Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"Fußballgott" – Bastian Schweinsteiger mit Traumtor in der MLS

Was macht eigentlich Bastian Schweinsteiger in der MLS? Er schießt Traumtore. In der Nacht zum Sonntag zeigte der ehemalige Nationalspieler mit einem herrlichen Distanzhammer, dass seine Rente wohl noch etwas warten muss. 

Schweinis Hammer im Video:

Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 in der 48. Spielminute brachte Schweini und seinem Team trotzdem nichts: Chicago Fire verlor mit 1:2 und kassierte die sechste Niederlage in Folge.

Die Play-Offs sind für den Ex-Nationalspieler damit jetzt schon in weiter Ferne: Chicago liegt mit 23 Punkten aktuell auf dem zehnten und vorletzten Tabellenplatz in der Eastern Conference. Der letzte Play-Off-Platz ist Platz 6, auf dem derzeit New England Revolution steht – mit sechs Punkten Vorsprung und zwei Spielen weniger.

(bn)

NBA x Soccer: Wenn NBA-Teams Fußballtrikots tragen würden

Noch mehr Fußball aus der MLS:

"Eine WM ohne mich wäre keine WM" – das waren Zlatans beste Sprüche bei Jimmy Kimmel

Link to Article

Parcours oder Fußball-Tennis – die MLS Skills Challenge war Reallife-FIFA

Link to Article

Zwei Monster-Tore und von 1:3 auf 4:3 – die MLS ist nur Spielzeug für Zlatan

Link to Article

Fußballprofi outet sich: "Ich bin stolz, als offen schwuler Mann zu spielen."

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article