Madrid, Spain. Soccer: Champions League - At Madrid v Liverpool PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAa181 20200217zaaa181213 Copyright: xAFP7x

Kloppo bekam Post. Bild: imago images/ZUMA Press

10-jähriger ManU-Fan schreibt Klopp einen Brief – der reagiert großartig

Der 10-jährige Daragh Curley hatte es langsam satt: Immer gewinnt Liverpool! Für ein Schulprojekt schrieb der junge Fan von Manchester United deshalb einen Brief an "Reds"-Trainer Jürgen Klopp:

"Liverpool gewinnt einfach zu viele Spiele. Wenn ihr noch neun Spiele gewinnt, dann werdet ihr die längste Ungeschlagen-Serie im englischen Fußball übertroffen haben. Als ManUnited-Fan ist das sehr traurig. Also bitte sorgen Sie beim nächsten Spiel dafür, dass Liverpool verliert. Ihr solltet einfach das andere Team treffen lassen. Ich hoffe, ich habe Sie überzeugt, die Liga nicht zu gewinnen, und auch kein weiteres Spiel mehr. Dein Daragh."

Daraghs Brief kam tatsächlich bei Klopp an und der Liverpool-Coach ließ es sich nicht nehmen, dem kleinen Fussball-Fan persönlich zurückzuschreiben. "Meiner Frau Tricia wurde auf der lokalen Poststelle mitgeteilt, dass ein Einschreiben für Daragh Curley vorliege", erzählte Daraghs Vater Gordon der BBC. "Sie wunderte sich, wer Daragh ein Einschreiben schicken sollte. Aber als sie es ihm sagte, antwortete er sofort: 'Oh, das ist Jürgen Klopp'."

Und Klopp antwortete

In seiner Antwort musste Klopp den kleinen Daragh zwar enttäuschen, dennoch gab er ihm ein paar rührende Worte mit auf den Weg:

"Leider kann ich deiner Bitte in dieser Sache nicht nachkommen, ich habe gar keine Wahl. So sehr du auch willst, dass Liverpool verliert, es ist mein Job, alles dafür zu tun, dass Liverpool gewinnt. Weil es Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gibt, die sich das wünschen. Und die will ich nicht im Stich lassen.

Zum Glück für dich haben auch wir schon Spiele verloren – und das werden wir auch in Zukunft wieder einmal tun. Denn das ist Fußball. Als 10-Jähriger denkst du natürlich, dass die Dinge immer so bleiben, wie sie jetzt sind. Aber wenn es eines gibt, das ich dir mit meinen 52 Jahren sagen kann, ist es, dass das definitiv nicht so ist.

Nachdem ich deinen Brief gelesen habe, kann ich aber eines mit Sicherheit sagen: Deine Leidenschaft für Fußball und für deinen Klub wird sich nicht ändern. Manchester United kann sich glücklich schätzen, dich zu haben.

Falls wir mit Liverpool noch ein paar weitere Spiele und gar Pokale gewinnen werden, hoffe ich, dass du nicht allzu enttäuscht sein wirst. Auch wenn unsere Klubs große Rivalen sind, haben wir auch großen Respekt voreinander. Das ist für mich, worum es im Fußball geht."

Nicht nur Daragh selbst, sondern auch Vater Gordon, der selbst ManUnited-Fan ist, freute sich riesig über Klopps Antwort. "Er scheint ein wahnsinnig anständiger Mensch zu sein. Das bestätigt dieser Brief. Was ich daran so liebe, ist, dass es auch um Sportlichkeit und Respekt geht. Ich finde es großartig, dies einem 10-Jährigen vermitteln zu wollen", erzählt er der BBC. Dass er und sein Sohn nun die Fronten wechseln und Liverpool-Fans werden, schloss Gordon Curley aber vehement aus.

(pre)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als wir über unseren Verhältnissen lebten: Die schönsten Klopapier-Choreos

Die Corona-Pandemie verunsichert derzeit die ganze Welt. In Deutschland hat sie in nur wenigen Tagen den Alltag auf den Kopf gestellt: Schulen und Kitas wurden geschlossen, die Wirtschaft brach ein und in der Bundesliga wird erstmal nicht mehr gekickt. Eine der wohl skurrilsten Folgen der Corona-Pandemie ist der deutsche Klopapier-Fetisch.

Dass sogenannte Hamsterkäufe in Corona-Zeiten nicht nötig sind, und es weiterhin genug Waren in Deutschland gibt, hat mittlerweile schon so ziemlich jeder …

Artikel lesen
Link zum Artikel